Press "Enter" to skip to content

Posts tagged as “Aydan Özoguz”

Beatrix von Storch: Amt der Integrationsbeauftragten abschaffen!

Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz musste sich in der Vergangenheit viel Kritik gefallen lassen. Natürlich schreit das konservative Lager auf, sobald von fehlender deutscher Leitkultur die Rede ist. Özoguz hat zwar Recht, wenn sie sagt, dass eher regionale Kulturen, Einwanderung und Vielfalt die deutsche Geschichte geprägt haben.

Dummes Deutschland: Flüchtlinge auf Heimaturlaub gestiegen, auf Kosten von Arbeitnehmer/innen in Deutschland

Özoguz rechtfertigt Heimatreisen von Asylbewerbern: Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat Reisen von Asylbewerbern in ihre Heimatländer verteidigt. „Es kann gewichtige Gründe geben, warum ein anerkannter Flüchtling für kurze Zeit in seine Heimat reisen will“, sagte Özoguz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Junge Freiheit

McAllister plädiert für Abbruch der Beitrittsverhandlungen – Staatsministerin Özoguz warnt indes Deutsche

Für Erdogan ist es Plan A, den er umsetzt. Die Tonart in seinen Wahlkampfauftritten, die Beschimpfungen gegenüber Europa und die Unnachgiebigkeit gegenüber politischen Gegnern in den Monaten nach dem Putschversuch vom Sommer 2016 belegen das. Der türkische Staatschef hat sich selbst diese Diktion auferlegt, von der er nun nicht mehr abweichen kann und will. Alles andere würde in seinen Augen die eigene Glaubwürdigkeit untergraben. Plan B, also das Einlenken im Fall Yücel und die Erdogansche Inszenierung als ein Politiker, von dem man ab und an Milde erwarten kann, stand offenbar nie zur Debatte. Mitteldeutsche Zeitung

Özoguz zu Flüchtlingszahlen: Jeden Flüchtling integrieren

Ministerin: "Integration ist in unserem ureigenen Interesse." Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat trotz gesunkener Flüchtlingszahlen dazu aufgerufen, bei der Integrationsanstrengung nicht nachzulassen. "Es ist in unserem ureigenen Interesse, dass wir jeden Flüchtling, der in Deutschland bleiben darf, bei uns integrieren", sagte Özoguz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Dieser Herausforderung müssen wir uns in Zeiten hoher wie niedriger Zuzugszahlen stellen." Die Bereitschaft der Bevölkerung, dabei mitzuwirken, werde davon abhängen, wie schnell es gelinge, deutlich zu machen, wer in Deutschland bleiben dürfe und wer nicht. "Ich vertraue hier ganz auf die Integrationskraft Deutschlands, sie ist stärker als viele meinen." Rheinische Post

Integrationsministerin Özoguz (SPD) fordert mehr Toleranz gegenüber Islamisten

Montag Morgen haben LKA-Beamte in Dortmund, Duisburg und Tönisvorst drei Terrorverdächtige festgenommen. Den Männern wird vorgeworfen, ein überregionales salafistisches Netzwerk gebildet zu haben. Ziel dieses Netzwerks war es, vor allem junge Menschen zu radikalisieren und zur Ausreise in den sogenannten „Islamischen Staat“ zu motivieren. Aydan Özoguz, Migrationsbeauftrage der Bundesregierung sieht den Kampf gegen Islamistische Terroristen in Deutschland skeptisch.

©2021 Bundesdeutsche Zeitung