Press "Enter" to skip to content

CDU will 5000 Flüchtlinge: Röttgen stellt sich bei Moria gegen Seehofer

CDU-Außenpolitiker drängt weiter auf Aufnahme von 5000 Flüchtlingen von der Insel Lesbos - "Christlich-demokratischer Anspruch an Politik"

Nach der Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), gemeinsam mit anderen europäischen Ländern 400 Kinder und Jugendliche aus Moria aufzunehmen, hat der CDU-Außenpolitiker und Bewerber um den CDU-Vorsitz Norbert Röttgen seine Forderung bekräftigt, 5000 Menschen aus Moria in Deutschland aufzunehmen. „5000 Menschen weniger würden die Lage in Griechenland erheblich entlasten. Es ist unser christlich-demokratischer Anspruch an Politik, dass wir jetzt helfen.

Das gilt unabhängig davon, dass wir dringend zu praktischen Ergebnissen in der europäischen Flüchtlingspolitik kommen müssen“, sagte Röttgen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Auf diese humanitäre Notlage müssen wir schnell und angemessen reagieren, und das können wir auch“, fügte Röttgen hinzu. Nach Möglichkeit müssten andere europäische Länder bei der Verteilung der 5000 Flüchtlinge helfen.
Die Gefahr einer Sogwirkung wie in der Flüchtlingskrise 2015 sieht Röttgen nicht. „Wir haben inzwischen eine völlig andere Situation: Es gibt einen besseren Schutz der Außengrenzen und Abkommen mit anderen Staaten. Fakt ist, es kommen heute viel weniger Flüchtlinge.

Wenn wir jetzt in einer Ausnahmesituation humanitär agieren, dann müssen wir klarstellen, dass davon kein Signal ausgeht. Auch das können wir“, sagte Röttgen. Seehofer hatte am Freitag erklärt, Deutschland habe seit 2015 insgesamt 1,73 Millionen Asylbewerber aufgenommen. Derzeit kämen an jedem Werktag 300 bis 400 Menschen ins Land. „Wir nähern uns wieder den Höchstzahlen der Vergangenheit.“¹

Sie werden kommen, solange die Weltverhältnisse so sind, wie sie sind. Und deshalb ist es nicht nur eine moralische Pflicht, entsprechend der eigenen ökonomischen Stärke in geordneter Form mehr Menschen aufzunehmen als bisher. Es läge auch im Interesse aller, die nach eigenem Bekunden der Stabilität den Vorzug geben vor Chaos und nationalem Eigensinn.

Nichts müsste die Verantwortlichen in Deutschland hindern, wenigstens jetzt einmal mutig zu verkünden: Wir holen sie alle her.²

¹Neue Osnabrücker Zeitung ²Frankfurter Rundschau

11 Kommentare

  1. Anonymous

    Na, dann sollen Röttgen und seine Partei- und Politikerkollegen die 5000 bei sich zu hause aufnehmen.
    Die Lebenspartnerschaftler*innen (m/w/d) Spahn /Funke haben auch viel Platz in ihrer kürzlich neu erworbenen Villa, deren Kaufpreis nicht mehr genannt werden darf, und wollten sowieso Kinder adoptieren. Das wäre die Gelegenheit.

  2. Rabe

    Frage mich, wen dieser selbstherrliche Röttgen mit WIR meint, soll er doch, sowie alle vollgefressenen Politker und Demonstranten, die nach mehr dieses Dreckspack von Schmarotzern, zusammengekehrt aus dem Dreck der ganzen Welt selber aufnehmen. Es kotzt mich nur noch an, dieses verlogene, sich in theatraliches Getue Moria-Pack, auf die tränendrüse verblödete Gutmenschen drauf reinfallen, verlangen, diese zu allimentieren auf Kosten von Menschen, die diesen Unrat (es sind schon mehr als genug) aufnehmen sollen. Übrigens, sämtliche Altparteien, dazu noch diese „Kanzlerkandidaten“ soll wählen wer will. Merkel, die Zonenmastgans, unäshhetische Schmuddelkanzlerin passt zu ihren linksgrünen Genossen.

    • Dennis

      …. ich dachte, den hat doch IS Erika schon längst begraben….

      • Rabe

        Den hat sie wieder ausgebddelt. Man sollte sie alle des Landes verweisen, Altparteiengesockse, den dementen Steinmeier nicht zu vergessen, und alle Schleimlecker der Im Erika, und diese selbst auf Nimmerwiedersehn.

        • Dennis

          Hallo Rabe, für mich ist die fette Kuh nicht nur IM Erika, sondern auch IS Erika-Fatima: holt sie doch die ganze IS Verbrecherbande nach Deutschland!

          • Rabe

            Hallo, Dennis, so ist es, jetzt bekommt sogar ein Folterknecht, der für 58 Morde verantwortlich sein soll (Anwar R.) Asyl in Dummland, nach dem Motto „Nun ist er halt da“. Nur ungerecht, dass die im Wolkenkuckucksheim, Dummklatscher und Bärchenwerfer durch diese Orks, die sie ins Land mit Plakaten „wir haben Platz“ reingeworben haben, nicht entsprechend BEREICHERT werden durch Messern, Vergewaltigungen und grausamen Morde, diesen hirngewaschenen Gutmenschen würde ich das Vergnügen gönnen, aber volle Härte.

  3. Axel Arnold Bangert

    Wenn die klimabedingten Welthungersnöte kommen und die Wähler nicht mehr wissen, was sie alles mit ihrer rechten Stimme tatsächlich anrichten, dann … kommen die Stunden der globalen Wirtschaft und der großen Volksparteien. Alles was auch nur den Hauch von Rechts hat wird verboten … Afd dann sowieso … jede auch nur annähernd rechte Agitation wird unter Strafe gestellt … die höchsten Gerichte werden auf Kurs gebracht … die liberalen Medien werden über ihre Werbeetats von der globak ausgerichteten Wirtschaft auf Kurs zebracht … Rechts wird ausgemerzt … natürlich … na ja …

    • Axel Arnold Bangert

      Merkt denn niemand wie das wirklich gemeint ist?

    • Rabe

      Das wird passieren, wenn der hirngewaschene, dumme Deutschdepp weiterhin pennt, nicht nachdenkt (oder kann, da verblödet), soll er doch in seiner grünen,rotversifften ALTPARTEIEN-den Steuerzahler weiter abzocken. Weg mit Gruppe Merkel und ihren schleimleckenden, vollgefressenden Abnicker, es folgt Selbstvernichtung und Selbstauflösung eines einst wohlhabenden, wunderschönen Landes, dank Merkel und ihren am Fleischtopf klebenden versagendern Schlappschwänzen. Pfui Teufel, mit allen verlogenen, zerstörerischenden sog. Politikern samt schmutziger Merkel!

  4. JO

    Fragt mal das Volk, wieviel die wollen? Der Staat hat sich wegen Corona mit 121Mrd. Euro verschuldet und die Flüchtlingspolitik hat ebenfalls seit 2015 Mrd. gekostet. Wer soll das bezahlen? Das Volk! Ihr steckt Euch die Taschen voll und das Volk verarmt. Zusätzlich vernichtet ihr lt. Schwarzbuch jährlich zig Mio. Euro an Steuergelder und nichts passiert. Wir zahlen an Griechenland und an die Türkei , damit sie Flüchtlinge zurück halten und irgendwann landen trotzdem alle hier in Deutschland und wir müssen damit doppelt bezahlen. Die Flüchtlingspolitik der EU ist gescheitert. Macht endlich euren Job und macht die europäischen Grenzen dicht, aber dazu seid ihr nicht in der Lage und fähig.Ihr bekommt nichts mehr hin, Coronapolitik für die Katz, Lobbyistenpoltik führt in das Chaos, bestechliche Abgeordnete tun ihr übriges ( alle haben Nebenposten in der Wirtschaft, sind nur Bestechungsgelder). 2021 sind Wahlen, mal sehen ob das Volk diesen Misst weiter mit trägt. Jetzt gibt es scheinbar wieder Geschenke für die Autoindustrie, weil keiner in der Welt diese Schummelautos haben möchte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019.