In wenigen Schritten zur eigenen Webseite

Für kaum ein Unternehmen, einen Verein oder Selbstständigen führt der Weg an dem individuellen Internetauftritt vorbei. Schließlich nutzt der Großteil der Bundesbürger das Internet, um Informationen zu sammeln, online einzukaufen oder schlicht, um sich auszutauschen. Um selbst Inhalte bereitzustellen, braucht es die Webseite. Dank moderner Technik ist die Internetseite in wenigen Schritten kostenlos erstellt.

Was für eine Webseite soll es sein?

Der erste Schritt auf dem Weg zur eigenen Webseite ist die Frage, welche Art von Website das Ziel ist. Pauschal gibt es drei große Kategorien: ein Blog, eine klassische Webseite (persönlich, für ein Unternehmen oder einen Verein) oder einen Online-Shop. Je nach Ziel bieten sich unterschiedliche Lösungen an. Wer mit der richtigen Strategie den Unternehmensstart durchführt, benötigt ebenso einen Internetauftritt wie die Organisation, die sich für Menschen in Not einsetzt. Selbstverständlich können hierbei auch Mischformen entstehen.

Um schnell eine Webseite online zu bringen, hilft modernste Technik. Der Homepage Baukasten mit KI-Unterstützung arrangiert beeindruckende Bilder und Texte in Sekundenschnelle und kombiniert sie zu einer beeindruckenden Einheit. Dazu gibt es dank intuitiver Bedienung flexible Funktionen, die unkompliziert hinzugefügt dafür sorgen, dass eine professionelle Website entsteht. Mit diesen Tools ist der Aufwand minimal, die Wirkung jedoch maximal. So steht im Handumdrehen eine Internetseite online, die den persönlichen Ansprüchen ebenso gerecht wird wie geschäftlichen.

Welche Vorteile und Nachteile hat ein Homepage-Baukasten?

Ein Homepage-Baukasten hat ein paar interessante Vorteile. So ist er im Regelfall einfach zu bedienen. Programmierkenntnisse benötigt man als User nicht. Zudem kann mit ihm die Internetseite in kürzester Zeit online gehen. In der Kombination mit den soliden Designvorlagen gelingen professionelle Ergebnisse, ohne sich zu tief mit der Materie auseinandersetzen zu müssen.

Siehe auch  Die Erkenntnisse aus den NBA-Playoffs am Samstag: Mavericks erobern die Serie, Celtics erholen sich

Ebenfalls die günstigen Gesamtpakete können überzeugen. Mit ihnen bleiben monatliche oder jährliche Gebühren niedrig und dennoch besteht die Option, zu skalieren. Interessenten sollten bei dem gewählten Anbieter allerdings darauf achten, einen durchgehenden Kundenservice zur Verfügung zu haben. Ebenfalls nicht uninteressant: Experten, die die erstellte Webseite anpassen, etwa, um sie zu einem späteren Zeitpunkt um einen Online-Shop zu ergänzen oder andere Erweiterungen zu integrieren.

Jedoch gibt es ebenfalls Nachteile. Wer einen komplexen Internetauftritt im Kopf hat, wird unvermeidbar an seine Grenzen stoßen. Vor allem, wenn zu Beginn einer der Basistarife ausgewählt wird. Deren Möglichkeiten sind stark begrenzt. Weiter Tools oder ein erweiterter Funktionsumfang sind nur gegen einen Aufpreis möglich.

Alternativen zum Homepage-Baukasten

Ist der Homepage-Baukasten der erste Schritt, mit welchem auch Anfänger eine solide Internetseite erstellen können, dient ein Content-Management-System (CMS) wie WordPress, um erweiterte Website-Inhalte zu realisieren sowie Blogs online zu bringen. Da diese Systeme oftmals eine kostenlose Veröffentlichung in der Kombination mit einem Fremdanteil ermöglichen, sind sie ein guter Einstieg.  Mit ihrer Hilfe ist es möglich, Ideen und Konzepte erst einmal auszuprobieren, ohne eine Homepage in der Kombination mit einer Domain zu kaufen.

Wer über das nötige Wissen verfügt, kann eine Webseite auch einfach selbst programmieren. Das ist selbstverständlich der kostengünstigste Weg. Die Alternative hierzu ist, Experten mit dem Erstellen der Wunsch-Internetseite zu beauftragen. Hierfür muss eine nicht zu verachtende Menge finanzieller Mittel investiert werden. In der Folge können allerdings Ergebnisse erwartet werden, die sich deutlich von den Möglichkeiten absetzen, die CMS-Systeme oder Homepage-Baukästen bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert