Press "Enter" to skip to content

Politik will noch mehr Flüchtlinge

Grünen-Chefin Baerbock fordert vor EU-Gipfel "großzügiges Kontingent für die legale Flucht nach Europa"

Zum Internationalen Weltflüchtlingstag hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock die Staats- und Regierungschefs des EU-Gipfels dazu aufgefordert, ihre restriktive Flüchtlingspolitik zu beenden. „Die Staats- und Regierungschefs sollten am Donnerstag endlich ein großzügiges Kontingent für die legale Flucht nach Europa beschließen“, sagte Baerbock der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. Sie müssten aufhören, sich der gemeinschaftlichen Verteilung von Geflüchteten zu verschließen, und ein Sofortprogramm zum Aufbau einer europäischen Seenotrettungsmission auf den Weg bringen. „Es ist ihre verdammte Pflicht“, sagte Baerbock und verwies darauf, dass gleichzeitig mit dem Gipfel wieder ein Rettungsschiff der Hilfsorganisation Sea-Watch mit mehr als 40 Menschen an Bord über das Mittelmeer irre und nirgendwo anlanden dürfe.¹

UNHCR-Flüchtlingsbericht: Deutsche Verantwortung vor der Geschichte

Genau 50 Jahre nach der Gründung ihres Flüchtlingskommissariats UNHCR erklärten die Vereinten Nationen (UN) 2001 den 20. Juni erstmals zum Weltflüchtlingstag. Seither wird das Datum vom UNHCR jährlich zum Anlass genommen, seinen Bericht „Global Trends“ zu den weltweiten Fluchtbewegungen zu veröffentlichen. Und seit 2012 weist die Zahl Jahr für Jahr weiter nach oben. „So viele wie nie zuvor“ wird zur Routineformulierung.

Die Brandherde auf der Welt verschieben sich dabei zum Teil. Aber die Kernaussagen sind seit Jahren stabil: Die meisten Menschen sind innerhalb ihres Heimatlandes auf der Flucht; die armen Länder tragen die größte Last; noch nicht einmal zehn Prozent der Flüchtlinge leben in Europa.

Es ist gut, dass die teils irrationale Emotionalität, mit der das Thema Flüchtlinge zeitweise in Deutschland diskutiert wurde, abgekühlt ist. Denn das könnte Raum geben für die nüchterne Bestandsaufnahme, dass die internationalen Fluchtbewegungen neben (und teils im Zusammenhang mit) dem Klimawandel eine der dauerhaften Zukunftsherausforderungen für die Weltgemeinschaft bleiben werden. Also nichts, was sich wegsperren, wegdrängen, verhindern oder leugnen ließe. Wer heute darauf keine Antworten findet oder sich zumindest darum bemüht, den werden sie morgen mit umso größerer Wucht treffen.

Deutschland bemüht sich, Antworten zu finden. Ja, es ist richtig und wichtig, dass Hilfsorganisationen wie Pro Asyl, Flüchtlingshelfer und Kirchen weiter den Finger in die zahlreichen Wunden legen. Deutschland profitiert von der brutalen Abschottung der Balkanroute und vom kritikwürdigen Flüchtlingspakt mit der Türkei. Die Unterdrückung der Seenotrettung bleibt ein fortwährender Skandal. Und manche Entscheidung deutscher Ausländerbehörden lässt die Menschen, denen die Not der Betroffenen aus den täglichen Begegnungen vertraut ist, die Haare raufen. Aber zur Wahrheit gehört auch: Es gibt weit und breit keine westliche Industrienation, die sich auch nur annähernd so engagiert wie Deutschland.

Das ist mehr als der Einäugige unter den Blinden. Daran lässt sich noch immer so etwas wie Verantwortung vor der Geschichte ablesen, die Gott sei Dank von den Vereinfachern und Hetzern noch nicht aus dem kollektiven Bewusstsein gelöscht werden konnte. Das Lob des UNHCR und der Blick auf die Fakten des jährlichen Berichts sind in emotional abgekühlteren Zeiten dazu angetan, dieses Verantwortungsgefühl zu stärken und zu stabilisieren. Und das wird dringend notwendig sein. Das nächste „So viele wie nie zuvor“ ist nur eine Frage der Zeit.²

¹Rheinische Post ²Ekkehard Rüger – Westdeutsche Zeitung

11 Kommentare

  1. Anonymous

    Die grüne Ideologie stammt aus de 1968er Jahren, zusammen mit den Kommunisten-Sozialisten und Che Guevara Liebhaber und Demokratiefeinde der Linken — dann haben Sie sich weiter entwickelt zu RAF terroristen , Pädophilen und Drogenkonsumenten — dank Leute wie Trittin, Fischer, Schröder, Dittfuth, Roth, Cohn-Bendit, usw, usw. In den weiteren Jahrzehnten habe die Ideologen die Politik unterwandert und gleichzeitig die Schulen und Unis sowie die Massen Medien übernommen— die Ziele des Communist Manifestos immer klar vor Auge–denn das Ziel ist es und ist es immer noch— Deutschland zu zerstören— alles unter dem Deckmäntelchen — Rettung der Umwelt– was nicht von aussen gelingt , wird von innen heraus gemacht— die Grünen, Linke-SPD- ein riesiges Krebsgeschwür .. inzwischen gehören auch grosse Teile der CDU dazu—

    Merkel ist ein willige Marionette im Puppenspiel sowie viele anderen Akteure in der deutschen Politik und im EU-Parlament die am Tropf von Soros und Rothschild hängen— Soros wurde aus seinem Heimatland Ungarn und Österreich geworfen– wo findet er Unterschlupf??? In Berlin natürlich— Kriminelle lieben Deutschland weil den passiert nichts— nur wenn man etwas rechts ist– dann wird man fertig gemacht— keine freie Meinungsäußerung, kontrollierte Meiden usw— Diktatur pur— aber die Bürger finden das anscheinend gut denn sie wählen immer die gleichen Lügner und Betrüger— armes Deutschland– wo sind die Männer mit Rückgrat wie diejenigen die das Land über 1000 Jahren gross gemacht haben?? Die für Freiheit gekämpft haben?? In der Politik hier sehe ich kaum einer– vielleicht in der AFD–

    • nymeria

      ein sehr wahrheitsgemäßer, ausführlicher Kommentar. Es sei noch hinzugefügt, daß diese Grünninnen es noch nie zu etwas gebracht haben,
      da sie alle struppeldumm sind und sowas befindet sich an der spitze. Verstehe nicht, daß es viele Bürger
      gibt, die dieses Pack wählen. Dumme Schafe wählen ihre Schlächter.

  2. L.H.

    Die Baerbock sieht so nett aus. Aber ist nicht das, was sie manch-
    mal denkt, unter aller Sau? Fragen wird man ja wohl noch dürfen. In der
    Ostzone, wo Baerbock herkommt, war schon das Denken ge-
    fährlich. Sie wird Nachholbedarf haben.

    • Anonymous

      Ich finde die Alte hat ne aufgedunsene Botox-Fresse! Was soll denn an der hübsch sein!

  3. Anonymous

    In einer Zeit, in der wir nach 30 Jahren unter massiven Renten- Gesundheitssystem – Einbussen und massiven Steuermehrbelastungen, verteuerten Preisen in Energie und Co. sowie unter Schulterung einer Einheitsrente (grundrente) gerade noch so über die runden kommen, die deutsche wirtschaft (auto-industrie und gefolge) schwächelt und tausende arbeitsplätze futsch gehen, wollt ihr echt noch mehr von diesen unqualifizierten menschen, die keinen bock haben zu arbeiten, und minderqualifiziert dem steuerzahler auf der tasche liegen? ich könnte ausrasten.

    • Arne

      Absolut auch meine Meinung!

  4. reiner

    Die Massenzuwanderung unter den Deckmantel Flüchtlinge gefährdet unsere innere Sicherheit und führt zum Bürgerkrieg , wie das FBI schon vor Jahren festgestellt hat. Keine weitere Islamisierung Deutschlands! Wer die Grünen unterstützt, unterstützt den Untergang unserer Kultur und ist ein Landesverräter .

    • Anonymous

      Diese Politik befürwortet die Selbstvernichtung des eigenen Volkes.Man kann einfach nicht hergeben ,was man gar nicht hat.Unsere Politiker verkaufen und von vorne nach hinten.Die meisten unserer Bürger kapieren es einfach nicht ,oder es ist ihnen Wurst.

  5. Ray

    Die Grünen haben einfach ein Rad ab!
    Idiotische Phantastereien, blinder Aktionismus auf allen Ebenen, bei den Grünen ist nichts aber auch wirklich garnichts mal zu ende gedacht!

  6. Anonymous

    Die Grünen: letzter Abschaum –brutale Kommunisten mit einer grünen Maske– wenn die grüne Mike runter fällt sehen sie aus wie Stalin und Mao und Kim jong un >> grüne Ideologie zerstört– zerstört die Umwelt, zerstört Kulturen, zerstört Familien , zerstört die Demokratie— und nutzt brutale psychologische Methoden und körperliche Gewalt um diese Ideologie Durchzug setzen und Gegenstimmen zum Schweigen zu bringen–

    durch die seit vielen Jahren von den Zeitungen, Fernsehennachrichten, Kirchen und Gewerkschaften hochgelobten Grünen ist die Hirnwäsche– insbesondere der Jugendlichen —anscheinend erfolgreich— Habeck sate in 2018— er stellt sich vor eine Regierung zu haben wo er das sagen hat und wie in China es keine Gegenmeinungen gibt— so sind die Grünen— abartiges Volk– Drogenkonsum, Pädophilie sind auch dabei— wer sie wählt wählt auch solche abartige Praktiken

    • nymeria

      Die Hirnwäsche findet schon in den Kitas statt. Die Jugendlichen, die immer noch diese Willkommenssch..sse toll finden, werden, wenn sie mal
      in Beruf und Arbeit stehen, ein bitterböses Erwachen erleben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019