Press "Enter" to skip to content

Aufruf an die Bürger: Merkels Solo ist nicht genug

Corona und Politiker-Appellen an die Bürger

Ihre neue Videobotschaft, in der Merkel empfiehlt, wann immer möglich zuhause zu bleiben, passt ins Bild. Der Rat geht über das Verordnete hinaus, die verfügten Kontaktbeschränkungen lassen sich auch anders befolgen. Dass die Kanzlerin trotz Nicht-Zuständigkeit im Föderalstaat politisches Kapital einsetzt, zeugt von ihrer Sorge vor einer unkontrollierten Virusausbreitung.

Gut möglich, dass bald eine Fernsehansprache folgt. Das wäre schon wegen der Akzeptanz der Einschnitte ins private und öffentliche Leben ratsam. Doch auch die Parlamente in Bund und Ländern sollten eine aktivere Rolle spielen. Dass Gerichte Corona-Maßnahmen so verschieden auslegen, hat auch damit zu tun, dass sie über Verordnungen der Exekutive urteilen, nicht über mit Mehrheit beschlossene Gesetze. Merkels Solo ist nicht genug.¹

Der Staat wirkt zunehmend hilflos. Politik und Behörden agieren fahrig.
Das ist erst einmal festzustellen und gar nicht reflexartig zu kritisieren. Und angesichts der immer diffuseren Infektionslage sogar nachvollziehbar.

Wenn man überhaupt von Fehlern sprechen will, dann von einem: Merkel, Söder und andere gestrenge Regierende unterliegen dem Irrglauben, mit ihren Appellen praktisch alle Bewohner dieses Landes erreichen zu können. Dem ist nicht so.

Mit ihren Aufrufen und latenten Drohungen erreichen Kanzlerin und Ministerpräsidenten in erster Linie nur die Bürger, die sich ohnehin weitgehend an die Regeln halten und die mit dem Krisenmanagement der Exekutive zufrieden sind.

Ganz offensichtlich kommen die Appelle gerade bei den Problemgruppen nicht an – ob aus sprachlichen, kulturellen, medialen oder intellektuellen Gründen. Und wenn sie vereinzelt doch durchdringen, aber abgetan werden sollten, dann muss diese Gleichgültigkeit auch sanktioniert werden können.

Niemand hat in diesen Zeiten Anspruch darauf, Clubszene-Partys oder Großhochzeiten zu feiern.¹

Abriegelung ist gefährlicher Unsinn

Die Abriegelung von Hotspots ist gefährlicher Unsinn. Wie soll das denn aussehen, Straßensperren und Zäune um Ortschaften oder Stadtteile?

Der Virus ist in der Welt. Es kommt jetzt darauf an, dass überall die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden und dass wir das öffentliche Gesundheitssystem besser ausstatten.

Einen Teil der Bevölkerung praktisch einzupferchen lässt sich überhaupt nicht rechtfertigen. Damit lässt sich die weitere Ausbreitung des Virus auch gar nicht verhindern, weil es immer schon von vornherein auf beiden Seiten des Zauns sein wird.

Wenn es einen hochkonzentrierten Hotspot gibt, dann können Tests und individuelle Quarantäneregelungen helfen, aber keine Zäune.³

¹Christopher Ziedler – Badische Zeitung ²Westfalen-Blatt ³Partei Die Linke im Bundestag

 

15 Kommentare

  1. Giftzwerg

    Frau Merkel wird weiter dilettieren bis alles in Scherben fällt,
    heute feixt erst China morgen der Rest der Welt …

  2. Walter Gerhartz

    Herrn Schachtschneider zum Beispiel, der vor elf Jahren schon nicht um die Feststellung herum kam, dass das Grundgesetz „weitestgehend obsolet“ ist …

    https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM&feature=youtu.be&t=3755 .

    Ähnlich übrigens Herr Albrecht, der vor dreizehn Jahren bereits von der „organisierten Kriminalität“ der Exekutive „gegen die Verfassung“ …

    https://youtu.be/heFH_knWTAw?t=80

    … und davon gesprochen hat, dass man in Deutschland inzwischen etwas Schlimmeres als die „Stasi“ bekommen habe, die wir mit der sogenannten DDR eigentlich längst abgeschafft glaubten, und dass es „ein Wahnsinn“ sei, „der die Politik [die Exekutive] im Grunde beherrscht“ …

    https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw&feature=youtu.be&t=89 .

    Andere sprechen längst von „Regierungskriminalität“ …

    https://www.youtube.com/watch?v=EUgRxzF9QeQ&feature=youtu.be&t=1628

  3. Walter Gerhartz

    Keiner soll dieser Kanzlerin und ihrer Bande noch etwas Gutes zutrauen !

    Diese Kanzlerin, diese Regierung und die Mehrheit der Abgeordneten sind gedungene Elemente der NWO, die neben den bereits viel zu hohen EInkommen noch Prämien für die Durchsetzung der finsteren Pläne erhalten….

    siehe => https://connectiv.events/daniel-prinz-agenda-2030-fahrplan-zur-neuen-weltordnung/

    Hier wird Corona benutzt um das Volk gefügig zu machen und in eine zerstörerische Zukunft zu führen !

    Migranten-Irrsinn und Klima-Wahn sollen unser jetziges Leben zerstören.

    Wir müssen uns konsequent verweigern und NUR noch AfD wählen, wenn auch die AfD im Moment schwach rüberkommt, sie ist ja die Minderheit !!

    • Rabe

      Da muss ich Ihnen zustimmen, Herr Gerhartz, da ist etwas im Gange, eine Zerstörung des Deutschen Volkes und eine Neue Weltordnung, die von Strippen dieser (meine Menung) Gates-Rothscihld-Bande usw-mit vielen Milliarden finanziert wird, sämtliche Länder in den Ruin reiben. Leider gibt es noch zuviele Schlafschafe, die nicht aufwachen. Nun, dieses Virus enxistiert, aber haben die Menschen die Schweinegrippe (Impfung an Menschen, es gab tote und Schwerkranke an den Nebenwürkungen, danke Herr Drosten, Vogelgrippe, Kamelhusten und noch mehr unsinnige Mist hat man überlebt. Eine sog. Neue Weltordnung will ich nicht!!!!!!! Zum Teufel mit den Politikern, die man am besten in die Tonne kloppen sollten. Von diesem Gesockse habe ich nie solche Versager und Schmarotzer gewählt.

    • KlausBärbel

      AFD wählen ist gut, vielleicht sollten sich mal einige ihrer Wähler aufmachen und die Kämpfer an ihre Wahlversprechen erinnern.

  4. Walter Gerhartz

    Wiederholt sich Geschichte?

    Warum ein Vergleich von 1933 mit heute unvermeidbar ist

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27042

    Von Andrea Drescher

    Menschen, die darauf hinweisen, dass wir aktuell in Richtung einer Diktatur steuern, die mit dem 3. Reich vergleichbar ist, werden sehr schnell als Verharmloser der NAZI-Zeit diskreditiert. Dabei ist der Vergleich nicht so weit hergeholt. Die Parallelen sind schwer zu übersehen – wenn man die Augen nicht verschließt. Scharfe Kritik hat Ursachen. Manche finden es schlimm, wenn ich die jetzige Zeit mit der der NAZIs vergleiche und in Diskussionen von „verhinderten KZ-Aufsehern“ spreche. Das kann ich verstehen. Aber es gibt ein paar Dinge, die ich schlimmer finde.

    1.Bei einer Zugfahrt von Mitreisenden (Kategorie guter Untertan) zu hören: wer keine Maske tragen kann, soll halt nicht öffentlich fahren.
    2.Von einem freundlichen Polizisten im Berliner Mauerpark zu hören: wer keine Maske tragen kann, darf halt nicht mehr auf Demo gehen.
    3.Von einem Physiotherapeuten zu hören, dass er mich nicht behandelt, weil ich auf Demos gehe (und das ohne Corona-Angst, er behandelt ohne Maske).
    4.Von einer Freundin zu hören, dass sie beim Arbeitgeber denunziert und dann entlassen wurde, weil sie sich auf Facebook kritisch über Corona äußert.
    5.Von einer anderen Freundin zu hören, dass ihr Sohn bei über 30 Grad mit Maske DRAUSSEN Basketball spielt.
    6.Von einer Schule eine Mail zu sehen, wo einem Kind ohne Maske Schulverbot erteilt wird.
    7.Von einem Arzt zu hören, dass ihm die Approbation entzogen werden soll, weil er nicht impfen will.
    8.Von einem Arzt zu hören, dass ihm die Approbation entzogen werden soll, weil er sich kritisch gegen Corona äußert.
    9.Von Aktivisten zu erfahren, dass ihnen die Bankkonten bei der Deutschen Bank gekündigt werden – mindestens vier Fälle bekannter Coronakritiker.
    10.Von einer 3D- und -Facebook-Freundin zu erfahren, dass sie sich nicht traut, bei mir zu kommentieren oder zu liken, weil sie Angst um ihren Job und vor dem Mobbing von Bekannten hat.
    11.Auf einer absolut friedlichen Demo eingekesselt und trotz Gerichtsentscheid an der Demo gehindert zu werden.
    12.Bilder von schwangeren Frauen zu sehen, auf die ohne Grund eingeprügelt wird.
    13.Zu hören, dass Facebook-Kontakten von mir mit Kindsentnahme gedroht wurde.
    14.Von Journalisten zu lesen, die nach dem ersten Corona-kritischen Kommentar in einer Zeitung entlassen werden.
    15.Zu lesen, dass in einer Schule in Mecklenburg corona-negativ-getestete einen grünen Punkt tragen sollen.
    16.Zu lesen, dass Maskenbefreite eine Armbinde tragen sollen.
    17.Zu lesen, dass Menschen in die Psychiatrie kommen, die sich den Maßnahmen widersetzen.
    18.In nahezu allen Mainstream-Medien zu lesen, dass Antisemiten und Nazis gegen Corona demonstrieren

    1933 reloaded – Wer schweigt, stimmt zu – damals wie heute

    Was viele leider übersehen: Das 1000-jährige Reich hat nicht mit Auschwitz und dem Zweiten Weltkrieg begonnen.

    Es begann mit dem Epidemiegesetz – pardon Ermächtigungsgesetz.
    Es begann mit der Zerstörung der schwachen rechtsstaatlichen Strukturen.
    Es begann mit gnadenloser Propaganda gegen Juden und Kommunisten, dann Sozialisten – also Andersdenkender.
    Es begann mit der Zerstörung freier medialer Berichterstattung.
    Es begann mit der Trennung von Familien – bei unterschiedlicher Religion.
    Es begann mit Schulverbot für jüdische Kinder.
    Es begann mit dem gelben Stern.
    Es begann mit der Bedrohung, Angstmache und Hetze.
    Es begann mit Denunziantentum und der Masse der Mitläufer.

    Wo es endete, wissen wir alle. Wer jetzt wegschaut, wer schweigt, stimmt – wieder – zu. Darum ist jetzt Widerstand in jeder möglichen Form notwendig, immer im Rahmen der eigenen Möglichkeiten – für die Kinder, Enkel und für das Gesicht im Spiegel. Denn die Frage „Warum hast du damals nichts getan?“ darf so nicht wieder gestellt werden müssen. Es liegt an jedem Einzelnen!

  5. AnnaToller

    Als unsere FDJ-Sekretärin das Grundgesetz (vorsätzlich) missachtete wurde das Wahlvieh völlig ignoriert, jetzt während der größten Volksverarsche in der Menschheitsgeschichte sind alle diese Polit-Amateure nicht vom Mikrofon wegzubekommen, allen voran die Alt-Kader aus dem Osten.

  6. Rabe

    Auch in diesem Herbst wie in jedem Jahr verbreiten sich Husten, Schnupfen und die Grippeviren (Influenza) und jedes Jahr sterben leider Menschen, jeder, aber auch jeder Todesfall wird dem sog. „Killervirus“ Corona zugerechnet. Influenza grasiert schon sehr lange, ohne dass sie durch Impfung auszurotten ist. Corona wird sehr sehr oft als Vorwand benutzt, um Angst und Panik zu schüren, um die Menschen besser gängeln zu können. Existenzen werden vernichtet, Menschen verzweifeln und begehen Suizid. Kinder müssen „Masken“ tragen und kollabieren in der Schule. Wenn es stimmt, dass schon 2 Kinder wegen dieser Misshandlung starben durch die Rückatmung des CO2 müssten die Leute zu Millionen auf die Strasse gehen – warum lässt man sich das alles gefallen. Diese Politiker sind Schwerverbrecher, die über Leichen gehen, um die Vielbesagte Neue Weltordnung durchzusetzen. Die Strippenzieher sitzen nicht in Berlin. Die Rockefeller, Gates, Sorros-Bande leiten dieses Verbrechen gegen die Menschheit. Corona-Test und Impfung, nein und nochmals nein, soll jeder selbst entscheiden.

    • Anonymous

      Rockefeller, Gates, Soros, ja die sind bekannt.
      Die Strippenzieher hinter denen soll die Familie Schwab aus der Schweiz sein.
      Klaus Schwab und Familie.

  7. Anonymous

    Es ist ein Grippe-Virus! Was mich erstaunt, es gibt dieses Jahr, jetzt im Herbst fing es ja meist an, keine Grippe! – Alles ist Corona!-

    Die Uckermark Kröte und ihre schleimigen Vasallen: unerträglich!

  8. Jo

    Die meisten Deutschen halten sich an den Festlegungen. Aber gegen die Hotspots wird’s nichts getan (Erntehelfer in engen Unterkünften, Fleischindustrie- Hygienezustände, Zuwanderung ohne Kontrollen, Einreise von Touristen ohne Kontrollen, offene Grenzen, Ausländer halten sich nicht an Festlegungen-große Feiern, Moscheenbesuche mit großer Zahl, ignorieren Mundschutz usw. ). Auf Merkel mit ihren Alleingängen hört sowieso niemand mehr. Die Coronapolitik ist auch ein Jammer, heute hüh-morgen hot. Die Kinder in der Schule mit Masken, aber 200 in der Kirche. So ein Blödsinn muss man nicht mit machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019.