Press "Enter" to skip to content

Posts tagged as “Terroristen”

46 Islamisten in NRW in Haft

Es ist für die Sicherheitsorgane gar nicht möglich, alle Gefährder rund um die Uhr zu überwachen. Je mehr ausgewiesen werden können, desto besser. Denn dass der Islamische Staat im Irak und in Syrien unter Druck gerät, vergrößert sein Interesse, sich aufsehenerregende Anschläge in Europa auf seine Fahne zu schreiben.

Beatrix von Storch: Amt der Integrationsbeauftragten abschaffen!

Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz musste sich in der Vergangenheit viel Kritik gefallen lassen. Natürlich schreit das konservative Lager auf, sobald von fehlender deutscher Leitkultur die Rede ist. Özoguz hat zwar Recht, wenn sie sagt, dass eher regionale Kulturen, Einwanderung und Vielfalt die deutsche Geschichte geprägt haben.

Alice Weidel: Merkel provoziert mit Familiennachzug die nächste Migrationswelle

Die Erwartungen der Bevölkerung in der Flüchtlingspolitik sind besonders hoch, die Spielräume der Bundesregierung aber besonders eng. Daher kann nur enttäuscht werden, wer sich große Fortschritte verspricht von der Abstimmung der Kanzlerin mit ihren französischen, italienischen und spanischen Kollegen und von ihren gemeinsamen Verhandlungen mit Teilen der nordafrikanischen Nachbarschaft. Zu vielschichtig ist das Problem.

Kampf gegen den IS: Islamisten bekämpfen

Der Krieg gegen den "Islamischen Staat" geht in die Endphase. Die Anti-IS-Koalition ist in die Altstadt der syrischen IS-Hauptstadt Rakka eingedrungen, die letzte große vom IS gehaltene irakische Stadt Mossul ist bis auf wenige Viertel befreit. Und auch wenn die letzten Kämpfe noch vielen Menschen das Leben kosten können - die militärische Entscheidung ist gefallen. Doch wie geht es jetzt weiter? Ist der IS besiegt?

Sicherheitslücken beim BAMF: Identität von 3638 Syrern und Irakern ungeklärt

Bundesregierung verschläft Islamismus-Prävention: Die Bundesregierung hat die Islamismus-Prävention bisher komplett verschlafen. Schon seit Jahren legen wir den Finger in diese Wunde, doch die Bundesregierung tut nichts. Die heutige Sachverständigenanhörung im Innenausschuss hat einen umfassenden Antrag der Grünen zum Gegenstand, während die Bundesregierung hier nichts zu bieten hat. Wir brauchen endlich ein personell, finanziell und sachlich angemessen ausgestattetes Bundes-Präventionszentrum, das eine bundesweite Präventionsstrategie gegen den gewaltbereiten Islamismus ausarbeitet.

Gauland: Die EU entwickelt sich zunehmend zu einem Zwangsregime

Bezüglich der Umverteilung von Flüchtlingen beschloss die Kommission, Vertragsverletzungsverfahren gegen die Tschechische Republik, Ungarn und Polen einzuleiten. Diese drei Mitgliedstaaten haben bisher trotz wiederholter Aufforderungen keine Maßnahmen getroffen, um ihren rechtlichen Verpflichtungen aus den Beschlüssen des Rates nachzukommen. EU-Mitgliedsstaaten müssen souverän über die eigene Asylpolitik bestimmen können. Es ist eine Zumutung, dass sie von Brüssel gezwungen werden, die verfehlte Asylpolitik von Merkel und Co. zum eigenen Schaden auszubaden.

Alice Weidel: Regierung sieht Entstehung einer RAF-Generation – Staatlich finanzierter Terrorismus

Im Hinblick auf den zu erwartenden Ausnahmezustand in Köln anlässlich des kommenden Bundesparteitages der AfD sowie einen in dessen Vorfeld bereits erfolgten Anschlag auf ein Frankfurter Hotel, zeigt sich Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel äußerst besorgt. Das Land Thüringen hat jahrelang professionelle Demonstranten dafür bezahlt, dass sie sich zu Demonstrationen von nicht alternativen Parteien einfinden.

Prof. Dr. Günter Meyer: Giftgasmassaker war False-Flag-Operation

Das Giftgasmassaker wurde von Assad-Gegnern als „Angriff unter falscher Flagge“ inszeniert und durch Weißhelme weltweit verbreitet. Allein die islamistischen Extremisten können von einem solchen Kriegsverbrechen profitieren. An allen Fronten waren sie auf dem Rückzug, erhielten weder Nachschub noch Sold und bekämpften sich sogar gegenseitig.

Deutschlands demografische Zukunft ist muslimisch

Um seinen Bevölkerungsschwund zu stoppen, müsse Deutschland in den kommenden 40 Jahren jährlich 300.000 Migranten aufnehmen, heißt es in einem nach außen gesickerten Regierungsbericht. Das Dokument, das die Rheinische Post am 1. Februar in Auszügen veröffentlichte, enthüllt, dass die Bundesregierung auf permanente Massenmigration setzt – wahrscheinlich aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten –, um den derzeitigen Bevölkerungsstand (82,8 Millionen) über 2060 hinaus stabil zu halten.

Kölle Allah – Flüchtlinge sollen deutschen Karneval mitfeiern

Flüchtlinge sollen Karneval meiden: Polizei in NRW rät Einrichtungen in internem Papier davon ab, Besuche von Veranstaltungen zu organisieren. Flüchtlingsräte üben scharfe Kritik. Flüchtlinge sollen Kontrollen „kritiklos über sich ergehen lassen“ und „keine großen Taschen“ oder Rucksäcke mit sich führen Teilnahme von Flüchtlingen an Karnevalsveranstaltungen seien „eher kritisch zu sehen“

©2021 Bundesdeutsche Zeitung