Press "Enter" to skip to content

Bundesdeutsche Zeitung

Minister Habeck lädt Bürgerinnen und Bürger ein: Dialogverfahren Ostküstenleitung startet in die nächste Runde

Erscheinungsdatum:
02.01.2015

KIEL. Bürgerinnen und Bürger sind ab Mitte Januar eingeladen, sich in die Planungen für den ersten Abschnitt der Ostküstenleitung einzubringen. Das Dialogverfahren war Ende November 2014 mit einer Auftaktkonferenz gestartet. “Netzausbau ist der Schlüssel für die Energiewende. Er bedeutet aber auch immer einen Eingriff in die Lebensumwelt, in die Natur und in die Kulturlandschaft. Daher wollen wir gemeinsam mit den Menschen vor Ort nach der konfliktärmsten Lösung suchen.” betonte Robert Habeck, Minister für Energiewende in Schleswig-Holstein.

Ab dem 12. Januar 2015 werden in den Kreisen Segeberg und Stormarn und im Bereich Stockelsdorf / Lübeck insgesamt neun Vor-Ort-Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger angeboten. Dort präsentiert zunächst der Vorhabenträger TenneT TSO GmbH den aktuellen Planungsstand im ersten Abschnitt der O

Jahrhundertwerk gesichert

„Edgar Reitz hat dem Hunsrück und seinen Bewohnerinnen und Bewohnern mit seinen Heimat-Filmen weltweit einen Platz in der Filmgeschichte gesichert.“ Das sagten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Ministerin Vera Reiß im Vorfeld der ersten exklusiven Präsentation der restaurierten digitalen Kinofassung von „‘Heimat – Eine deutsche Chronik‘, ein Film in 11 Teilen von Edgar Reitz“ in Deutschland am 7. und 8. Februar 2015 im Frankfurter Hof in Mainz. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur hat die fast fünfjährige Restaurierung des ersten Teiles von Edgar Reitz‘ Heimat-Trilogie, „Heimat – Eine deutsche Chronik“ gemeinsam mit der Kulturstiftung des Bundes mit insgesamt 136.000 Euro unterstützt, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung, und Kulturministerin Vera Reiß, Vorsitzende des Stiftungskuratoriums. Rechtzeitig zum 30. Jubiläum

Augenarzt in Mainz: LASIK ermöglicht Leben ohne Brille

Augenlasern in Mainz – revolutionäre Technik, gepaart mit großem Erfahrungsschatz

Augenarzt in Mainz: LASIK ermöglicht Leben ohne BrilleLASIK bei Dr. Kauffmann in Mainz

Ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinse ist zum greifen nahe. Scharf sehen ohne Sehhilfe – rund 130.000 Menschen machen Jahr diesen Lebenstraum wahr. Der Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann in Mainz kann auf eine langjährige LASIK-Erfahrung zurückblicken. Er ist der richtige Ansprechpartner für Fragen rund um den Themenkomplex LASIK / Femto LASIK. Dr. Kauffmann rät dazu, ärztlichen Rat in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. Im Rahmen einer Voruntersuchung kann festgestellt werden, ob und wie die Fehlsichtigkeit korrigiert werden kann.

Der Arzt Dr. Kauffmann in Mainz rät dazu, frühzeitig &

Landtagspräsident Kopietz: Betroffenheit über untersagte Hilfeleistung von Herzinfarktopfer in U-Bahn-Aufzug

Wien (OTS/SPW-K) - Landtagspräsident und Präsident des Vereins PULS Prof. Harry Kopietz zeigt sich tief bestürzt über den tragischen Vorfall in einem U-Bahn-Aufzug, bei dem ein Mann am Stefanitag mit Herzversagen in einem U-Bahn-Lift zusammenbrach und stundenlang liegen blieb, ohne dass ihm jemand half: “Es ist furchtbar tragisch, wenn ein Mensch, unbeobachtet einem Herzinfarkt oder Herzstillstand erliegt. Ein Zeuge eines solchen Ereignisses, der nicht darauf reagiert, Hilfe leistet und die Rettungskräfte verständigt, handelt zutiefst unmenschlich und menschenverachtend. Ich kann solches Handeln nur verurteilen.”

Wie Videoaufnahmen zeigten, stiegen mehrere Menschen über den zusammengebrochenen Passanten und fuhren mit dem Lift, ohne, dass sie den Notruf betätigt oder die Rettung gerufen hätten. “Zivilcourage ist gefragt. Man kann bei der Ersten Hilfe nichts falsch machen, außer nichts z

LR Gerhard Köfer: Ärzte-Verhandlungen müssen sofort wieder aufgenommen werden!

Klagenfurt - “Sollte nicht in kürzester Zeit eine Lösung im Ärztestreit, mit der beide Seiten leben können, gefunden werden, drohen in den Kärntner Landesspitälern massive Versorgungsengpässe!” Mit diesen klaren Worten appelliert Kärntens Landesrat Gerhard Köfer heute, Freitag, eindringlich, die Verhandlungen betreffend den Ärztegehältern sofort wieder aufzunehmen. Er, Köfer, kritisiert die derzeit öffentlich zur Schau gestellte “Nicht-Verhandlungstaktik” von LH Kaiser: “Via Medien (Fundamental-)Standpunkte mitzuteilen, ist wenig klug und schafft auch kein Vertrauen bei der Bevölkerung.”

Köfer nimmt bei den Gehaltsverhandlungen neben LH Kaiser, der zuständige Referentin LHStv. Prettner und der KABEG auch die Ärztekammer in die Pflicht: “Ich weise die Vertreter und Verhandlungsführer der Ärzteschaft auf ihren Anspruch a

Stronach/Lintl: EU-Agentur Frontex versagt gegen Schlepperbanden

Wien - “Verantwortungslose Schlepperbanden profitieren von der feigen und unklaren EU-Politik im Rahmen des Grenzschutzes im Mittelmeer”, kritisiert Jessi Lintl, außenpolitische Sprecherin des Team Stronach. Anlässlich eines heute im Mittelmeer von der italienischen Küstenwache aufgegriffenen Frachters mit 450 Flüchtlingen aber ohne Besatzung an Bord, zeige sich das Versagen von Frontex, der Gemeinschaftsagentur für den Europäischen Grenzschutz. “Die feige Besatzung verlässt das marode Schiff, die Flüchtlinge werden auf hoher See ihrem Schicksal überlassen, aber die Schlepper bringen sich und ihr Geld in Sicherheit”, erklärt Lintl.

Anstatt präventiv gegen das Geschäft mit der Armutsmigration vorzugehen, bringen die von der Frontex-Mission “Triton” eingesetzten Schiffe die Flüchtlinge in die sicheren EU-Häfen. “Während die Menschenschmugg

2014 günstigstes Tankjahr seit vier Jahren

Logo: Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC)
Logo: Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC)

München (pressrelations) – 2014 günstigstes Tankjahr seit vier Jahren

Benzinpreis sinkt im Jahrsmittel unter die Marke von 1,50 Euro / Diesel sieben Cent billiger als 2013 / Beide Sorten zum zweiten Mal in Folge günstiger als im Vorjahr

Jetzt ist es amtlich: Im Jahr 2014 konnten die Autofahrer so günstig tanken wie seit vier Jahren nicht mehr. Wie der ADAC meldet, fiel der Preis für einen Liter Super E10 im vergangenen Jahr unter die Marke von 1,50 Euro und kostete im Jahresmittel 1,493 Euro. Benzin war damit im Vergleich zu 2013 (1,549 Euro) um 5,6 Cent billiger. Für Diesel musste man im Jahresschnitt 1,350 Euro bezahlen. Damit blieb der Preis für den Selbstzünderkraftstoff um genau sieben Cent unter dem Wert des

Bessere Rechtsstellung für asylsuchende und geduldete Ausländer

Logo: Bundesministerium des Innern (BMI)
Logo: Bundesministerium des Innern (BMI)

Berlin (pressrelations) – Bessere Rechtsstellung für asylsuchende und geduldete Ausländer

Gestern ist das Gesetz zur Verbesserung der Rechtsstellung von asylsuchenden und geduldeten Ausländern in Kraft getreten.
Es regelt zum einen Anpassungen im Asylverfahrensgesetz und im Aufenthaltsgesetz bei der räumlichen Beschränkung für Asylbewerber und Geduldete, der so genannten Residenzpflicht. Die Residenzpflicht wird nach drei Monaten Aufenthalt im Bundesgebiet grundsätzlich abgeschafft. Um dabei weiterhin eine gerechte Verteilung der Sozialkosten zwischen den Ländern zu gewährleisten, wird eine Wohnsitzauflage für solche Asylbewerber und Geduldete eingeführt, deren Lebensunter-halt nicht gesichert ist.

Der Gesetzent

CERC Oil Tank Removal Offers Fast Turnaround on Oil Tank Removal

CERC Oil Tank Removal, a company serving the Metro Vancouver area, offers a fast turnaround on all oil tank removal. The company provides free estimates and an array of services including oil tank removal, detection and prevention of oil leaks from existing tanks.

CERC Oil Tank Removal has been in business since 1990. Fully insured, bonded and licensed, customers can rely on CERC Oil Tank Removal for high quality customer service. The company starts by assessing the properties and creating a removal plan. After an assessment is complete, a crew of competent and highly trained professionals will excavate the existing tank.

One of the added benefits of choosing CERC is that the company stores and scraps the tank for customers and ensures compliance with all environmental laws and regulations. This gives clients peace of mind and saves on the hassle of oil tank disposal. Each customer is provided with a Decommissioning Certificate to use as proof of oil tank removal in th

Westfalen-Blatt zu den Energiesparplänen der EU

Bielefeld – Für ihren Kampf gegen Energieverschwendung wird die EU immer wieder belächelt und verspottet. Sicher, nicht jede Neuregelung trifft ins Schwarze, doch das trifft auf die neuen Regeln nicht zu. Mit ihnen können Verbraucher nicht nur Geld sparen, sondern einen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Längst spielt der Energieverbrauch beim Kauf von Haushaltsgeräten eine tragende Rolle. Schließlich steigen Strom- und Heizkosten stetig – vor allem in Deutschland, wo kräftig in Erneuerbare Energien investiert wird. Damit schreckt das größte EU-Mitglied aber genau jene ab, die den Energiewandel zwar grundsätzlich unterstützen, ihn aber nicht auf den Schultern ihrer Bürger auszutragen bereit sind. So verlangt etwa Großbritannien im Zuge des EU-Investitionsprogramms Hunderte Millionen Euro für den Bau neuer Atomkraftwerke. Polen, Tschechien und die Slowakei melden ähnliche Projekte an. Die neuen Regeln aus Brüssel sind sicher ein Beitrag, den Energieverb

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019