Press "Enter" to skip to content

Alles erstunken und erlogen: Magazin Der Spiegel als Lügenpresse entlarvt

Erfundene Reportagen des »Spiegel« - Der Fall Relotius und die Folgen - Immer auf Linie: Wie die Maulhuren der deutschen Medien die deutsche Politik „kommentieren“

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der beste Asylant“ fragt der Böblinger AfD Abgeordnete Harald Pfeiffer aufgrund des aufgedeckten Schwindels beim Nachrichtenmagazin Spiegel. Wie dieser berichtet habe er sich vom aktuellen Reporterpreisträger Claas Relotius wegen „ getürkter Artikel“ getrennt.
„ Mir ist Relotius als Märchenonkel aus 1000 und einer Nacht in Erinnerung“, sinniert Pfeiffer. Relotius Berichte über „ geflüchtete 10 jährige syrische Vollwaisen, die in Türkei Schwerstarbeit leisten um zu überleben und nachts von Angela Merkel träumen“, oder über „die vielen ehrlichen Asylanten, die Geldbörsen mit tausenden von Euro zurückgaben und sogar auf Finderlohn verzichteten“, hätten „sich auf seiner Netzhaut eingebrannt“.

„ Der Begriff der Lügenpresse hat neue Nahrung bekommen. Nach den Ergüssen des Baron Münchhausen der Neuzeit macht sich nun auch der Spiegel verdächtig“, stellt Pfeiffer lapidar fest und sorgt sich um den Zustand der deutschen Presselandschaft, wenn aufgrund „ getürkter Artikel der Deutsche Reporterpreis verliehen werde“. Der Vorfall , bei dem über 50 Artikel manipuliert wurden seien ein „ Armutszeugnis für die journalistische Sorgfaltspflicht der Spiegelredaktion“ . In jedem gut geführten Unternehmen würde es beim Versagen von Kontrollgremien „ bei derartigen Schlampereien zu Entlassungen kommen.“

Pfeiffer vermutet allerdings, dass „ Relotius ein Bauernopfer ist, das seine Aufgaben erfüllt hat und zur Belastung wurde“ „ Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen.“
Während der aufgeflogene Schwindel Pfeiffer nicht wirklich überrascht, wundert er sich , dass der Spiegel als „ Ikone des Anstandes und der politischen Korrektheit ungestraft das Wort getürkt benutzen darf“. „ Unter anderen Umständen stünde die Sprachpolizei Gewehr bei Fuß und fände im Spiegel ihr Sprachrohr“. Wahrscheinlich sei „ Melanie Amann im Urlaub “.¹

Journalismus kann abdanken, wenn er harmlos wird, hat der große Willy Brandt einmal gesagt. Man müsste ergänzen: Journalismus kann abdanken, wenn er unglaubwürdig wird. Das professioneller und unabhängiger Journalismus wahrhaftig ist, also die Journalisten schreiben, was ist, und nicht, was sich schön anhört oder sie sich vorstellen können, ist das Lebenselixier einer Branche, die konstitutiv für eine funktionierende Demokratie ist. Deshalb ist der Fall Relotius nicht nur ein Fall „Spiegel“, sondern ein Thema für uns alle.

Dass ein Reporter des wichtigsten Nachrichtenmagazins der Republik über Jahre unerkannt Geschichten fälscht und dafür auch noch mit Preisen überhäuft wird, ist der GAU für eine Zunft, die längst auch mitten im Bürgertum mit dem Vorwurf der tendenziösen und einseitigen Berichterstattung, schlimmer noch: mit dem Vorwurf der Lügenpresse konfrontiert wird.

Die Verantwortlichen beim Spiegel gehen schonungslos, umfassend und transparent an die Aufklärung, was Respekt abnötigt. Kriminelle Energie gibt es überall, Betrüger auch. Man kann den Menschen nicht hinter die Stirn gucken. Die Branche muss diesen Vorfall trotzdem als Mahnung begreifen, um ihre Qualitäts- und Sicherungsmechanismen zu überprüfen. Das können wir mit Selbstbewusstsein tun, weil unsere Tätigkeit eben eine besondere in einer freiheitlichen Demokratie ist und Tausende Journalisten dieser Verantwortung auch durch akkurates und gewissenhaftes Recherchieren, Schreiben und Senden gerecht werden.

Aber eben auch mit Selbstreflexion. Der Drang nach schnellen Erfolgen, der vermeintlichen Exklusivität der Geschichten und der immense Druck einer Branche, die Journalisten zusehends als Botschafter ihrer eigenen Marken begreift, verschiebt die Prioritäten in eine gefährliche Richtung. Das Ego darf nicht das Ergebnis beeinflussen. Die glänzende Formulierung ist keine Alternative zum tatsächlich Erlebten. Journalismus ist das Gegenteil von Belletristik, nicht der literarische Bruder im Geiste.

Journalisten sammeln nach klar definierten handwerklichen Methoden Informationen und verarbeiten diese. Wir haben nicht die Wahrheit gepachtet, wollen aber der Wahrheit in jeder Geschichte möglichst nahe kommen. Wir sind Handwerker des Erzählens, keine Erfinder. Schon die erlogene vermeintliche Kleinigkeit beim szenischen Einstieg in die Reportage kann großen Schaden anrichten. Wie bringen wir es unseren Kindern bei? Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.

Der Journalismus kann nur wirken, wenn er glaubwürdig ist. Vielleicht ist der Fall Relotius im Rückblick deshalb sogar heilsam für die Branche. Wir sollten uns auf unser Handwerk besinnen!²

Aufgabe der Medien wäre eigentlich eine unabhängige Kontrolle der Politik, die Recherche und Veröffentlichung von Informationen, die Bürger in die Lage versetzen, Politik zu beurteilen, das Erläutern von Zusammenhängen, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen und das Einfordern von Rechtfertigungen und Erklärungen bei politisch Verantwortlichen für ihr Handeln oder gegebenenfalls für unterlassenes Handeln.

Der Abgleich dieser theoretischen Erwartungen an die Medien mit der Realität, dürfte bei den meisten Beobachtern bestenfalls ein gequältes Lachen hervorrufen. Was ARD, ZDF und DLF servieren ist Staatspropaganda und Hofberichterstattung, wie sie serviler und unkritischer kaum sein könnte ohne sich vollends lächerlich zu machen.

Besonders deutlich wird dieses systematische Anbiedern, wenn man einen Blick auf die ausdrücklich als Kommentare gekennzeichneten Beiträge der Staatsjournalisten zu aktuellen Themen wirft. „Ausdrücklich als Kommentare gekennzeichnet“ verweist darauf, dass die gesamte Berichterstattung per se bereits mit mehr oder weniger verborgenen Kommentaren und staatstragendem Grundtenor durchzogen ist.³

¹AfD ²Michael Bröcker – Rheinische Post ³Die Propagandaschau

5 Kommentare

  1. Anonymous

    10.01: heute in N-TV– die Lügenpresse wieder aktiv — gegen Trump wie hier gegen die AFD
    diese staatskontrollierte „Nachrichten sender“- eher Lügensender- hat heute Abend erzählt- Trump habe sich „verzockt“ mit seiner Mauer zu Mexico– das ist typisch für diese Sender wie ARD, ZDF, NTV, N24– u.a. Das sind richtige Trumpfasse wie viele Kinder Branche. Die Hintergründe berichten sie nie: das die Demokraten schon vor vielen Jahren eine Barriere haben wollten, aber die wollen jetzt das geld nicht geben weil sie wollen, dass Trump seine Ziele nicht erreicht. Die Verlierer sind wieder die Demokraten denn sie haben ihr wahres Gesicht gezeigt: es ist den scheiss egal wie viele Tote, Drogenschmuggel, Vergewaltigungen und Menschenschmuggel es gibt– sie wollen nur Trump daran hindern—
    — sie sind Feinde der amerikanischen Bürger— der letzte Abschaum, übelste Politmonster die Demokraten

    Quasi wie hier mit Grüne-Linke-SPD-CDU-CSU und FDP: es ist denen scheiss egal wie viele Frauen und Mädchen vergewaltigt , wie viele per Messerattacke verletzt oder getötet werden, wie viele durch Gewaltdelikte verletzt werden durch die illegale Immigration— die wollen ihre Agenda durchziehen– egal was die Bevölkerung will- deshalb müssen diese Kloakenbewohner, diese Schleimscheisser- abgewählt werden

    NUR AFD Leute— in 2019.– müssen wir die AFD so gut wie möglich nach obern bringen– die einzige Stimme gegen die Diktatur von den o.g. Parteien— die bilden eine einzige Politmafia und haben kaum Unterschiede in der Politik und haben das zu verantworten was hier los ist— Deutschland wird zu einem Shithole Land wenn wir nicht aufpassen—— die AFD ist wirklich die einzige ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND–
    >> AFD, damit unsere Kultur, unsere Tugenden, und´sere Werte wieder gelebt werden!!!

  2. Anonymous

    In den USA kontrollieren 6 globalen Mediengiganten Tausende von Fernsehsendungen, Zeitungen, Radiosendungen, Künstler usw— alle sind linksextrem orientiert — und mit den Social Networks zusammen haben sie alles in der Hand— und trotzdem hat Trump gewonnen– und gewinnt immer noch— CNN, ABC, CBS, Talk-Shows, NY Times, usw- alle gegen Trump

    Hier is es genauso– einige Mediengruppen haben alle Zeitungen, Sendungen, Filme in der Hand– und kontrollieren welche Nachrichten erscheinen und wie darüber berichtet wird— man sieht es auch wie die alle linksorientiert sind— eine Schande ist das— das soll eine freie, unabhängige Presse sein??? alle gegen AFD- warum– die wissen dass die Stimmen zunehmen für sie und die haben die Hosen voll

    Alles ist hier langsam wie unter Stalin, in der DDR, in kommunistischen Ländern wie China und Nordkorea— ales staatlich subventioniert und mitkontrolliert um die Macht zu erhalten—

    meine letzte Hoffnung ist dass die AFD mehr Stimmen gewinnt– die sind nicht perfekt aber immer noch besser als die anderen

  3. Roger S.

    Wir haben in Deutschland solch einen Politiker, der nicht aus Karrieregründen in die AfD gegangen ist, sondern um unsere gemeinsame Heimat vom Merkel-Clan und den islamisierten Altparteien, einschließlich der LINKEN, zu befreien.
    Warum wohl ist Björn Höcke dieser aufrechte Patriot von den Altparteien und den System-Medien der am meisten gehaßte Politiker Deutschlands?
    Er ist äußerst klug, menschlich, charismatisch und mit messerscharfen Verstand ausgestattet. Seine Analysen und Lösungsvorschläge weisen für die Zukunft Deutschlands und Europas in die richtige Richtung und er erreicht damit immer mehr Menschen.
    Höcke ist das Herz und die Seele der AfD und das haben die Kartellparteien und System-Medien erkannt.
    Sie lassen nichts unversucht Höcke mit Lügen und Hetze übelster Art zu überziehen.
    An diesem Dauerfeuer übelster Art können wir die Bedeutung Höckes für die Politik in Deutschland erkennen.
    Wer die Reden Höckes live miterlebt und die Begeisterung der Menschen darauf, der bekommt eine kleine Ahnung davon, wenn er vor 10000, 20000 oder 100000 Menschen sprechen würde.
    Diese Gabe haben wenige Menschen. Ohne Gebrüll, nur mit Hilfe von Argumenten, Hinweisen und daraus Schlußfolgerungen ziehend, reisst Höcke die Menschen mit und überzeugt sie.

    • Anonymous

      Ich danke Ihnen für den Hinweis- ich habe seine Reden- die in YouTube sind- gesehen und Herr Höcke wäre sicher eine gute Wahl- Hut ab- er-und andere in der AFD- müssen viel aushalten- wie Trump

  4. Anonymous

    Es ist so lange bekannt– auf jeden Fall- den menschen die sich etwas weiter bilden– dass die Leitmedien wie Zeitschriften ( Spiegel, Focus, usw), Fernsehsender wie ARD, ZDF, NTV, N24, sog. Künstler wie Musiker und Dichter, Romaneschreiber und Filmemacher– dass sie alle Geschichten erfinden und die Wahrheit drehen wie sie wollen– Fakten interessieren nicht mehr– nur Geschichten—-

    – wenn die Menschen so bekloppt sind und das alle glauben– dann sind sie auch nicht mehr zu retten— leider sind wohl 90% der Bürger Deutschlands so– deshalb haben wir so viele Probleme– denn die linksversifften Leitmedien zusammen mit den o. g. anderen Gruppierungen
    bieten nur das an was die im Hintergrund agierenden Eliten wollen—und das Ziel ist– die Zerstörung des Westens und Etablierung einer neuen Weltordnung in Europa— die Grüne-Linke- SPD-CDU-CSU-FDP Politmafia wird schon dafür sorgen—

    die AFD kann das alleine nicht schaffen, gegen die se Übermacht zu gewinnen– Schade das wir keinen hier haben wie Trump– eine Person aus unserer Mitte- kein Karrierepolitiker, der Deutschland retten will– und der die Menschen mobilisieren kann–

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019