Press "Enter" to skip to content

Moria: Scheinpolitik der Verweigerung um noch mehr Flüchtlinge nach Deutschland zu holen

Europas Sündenfall heißt Moria

Die Katastrophe war voraussehbar. Mehr noch: Europa nahm sie billigend in Kauf. Niemand kann behaupten, er habe von den Zuständen in Moria nichts gewusst. Die griechische Regierung, die EU-Kommission und auch die Bundesregierung sind bestens informiert. Nun liegt Moria in Trümmern – und damit auch Europas sogenannte Asylpolitik. Dabei hätte bereits vor Ort wenig Hilfe viel bewirken können: Zelte, mobile Toiletten, Trinkwasseraufbereitungsanlagen und Essenspakete hätten mühelos bereitgestellt werden können. Die EU-Staaten hätten auch mehr Sachbearbeiter für Asylanträge entsenden können, wie es der EU-Türkei-Deal ja vorsieht.¹

Im Flüchtlingslager Moria herrscht nicht erst seit dem Ausbruch von Corona und Feuer eine humanitäre Katastrophe. Nein, auch schon in den Monaten davor war Moria das Synonym für den Sündenfall in der europäischen Flüchtlingspolitik. Auf 2800 Plätzen hausen rund 12.500 Flüchtlinge – seit Monaten. Hunger, Gewalt, Krankheiten sind an der Tagesordnung.

Der politischen Führung in ganz Europa war klar, dass diese Situation auf Dauer nicht haltbar ist. Aber niemand wollte Verantwortung für die Menschen übernehmen. Die bittere Wahrheit: Moria gehört zum Konzept der Abschreckung, damit sich nicht noch mehr Menschen auf den Weg in die EU machen.

Nun kann Europa tatsächlich nicht Millionen von Menschen aufnehmen, die aus wirtschaftlichen Gründen den afrikanischen Kontinent verlassen wollen. Europa ist aber sehr wohl stark und organisiert genug, solchen menschlichen Dramen, wie sie sich gerade auf Lesbos abspielen, vorzubeugen. Für die Härtefälle von Moria muss es nun eine humanitäre Lösung geben, die nur Aufnahme in Europa nach einem fairen Schlüssel bedeuten kann.

Langfristig muss Moria endlich der Wendepunkt in der europäischen Flüchtlingspolitik werden. Jene Staaten, die etwas geben auf die europäischen Werte von Freiheit und Wohlstand, von Verantwortung und Humanität, müssen endlich Regeln für Asyl und Zuwanderung schaffen, die praxistauglich und menschlich sind. Dabei kann Europa nicht auf Polen, Ungarn und andere warten, die sich jeder Verantwortung in dieser Frage entziehen. Diese Länder sollten dann aber bei der Vergabe von EU-Subventionen spüren, dass Solidarität keine Einbahnstraße ist. Mit dem Verschließen der Augen vor menschlicher Not wird Europa die Flüchtlingsfrage niemals lösen.²

Brände in Moria: Deutschland darf sich nicht erpressen lassen

Erst wurden 13.000 Stühle vor dem Reichstag unter viel medialem Getöse aufgebaut, um die linke Willensbekundung zur weiteren Aufnahme von Migranten aus griechischen Flüchtlingslagern zu bekunden, nun brennt Moria, das größte von ihnen, lichterloh. Was für ein Zufall!

Die „Schutzsuchenden“ legten mutmaßlich selbst Feuer, hinderten die Einsatzkräfte an den Löscharbeiten und skandierten „Bye bye Moria!“. Es ist nicht das erste Mal, dass Moria in Flammen steht, doch diesmal können sich die Bewohner darauf verlassen, mit ihrer Aktion das Reiseticket Richtung Germany gesichert zu haben, schließlich haben SPD-Chefin Esken und zahlreiche weitere rot-grüne Fans der ungeregelten Zuwanderung schon beschlossen, dass Deutschland ausreichend Platz für jedermann hat.

Wer Lager mutmaßlich anzündet, damit andere Bewohner gefährdet, Tote in Kauf nimmt und die Feuerwehr am Einsatz hindert, verdient ein Ticket: das nach Hause ins Heimatland! Moria muss evakuiert werden, eine schnelle Rückkehr nach Afghanistan, Syrien, den Kongo, Iran und Irak ist zu ermöglichen. Deutschland hat weder die moralische Pflicht, noch die Ressourcen Tausende weitere Migranten aufzunehmen. Wir dürfen uns nicht erpressen lassen!³

¹Mitteldeutsche Zeitung ²Eva Quadbeck – Rheinische Post ³Alice Weidel – AfD im Deutschen Bundestag

11 Kommentare

  1. Axel Arnold Bangert

    Wenn die klimabedingten schweren Welthungersnöte und die Seidenstrassen-China-Charter-City-Sonderrechts-Strategen massgeblich zum Tragen kommen …

    Das wird global hunderte Millionen Menschen betreffen. Da wird die Maus auch keinen Faden abbeißen können. Wenn dann die Wähler nicht mehr wissen, was sie alles mit ihrer ‚rechten‘ Stimme tatsächlich anrichten, dann … kommen die Stunden der globalen Wirtschaft und der großen Volksparteien, die in sehr intelligenter und vor Allem auch machtpolitischer Weise, alle Strömungen in sich aufnehmen werden.

    Alles was auch nur den Hauch von ‚Rechts‘ hat wird dann bereits verboten sein … die AFD sowieso … jede auch nur annähernd rechte Agitation wird unter Strafe gestellt sein … die höchsten Gerichte werden auf Kurs gebracht sein … die liberalen Medien werden über ihre Werbeetats von der global ausgerichteten Wirtschaft auf Kurs gebracht worden sein …

    Wie schnell das geht hängt primär von der klimainduzierten Nahrungsmittelversorgungsknappheit, Wasserknappheit, Wasserpreisentwicklung etc. und der globalen Entwicklung der Grundnahrungsmittelpreise ab. Ich rechne mit maximal 15 Jahren. Das werde ich mit Sicherheit nicht mehr erleben …

    Nur um das klarzustellen, ich bin überzeugter Demokrat und Meta-Liberaler und ich betrauere diese fast als sicher zu beurteilende Entwicklung, die primär von den Industriestaaten selbst – also von uns ALLEN – verursacht worden ist und scheinbar auch noch weiterhin werden wird. Wir sollten uns also vor allen anderen Fingerzeige-Aktionen zunächst einmal an die eigene Nase fassen.

    Axel Arnold Bangert – Herzogenrath 15.09.2020

    • Axel Arnold Bangert

      Erste Anzeichen gibt es bereits … vgl. das neue Versammlungsfreiheitsgesetz Berlin … vgl. der neue Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität …

      Axel Arnold Bangert – Herzogenrath 19.09.2020

  2. Anonymous

    13.09: tja Leute— der dumme Michel wird weiterhin die deutsche Einheitspartei wählen— weil sie alle so dumm und heisst die Partei- DEP- deutsche Einheitspartei– bestehend aus Linke-Grüne-SPD- CDU-CSU und FDP– gute Nacht D—

  3. AnnaToller

    Muddi muss Karl M. etwas falsch verstanden haben, der meinte „Proletarier aller Länder vereinigt Euch“ und nicht „Kriminelle aller Länder kommt nach „Teuschland““, zumindest in den Teil, der noch übrig ist.

  4. Walter Gerhartz

    Asyllobby will Brandstifter-Migranten von Moria zur Belohnung nach Deutschland holen

    https://www.anonymousnews.ru/2020/09/09/brandstifter-migranten-in-die-brd/

    Das Pulverfass Moria ist erneut und diesmal wohl endgültig explodiert. In der Nacht zum heutigen Mittwoch brannte das Lager auf der griechischen Insel Lesbos ab, nachdem Migranten an mehreren Stellen Feuer gelegt hatten. Da auch die eintreffenden Feuerwehrleute mit einem Steinhagel eingedeckt wurden, wütete das Feuer – angefacht von starken Windböen – bis in die Morgenstunden hinein.

    Die schwerkriminellen Brandstifter haben zumindest eines erreicht: In Deutschland ist ein regelrechter politischer Hexensabbat in Gang gekommen, den die politische Linke veranstaltet, um Deutschland zur einseitigen Aufnahme aller auf Moria befindlichen Asylbewerber zu nötigen. …ALLES LESEN !!

    Tom kommentiert

    Hier auch noch die Brandstifter aufnehmen, die absichtlich gezündelt haben, in der Hoffnung dann schneller ins gelobte Land Deutschland zu kommen !?

    Natürlich möchten sie gut verpflegt, am besten gleich einen Eigentumswohnung und ein Auto bekommen.

    Wenn sie das aber binnen kurzer Zeit nicht erhalten und hier auch im Lager sitzen, dann werden sie hier auch das Lager anzünden….hat man ja alles schon gehabt !!

  5. Walter Gerhartz

    Er wollte nicht abgeschoben werden

    Pakistani sticht Mann in Straßenbahn nieder

    https://www.freiewelt.net/nachricht/pakistani-sticht-mann-in-strassenbahn-nieder-10082351/

    Die Aufenthaltserlaubnis des der Polizei bekannten Abdulsalam (28) aus Pakistan war abgelaufen. Also nahm er sich ein Messer und rammte es in einer Cottbuser Straßenbahn dem Schüler Ralf (19) in den Rücken. Denn bei einer Verurteilung wegen Mordes oder versuchten Mordes dürfte Abdulsalam in Deutschland bleiben.

    Es ist schon durchaus grenzwertig, zu welchen Taten manche Menschen bereit sind, um ihren Willen durchzusetzen. In Moria (Griechenland) fackeln die in einer Flüchtlingsunterkunft untergebrachten Personen selbst alle Gebäude ab, um ihren Willen – runter von der Insel, rauf aufs Festland Europa mit dem Ziel der Weiterwanderung nach Deutschland – durchgesetzt zu bekommen.

    Vor allem in Deutschland gibt es ausreichend Altparteienpolitiker, die jene Brandstifter von Moria, die mit ihrem Feuerlegen Leib und Leben der anderen Untergebrachten leichtfertig aufs Spiel gesetzt haben, nun auch noch belohnen und direkt ins Land einfliegen lassen will. Wer das fordert, sollte jene Leute für einen mehrjährigen Zeitraum bei sich in Haus oder Wohnung aufnehmen und für den gleichen Zeitraum die Haftung für das Verhalten jener Personen übernehmen. …ALLES LESEN !!

    Kommentar

    WIR SCHAFFEN DAS: Ja Merkel & CO schaffen es aus unserem schönen Deutschland ein Babylon und eine ARABISCHER UNRECHTS-STAAT zu machen … EIN AFRIKANISCHER KORRUPTIONS-STAAT SIND WIR JA AUCH BEREITS.

    Deutsche Straftäter werden gnadenlos verurteilt, aber diese GOLDSUCHER werden als psychisch Kranke deklariert und können weiter ihr Unwesen treiben.

    Um diese durchzufüttern werden auch die Rentner von Finanzamt abgezockt und Handwerkerleistungen sind nur noch zu 20% von der Steuer absetzbar … für etwas müssen ja die blöden Deutschen gut sein !!

    Hoffentlich kommt der Tag, an dem dann diese von Soros gelenkten Politiker nach arabischer Sitte als UNGLÄUBIGE öffentlich gesteinigt werden !! .. das wäre dann die Vollendung ihres Treibens.

  6. Jo

    Alle müssen da bleiben wo sie sind. Sind alle in Sicherheit. Aber die Bande will nach Deutschland in die soziale Hängematte. Sind deshalb keine Flüchtlinge. Darf man auch nicht als solche bezeichnen.

  7. Rabe

    Nun, will Deutschland jetzt weiterhin, ich meine nur die dümmlichen hirngewaschenen, moralbesoffenen und Corona-verblödeten Gutmenschen, die sich aufregen, weil ein Gewürz Zigeunersosse nicht mehr so heissen soll oder eine süssigkeit nicht mehr Afrika heissen soll, sich darüber aufregen, dass sowenige Dreckslumpen nach Deutschland kommen sollen, diese sollen, die so laut schreien und demonstrieren, selbst ihre Kanaken und Neger aufnehmen, mit Rundumversorgung versteht sich. Die Einheimischen von Lesbos (war einst eine wunderschöne, friedliche Insel ) haben die Schnauze voll, so wie viele Bürger in Deutschland vom unermesslichen Vandalismus, Diebstahl, Vergewaltigung und Messermorden. Dank einer verbrecherichen, hirnkranken widerlichen Gestalt, die ich persönlich nie gewählt habe, ein Kotzbrocken, der seinesgleichen sucht, hoffe, dass die gerechte Strafe über sie hereinbricht.

    • Nico aus München

      ….. in der Nacht geht das Moslem-Pack auf die Weiden und in die Ställe der Landwirte auf Lesbos und stiehlt Schafe und Ziegen; die Weidetiere werden direkt vor Ort geschächtet!!! Es gibt über dies Diebs-Gesindel Filme auf youtube! Wie sie dort ihre „Arbeit“ verrichten zum Kotzen!!! Uralte Olivenbäume sägen sie in der Nacht um, damit sie Brennholz haben. Alles gehört ihnen, dieses Mistvolk!
      Ich kenne niemanden, der diese Molem-Freaks hier in Deutschland haben möchte.
      Wir haben in unserer Familie ein schon recht betagtes Mopsmädel, ein ganz feiner Hund : sie hasst Neger und Kanacken, die werden sofort angeknurrt. Der Tierarzt meinte, dass die anders riechen würden : ich gebrauche lieber den richten satz: diese Leute stinken!

  8. Nico aus München

    Ein deutscher Arzt, der vor kurzem das Camp besucht hatte, berichtete, dass 40%- 60% der „Flüchtlinge körperlich behindert seien,
    dass sind dann die angekündigten Merkel-Fachkräfte, die hier Operationen, eine lebenslange Alimentierung des deutschen Steuerzahlers bis zum Tod hier, in Aspruch nehmen werden! BRAVO, Frau Merkel!
    Dieses Gesocks zündet das Camp selbst an, behindert die Feuerwehrmänner bei den Löscharbeiten und bewirft sie mit Steinen ….. Und dieses Pack wird mit seiner abartigen Erpressung nach Europa geschleust! Corana Test müssen diese Leute nicht machen, sind ja alle von der „Flucht“ arg traumatisiert und das kann und darf man ihnen ganz einfach nicht zumuten. Es ist unfassbar, was in Deutschland abgeht! Jetzt sind diese verkackten Moslems schon im Berchtesgadener Land, auch am Königsee!!! Münnchen ist eine einzige, verkommene Kanackenbude geworden!

    Setzt diese Moria Kreaturen in irgendwelche Boote und bringt sie iin rgendein muslimisches Land! Sollen sich doch ihre Schwester und Brüder im Glauben, ihrer annehmen, sie versorgen!!! Saudi Arabien, Katar, diese Länder sind doch reich genug, aber sie haben bis jetzt nicht einen einzigen „Flüchtling“ aufgenommen, weil sie dieses geistig unterentwickelte, hoch kriminelle Schmarotzerpack nicht in ihrem Land haben wollen! – Nur die geisteskranke Merkel nimmt sie ALLE auf, um Deutschland und seiner arischen Rasse den engültigen Todesstoß zu versetzen! Dieses kranke, machtgeile, total verfettete Kommunisten-Luder!!!!

    • Rabe

      In den Videos (Reitschuster de) Wie auf Lesbos falsche Bilder erzeugt werden von Rebecca Sommer. Sollte man sich unbedingt ansehen, ist sehr aufschlussreich. Von wegen 60% behindert, die ziehen eine dramatische, kreischende Show ab, die ihresgleichen sucht. Eine elende Musel, noch gerade und aktiv gestikulierend, klappt im nächsten Moment theatralich zusammen, lässt den Hohlkopf baumeln, sodass sich die Mainstreamreporter fasst um ein reisserisches Foto prügeln. Ausserdem werden diese Mordbrenner gut versorgt mit Zelten, Essen und Trinken. Der Boden ist zugemüllt mit Essen und ungeöffneten Lebensmitteln. Dieses asoziale Pack will ich nicht mit meinen Steuern verköstigen. Auch die Superrotzgrüne Eckard-Göring, die man auch im Video bewundern kann, will noch mehr Asoziale nach Deutschland holen. Grässlich, Deutschland wird von Unterstützern kulturfremder deutschfeindlicher Bastarde regiert, es wird zugelassen, dass hier gemordet, vergewaltigt und gemessert wird – dieser Enheitsbrei aus Altparteien agieren gegen das Deutsche Volk .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019.