Press "Enter" to skip to content

Posts tagged as “Familiennachzug”

Familiennachzug steigt: Wählt was ihr wollt, Asylschwemme geht weiter

Der Familiennachzug nach Deutschland nimmt zu. Das geht nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" aus Zahlen des Auswärtigen Amtes hervor. Danach wurden im ersten Halbjahr insgesamt rund 60.000 Visa für Familiennachzug erteilt. Im gesamten vergangenen Jahr waren es rund 100.000 gewesen.

Wählertäuschung beim Thema Familiennachzug

Anerkannte Flüchtlinge haben das verbriefte Recht, ihre Familie nachzuholen. Zwar ist erwiesen, dass sich Zugewanderte schneller integrieren, wenn sie sich mit ihrer Familie ein neues Leben aufbauen können. Zwar beruhen viele Ängste der Deutschen auf widerlegten Gruselzahlen, wonach auf jeden Flüchtling vier wartende Familienmitglieder kommen. Zwar zeigt all das, dass Europa legale Zugangswege braucht und vor allem Asylsuchende intern gerecht verteilen muss. Weil CDU und CSU aber fürchten, ihre Anhänger an die AfD zu verlieren -ist längst geregelt, dass nur politisch Verfolgte ihre Familie nachholen dürfen, Kriegsflüchtlinge aber nicht; und dass Syrer in letztere Kategorie fallen. Darum stellt die Kanzlerin nun auch bewusst nicht in Aussicht, dass sich etwas ändert. Und ihr CDU-Innenminister stellt noch mal klar, dass die Deutschen keinen Nachzug von Frauen und Kindern fürchten müssen. Frankfurter Rundschau

Alice Weidel: Merkel provoziert mit Familiennachzug die nächste Migrationswelle

Die Erwartungen der Bevölkerung in der Flüchtlingspolitik sind besonders hoch, die Spielräume der Bundesregierung aber besonders eng. Daher kann nur enttäuscht werden, wer sich große Fortschritte verspricht von der Abstimmung der Kanzlerin mit ihren französischen, italienischen und spanischen Kollegen und von ihren gemeinsamen Verhandlungen mit Teilen der nordafrikanischen Nachbarschaft. Zu vielschichtig ist das Problem.

Missbrauch Familiennachzug: Minderjährige Flüchtlinge meist Erwachsen

Anerkannte Flüchtlinge in Deutschland haben einen Rechtsanspruch auf Familienzusammenführung. Aktuell haben über 250.000 Syrer einen solchen Rechtsanspruch für die Kernfamilie. Im Durchschnitt besteht eine syrische Kernfamilie aus fünf Personen. In naher Zukunft rollt demnach die zweite Flüchtlingswelle von über 1,2 Mio. Menschen auf Deutschland zu. Das Alter unbegleiteter minderjähriger Ausländer wird in Niedersachsen nur selten überprüft. Die CDU fordert mehr Altersuntersuchungen bei jungen Flüchtlingen. Das Sozialministerium weist den Vorstoß allerdings zurück.

Hartz-IV für Familiennachzüglicher – Asylwerber können unser Sozialsystem nicht retten

Die Regierung will unsere Renten durch Zuwanderer retten, die sie angelockt hat. Arbeiten wollen sie allerdings nicht. Statt dessen plündern sie unsere Sozialkassen die wir im Angesicht des Schweißes durch jahrzehntelange Entbehrungen wiederbelebt haben. Flüchtlinge erhalten in einigen Fällen den reduzierten Hartz-IV-Satz für Bedarfsgemeinschaften, obwohl ihre Partner sich noch im Heimatland der Betroffenen aufhalten oder erst auf dem Weg nach Deutschland sind. Also Geld für Familienangehörige die es in Deutschland nicht gibt.

Skandal: Nachziehende Familienangehörige werden nicht als Flüchtlinge gezählt

Experten rechnen in den kommenden Monaten mit einer massiven Zunahme der Familiennachzüge. Grund dafür sind jetzt erfolgenden Abschlüssen der Asylverfahren durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach dem hohen Zugang an Asylsuchenden seit dem letzten September. Die Unterbringung der zuziehenden Familien wird wohl insbesondere die Kommunen vor neue Herausforderungen stellen.

Gauland: Schutzsuche darf kein Migrationskonzept sein

Die jüngsten Zahlen zu Familiennachzug und Flüchtlingszustrom zeigen, dass die Krise jederzeit wiederaufleben kann. Denn an den Ursachen der Flucht hat sich so wenig geändert wie an den löchrigen Strukturen Europas. Deshalb warnt die Kanzlerin, dass die Freizügigkeit nur bleiben kann, wenn Europa gemeinsame Antworten zur Migrations-Herausforderung findet.

Familiennachzug von Flüchtlingen zügig voranbringen

Familiennachzug für alle Flüchtlinge: Sollte Angela Merkel und das jetzige Regime die Wahlen im kommenden Jahre gewinnen, erhalten wir auf einen Schlag 3,5 Mio. weitere Kulturbereicherer. Das wird dann der Todesstoß für die Bundesrepublik Deutschland bedeuten, denn die Sozialsysteme in Deutschland würden völlig überlasten – Chaos wäre vorprogrammiert.

Kubicki (FDP): Urteil zum Schutzstatus syrischer Flüchtlinge zu begrüßen

Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling, das zeigt sich derzeit vor deutschen Gerichten. Tausende Syrer haben dagegen geklagt, dass sie nur einen "subsidiären", also vorläufigen Schutzstatus erhalten haben. In der ersten Instanz haben die meisten Klageführer Recht bekommen. Nun hat aber erstmals ein Oberverwaltungsgericht einen solchen Fall verhandelt - und genau andersherum entschieden: Nicht jeder Syrer hat automatisch Anspruch auf Asyl, befanden die Richter.

©2021 Bundesdeutsche Zeitung