Press "Enter" to skip to content

Bundesdeutsche Zeitung

Haushaltsauflösung und Entrümpelungen Minden

Haushaltsauflösungen

Hotline 0151/62647274

Herzlich Willkommen bei 123Rein Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen !
wir sind Ihr Dienstleistungspartner 123 Rein Minden für Entrümpelung , Haushaltsauflösungen und Räumungen in Wohnungen, Häusern, Lagern, Hallen und Scheunen um nur ein paar wenige aufzuzählen. Wir betreuen unsere Kunden seit 2012.
Unser Spezialgebiet:
professionelle Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen in Minden und vielen anderen Orten !
Sie haben ein Auflösungsproblem mit einem Haus /einer Wohnung?
Wir sind für Sie dadas Team 123 Rein Haushaltsauflösungen und Entrümpelung , wir packen kleine, mittlere und große Probleme an. Auch Messi – Wohnungen werden durch uns geräumt.
schnell, sauber und professionell!
Wir bieten Ihnen einen Rund ums Haus Service an. Wohnungen, Häuser werden schnell und diskret geräu

Tüpfelchen auf dem i im Garten

Ein Gartenteich ist für jeden Gartenbesitzer das sogenannte “Tüpfelchen auf dem i”. Es macht viel Freude, den Gartenteich anzulegen und den Teichbewohnern zuzusehen. Weniger erfreulich ist es für Menschen, wenn es gilt, den Teich zu pflegen. Meist sind Algen ein Problem für Teichbesitzer. Chemische Mittel helfen gegen Algenbefall, sind aber auch ein Risiko für Fische und andere Teichbewohner. Hier ist guter Rat teuer – oder?

Nein, mit Aquafit ist Teichpflege kinderleicht. Der Flüssigkompost besteht aus natürlichen Mikroorganismen, die für Wasserpflanzen, Fische und Menschen nicht schädlich sind. Kinderleicht ist die Anwendung deshalb, weil Sie Aquafit bei laufender Teichfolge verwenden können und weder Pflanzen noch Fische umquartieren müssen.

Aquafit hat viele Eigenschaften, die Ihnen helfen, Ihren Gartenteich intakt zu halten. Der Flüssigkompost baut abgestorbene organische Substanzen ab, m

Vorhang auf für ein spannendes Kulturjahr 2015 in Hannover

Mit der Einweihung des Erweiterungsbaus des Sprengel Museums Hannover und der Wiedereröffnung der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek wird die ausgezeichnete Kulturlandschaft Hannovers 2015 weiter bereichert. Das ganze Jahr über jagt in der frisch gekürten UNESCO City of Music mit ihren über 60 Museen und Bühnen ein Veranstaltungshighlight das nächste. So gibt beispielsweise die weltweit gefeierte Rockband AC/DC ihr einziges Konzert in Norddeutschland in Hannover.

Nun ist es offiziell: Hannover ist in der Weltliga der Musikstädte angekommen! Seit Anfang Dezember trägt die niedersächsische Landeshauptstadt den Titel UNESCO City of Music! Die Stadt reiht sich damit ein in das internationale UNESCO-Netzwerk der Creative Cities wie Glasgow, Sevilla, Bogota, Bologna, Gent und Brazzaville. Vor allem mit ihren Aus- und Weiterbildungs-möglichkeiten im musikalischen Bereich, ihren Stärke in der Musik- und Kreativwirtschaft, ihrem vielfältigen Angebot aller Genres –

Kommentar zu Flugzeugunglücken: Veraltete Technik

Regensburg – Mit der Air Asia QZ8501 und der Malaysia Airlines MH370 sind im Jahr 2014 zwei Verkehrsflugzeuge ins Meer gestürzt. Während die Air Asia zunächst unauffindbar war, dann aber doch entdeckt wurde, fehlt von Flug MH370 bis heute jede Spur. Dies ist in Zeiten, wo über selbstfahrende Autos und über Notrufsysteme nachgedacht wird, die nach einem Unfall die Retter automatisch zum Einsatzort lotsen, nicht nur unvorstellbar, sondern auch nicht länger hinnehmbar. Überall auf der Welt, nur offensichtlich nicht in der Luftfahrtbranche, ist es selbstverständlich, dass mit modernsten Kommunikationsmitteln und satellitengestützten Navigationssystemen Verkehrsmittel lückenlos überwacht werden können. Warum die Fluggesellschaften noch immer auf Analogfunk aus dem Cockpit, auf veraltete Sekundärantwortradargeräte und im Einzelfall sogar noch auf Radar-Primärzieldaten setzen, ist völlig unverständlich. Im Falle eines Unfalls geht wertvolle Zeit durch mühsame Suchak

Westfalen-Blatt zu Facebooks neuen Nutzungsbedingungen

Bielefeld – Facebook ist kostenlos, aber nicht umsonst. Die Nutzer »zahlen« mit ihren Daten. Und jetzt erhöht Facebook die »Preise«. Um Werbung besser auf Kunden zuschneiden zu können, will das soziale Netzwerk mehr Daten nutzen. Wie schon bei ähnlichen Gelegenheiten kursieren Bilder und Texte, die Anwender teilen sollen, um einzelnen oder allen Aspekten der Änderung zu widersprechen. Nach Ansicht vieler Experten (und der von Facebook) ist das wirkungslos: Wer das Netzwerk nach dem Stichtag weiter nutzt, stimmt zu.

Wenn Facebook jetzt den Stichtag verschiebt, ist das ein Erfolg der Datenschützer, es gibt jedoch kaum Zweifel daran, dass die Änderungen kommen. Nutzer haben aber Zeit gewonnen, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Man kann an vielen Stellschrauben drehen, um seine Privatsphäre zu behaupten. Oder man steigt aus: Es gibt ein Leben außerhalb Facebooks. Nichts tun ist eine teure Option. Wer sich nicht mit den Einstellmöglichkeiten auseinandersetzt,

Schuldgeldsystem: Die schreckliche Wahrheit über das Geld in Deiner Tasche

Schaut man in seinen Geldbeutel, finden die meisten auch ein paar Scheine. Rote, blaue, braune. Letztlich Baumwollschnipsel, denen wir einen inneren Wert zuordnen. Doch nur die Wenigsten stellen sich die Frage nach dem wahren Wert des Geldes.

Ein Ökonom würde wohl auf diese Frage mit einem Vergleich antworten und das Geld mit dem Wert von Rohstoffen, Gütern oder anderen Währungen vergleichen. Ein normaler Arbeiter dagegen sieht im Geld die Möglichkeit Essen für seine Familie auf den Tisch zu bringen. Fragt man einen Staatsdiener würde man “Freiheit” als Antwort erhalten. Ein Politiker würde – natürlich nur hinter vorgehaltener Hand – sagen, dass Geld mit Wählerstimmen gleich zu setzen ist. Und ein Banker würde höchstwahrscheinlich auf seine Uhr schauen und der Frage ausweichen.

Aber nochmals: Was ist der wahre Wert des Geldes?

Einfache Antwort: Nichts. Es ist wertlos. Und das ist die ganz einfache Wahrheit. Geld ist nicht nur überbe

The Mobile Phone Insurance Ecosystem: 2015-2020-Opportunities, Challenges, Strategies & Forecasts

The Mobile Phone Insurance Ecosystem: 2015-2020-Opportunities, Challenges, Strategies & Forecasts is a new market research publication announced by Reportstack. “Given the increasing prevalence of expensive household goods, cars and consumer electronics, insurance has become an unavoidable and often necessary cost in modern life. Mobile phones, and smartphones in particular are no exception to this trend.

Most major wireless carriers, insurance specialists, device OEMs, retailers and even banks now offer insurance plans that cover theft, loss, malfunctions and damage of mobile phones. Many policies now also integrate enhanced technical support and additional protection features such as data backup facilities, allowing users to securely backup their phone data online.

The Research estimates that the global mobile phone insurance market is expected for account for nearly $31 Billion in revenue by the end of 2015. The market is further expected to grow at a CAGR

Angelina Jolie in TV Movie: „Ich bin ein Alptraum!“

Hamburg – Für ihren neuen Film “Unbroken” (Kinostart: 15. Januar) über den Olympialäufer Louis Zamperini, der während des Zweiten Weltkriegs von Japanern gefoltert wurde, führte Angelina Jolie zum dritten Mal Regie. Tatsächlich steht die 39-Jährige inzwischen lieber hinter als vor der Kamera. “Ich mag das Rampenlicht nicht”, sagt Jolie im Gespräch mit TV Movie (Nr. 2/2015). “Ich fühle mich viel wohler, wenn ich mit der Crew zusammen bin und Stiefel und Anorak tragen kann”.

Dass sie überhaupt Schauspielerin wurde, habe viel mit ihrer Mutter zu tun. “Sie träumte selbst von einer Karriere, und es hat mir Freude gemacht, ihr meine Filme zu zeigen”, erzählt der Hollywoodstar. “Als sie starb, war dieses Gefühl weg. Ich merke jetzt, dass ich lieber hinter der Kamera stehe.”

Bei ihrem nächsten Film “By the Sea” führt Jolie nicht nur Regie, sondern spielt zudem gemeinsam mit Ehemann Bra

Badische Zeitung: Hafterleichterung für Uli Hoeneß

In der Logik des StrafvollzugsLeitartikel von Thomas Fricker

Hoeneß hat inzwischen sieben Monate hinter Gittern verbracht. Mutmaßlich wurde er dort nur insoweit privilegiert behandelt, als es galt, den Menschen Hoeneß zu schützen. Ein Erpresser, der Hoeneß mit Gewalt drohte, landete vor Gericht. Der Alltag im Gefängnis ist hart. All die Versuche, den Vollzug mit Blick auf die Wiedereingliederung der Insassen in die Gesellschaft zu gestalten, ändern daran nichts. Und womöglich ist der Strafvollzug zuletzt sogar noch härter geworden. Experten beklagen, dass eine schleichende Verrohung der Gesellschaft längst Einzug in die Gefängnisse gehalten habe. Justizvollzugsbeamte sehen sich in überfüllten Knästen mit zu wenig Personal wachsenden Gefahren ausgesetzt. Wo aber Angst, Druck und Gegendruck regieren, werden alle Modelle eines sinnvollen Vollzugs zur Farce. Das sollte über den Fall Hoeneß nicht vergessen werden. http://mehr.bz/khsla002

Badische Zeitung S

„Tagesspiegel“- Chefredakteur Casdorff verteidigt Lobbyisten-Veranstaltung

Appell für  eindeutigere Konferenz-Standards

“Tagesspiegel”-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff sieht grundsätzlich kein Problem in der Kooperation seines Verlags mit Lobby-Organisationen. Die jüngst heftig kritisierte “Agenda-Konferenz” bezeichnete er im “medium magazin” (Ausgabe 01/2015) als “Verlagskonzept, das journalistisch relevant und politisch hochinteressant ist für alle Politik-Entscheider”. Kurz nach der Veranstaltung vom 11. Dezember hatte die Organisation LobbyControl einen Interessenkonflikt beklagt und die Zeitung als “Lobbydienstleister” bezeichnet, weil Organisationen das Programm des Tages mitbestimmt hätten. Casdorff verteidigte das Sponsoring für die Veranstaltung. Der Verlag habe sich dabei, wie andere Medienunternehmen auch, an den Regeln des Deutschen Presserats orientiert. Gleichzeitig betonte er: “Je wichtiger Veranstaltungen für die Verlage werden, umso klarer muss die Tre

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2018