Press "Enter" to skip to content

Bundesdeutsche Zeitung

Vilimsky zu Vranitzky: 20 Jahre EU-Mitgliedschaft sind Verlustgeschäft für Österreich

Wien - Als “Schönfärberei der übelsten Sorte” bezeichnet der Delegationsleiter der FPÖ im EU-Parlament und FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky die heutigen Aussagen von Ex-Kanzler Vranitzky zu 20 Jahren EU-Mitgliedschaft Österreichs im Ö1-“Journal zu Gast”. “Demokratiepolitisch, wirtschaftspolitisch und sozialpolitisch sind 20 Jahre EU-Mitgliedschaft ein einziges Verlustgeschäft für die Österreicher”, so Vilimsky.

Vranitzky blende in seiner verklärten Rückschau die lange Liste der negativen Folgen des EU-Beitritts für Österreich völlig aus. Diese reiche von der durch die Arbeitnehmerfreizügigkeit befeuerten Rekordarbeitslosigkeit, dem fortgesetzten Sozialabbau und sinkenden Reallöhnen über die Milliarden an Steuergeldern für Pleitestaaten und marode Banken bis hin zu den Freihandelsabkommen TTIP und CETA, die lediglich

Research Report on Global Basalt Fiber Industry, 2015

2015 Deep Research Report on Global Basalt Fiber Industry is a new market research publication announced by Reportstack. This is a professional and depth research report on Global Basalt Fiber industry.

For overview analysis, the report introduces Basalt Fiber basic information including definition, classification, application, industry chain structure, industry overview, policy analysis, and news analysis, etc.

For international and China market analysis, the report analyzes Basalt Fiber markets in China and other countries or regions (such as US, Europe, Japan, etc) by presenting research on global products of different types and applications, developments and trends of market, technology, and competitive landscape, and leading suppliers and countries’ 2009-2014 capacity, production, cost, price, profit, production value, and gross margin. For leading suppliers, related information is listed as products, customers, application, capacity, market position, and co

Parteienforscher Falter: Überleben der AfD hängt an Parteichef Lucke

Experte sieht Partei der Euro-Kritiker innerlich tief zerrissen Aus Sicht des Mainzer Parteienforschers Jürgen Falter machen inhaltliche Differenzen der Alternative für Deutschland (AfD) zu schaffen. Allerdings könnte es den Eurokritikern dennoch gelingen, sich in der Parteienlandschaft zu halten. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) sagte Falter: „Die…

Ebrace Direct Introduces Mouth Guards

Southern California based Ebrace Direct is a distributor of orthoitic equipment, including equipment for the joint, arm, leg and head. The company now sells mouth protection for boxers, soccer players and baseball players.

Sports have long been a valued part of culture in the United States and around the world. However, sports are also a source of many immediate and slow developing injuries to their respective participants. For this reason, athletic leagues often require safety equipment during a game, and physical therapists advise therapeutic equipment use afterward. Ebrace Direct has provided sportsmen and women with braces for the back and knee for years. The company now sells consumers mouth guards via its website for protection against facial injuries.

Ebrace Direct provides sufferers of chronic back pain with therapeutic back brace as seen at http://www.ebracedirect.com/back . Ebrace’s Corflex Target Back Wrap assists those suffering from lower back

Stronach/Franz: Nur der Bund macht die Spitäler gesund

Wien - “Selbstverständlich befürworten wir den Vorschlag nach der Überführung des Spitalswesens in die Bundeskompetenz, wie von uns bereits vor zwei Monaten in einer Pressekonferenz gefordert. Alle öffentlichen Spitäler, die derzeit von Ländern, Städten oder Gemeinden betrieben werden, müssen in die einheitliche Trägerschaft des Bundes übernommen werden. Nur so kann eine bundesweit klar strukturierte stationäre Medizin gelingen. Dass nun NEOS diese Idee aufgegriffen hat, freut uns, denn wir arbeiten gerne mit allen Parteien zusammen, um diese und andere Vorschläge umzusetzen”, stellt Team Stronach Gesundheitssprecher Dr. Marcus Franz fest. Er fordert zudem einen Abbau der Spitalsbetten in Verbindung mit einer Stärkung der Ambulanzen und besserer notärztlicher Versorgung.

Nicht nur will Franz den Landeskaisern das Spitalswesen entziehen und öffentliche Krankenh&au

LVZ: Interner Zustandsbericht über Bundeswehr-Liegenschaften

Nur die Hälfte erreicht “gutes bis mittleres Niveau”

Knapp die Hälfte der Bundeswehrkasernen entspricht derzeit nicht den vom Verteidigungsministerium selbst gestellten Anforderungen an Sauberkeit, Funktionsfähigkeit und technische Standards. Nur 53 Prozent der Unterkünfte und Arbeitsgebäude erreiche einen “guten bis mittleren Allgemeinzustand”. 38 Prozent der Unterkünfte für Soldatinnen und Soldaten weisen dabei “größere Mängel” auf, von Rattenbefall bis zu nicht benutzbaren Toiletten. Neun Prozent der gut 3000 Bundeswehrliegenschaften waren bei einer internen Begutachtung “zur Zeit nicht nutzbar”. Dies geht aus einer Schadensbilanz der räumlichen Ist-Struktur der Truppe hervor, die im Ministerium intern gehalten wird und die der “Leipziger Volkszeitung” (Sonnabend-Ausgabe) in einer Zusammenfassung vorliegt. Die teils als “unzumutbar” bewerteten Standards in den Bundeswehr-Liegenschaften bet

Neue Presse Hannover: Grüne fordern Flexibilität bei Rente

Hannover – Mit Blick auf den kommenden Fachkräftemangel in Deutschland fordern die Grünen mehr Flexibilität beim Renteneinstiegsalter. Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Brigitte Pothmer, sagte im Interview mit der hannoverschen “Neuen Presse” (Sonnabendausgabe): “Flexible Übergänge in die Rente sind mehr als überfällig, weil sie den unterschiedlichen beruflichen Belastungen weitaus besser gerecht werden als starre Altersgrenzen. Sowohl ein früherer als auch ein späterer Renteneinstieg sollten möglich sein.” Mit Blick auf einen entsprechenden Vorschlag von Frank-Jürgen Weise, Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, betonte Pothmer aber: “Ob die 70 in diesem Zusammenhang allerdings die magische Zahl sein muss – da bin ich skeptisch.”

Die Idee, flexible Übergänge über die Regelaltersgrenze hinaus könnten die arbeitsmarktpolitischen Probleme lösen, die die Rente mit 63 verursa

Kanzleramtsminister Altmaier weist Friedrichs Kritik zurück und betont Abgrenzung nach Rechts

“Es wird auch künftig keine Ausfransungen geben”

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich gegen Forderungen von Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) nach einem Kurswechsel der Union gestellt. Der enge Vertraute der Bundeskanzlerin sagte der “Saarbrücker Zeitung” (Sonnabendausgabe), Angela Merkel habe die Union als Volkspartei der Mitte positioniert. Das werde von den Bürgern honoriert, wie die stabilen Umfragewerte von 41 Prozent zeigten. “Wir sind im Augenblick die einzige wirklich intakte große Volkspartei. Es wird mit uns auch künftig keine Ausfransungen geben”. Positionen, wie sie die Organisatoren von Pegida verträten, lehne die Union ab, “weil sie mit unseren Grundsätzen von Toleranz, Freiheit und Demokratie nicht vereinbar sind”. Auf Friedrichs Kritik angesprochen, die Union konkurriere unter Merkels Regie thematisch mit Grünen oder Sozialdemokraten und überlasse den Rechten das Feld, antwortete

Iran übernimmt Vorherrschaft in seiner Region

Iran: Auf dem Weg zur Regionalmacht Neue Töne aus Saudi-Arabien: Nach Meinung eines Redakteurs der Tageszeitung Asharq Al-Awsat ist der Iran gerade dabei die Vorherrschaft in der Region zu übernehmen. Er begründet es damit, dass Riad einer Vielzahl an falschen Einschätzungen unterlag: Geld kann alles und jeden in Washington kaufen.…

Kleine und mittlere Unternehmen besonders gefordert

Studie zur Altersstruktur in Engpassberufen veröffentlicht

2,1 Millionen ältere Fachkräfte, die derzeit in sogenannten Engpassberufen arbeiten, gehen innerhalb der nächsten 15 Jahre in den Ruhestand. Zu diesem Ergebnis kommt die heute veröffentlichte Studie “Fachkräfteengpässe in Unternehmen – Die Altersstruktur in Engpassberufen” (PDF: 1.3 MB) des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA). Dies stellt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen vor besondere Herausforderungen.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel: “Die Studie verdeutlicht einmal mehr, dass wir die vorhandenen Fachkräftepotenziale noch besser aus­schöpfen müssen. Daher ist es erfreulich, dass immer mehr ältere Personen in Beschäftigung stehen. Wir müssen aber auch die Arbeitsmarktchancen für Frauen, An- und Ungelernte sowie Menschen mit Behinderung weiter verbessen. Nur

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019