Press "Enter" to skip to content

Bundesregierung dankt Terroristen: Weißhelme inszenieren Rettungsaktionen und werden nach Deutschland geholt

Die Inszenierungen der Weißhelme

Die mutmaßliche Hilfsorganisation Weißhelme inszeniert Angriffe des Assad-Regimes. Bei ihren Aufnahmen handelt es sich um Propagandavideos, um die Welt zum Kampf gegen die Regierung anzustacheln.

Aktivisten der umstrittenen „Weißhelme“ (bei denen z.B. der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri aktiv war) sowie Kamerateams inszenieren im Rahmen von Propaganda, als hetzende Unterstützung, humanitäre Katastrophen. Die von künstlichen Hilfskräfte erzeugt Bilder haben nur eine Aufgabe,  zu inszenieren was nachweislich unwahr ist, um sie den westlichen Medien als „Beweise für das Fassbomben werfende Regime“ zu servieren.

Fake Weißhelme
„Schauspieler in weißen Helmen retten das gleiche Mädchen an drei verschiedenen Orten. “

Es werden weiterhin Fake News in den Massenmedien verbreitet, die Regierungstruppen hätten Chlor oder andere Giftstoffe eingesetzt. Solche fabrizierten Informationen über einen angeblich stattgefundenen Giftgasangriff auf Duma sind gestern erneut erschienen. Dabei beruft man sich auf die berühmt-berüchtigte NGO „Weißhelme“, die mehrmals ihrer Verbindungen mit Terroristen überführt worden sind, und andere sogenannte humanitäre Organisationen, die ihren Sitz in Großbritannien und in den USA haben.


Zur Aufnahme von syrischen Weißhelmen in Deutschland sagt das Auswärtige Amt:

„Es ist eine gute Nachricht, dass es in enger Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnern gelungen ist, viele der Weißhelme aus Südsyrien in Sicherheit zu bringen.

Der Einsatz der Weißhelme verdient Bewunderung und Respekt. Wir haben ihn aus Überzeugung unterstützt. Seit Beginn des Syrien-Konflikts haben die Weißhelme mehr als 100.000 Menschen gerettet. Mehr als 250 von ihnen haben ihren Mut und ihre Mitmenschlichkeit mit dem Leben, viele mehr mit ihrer Gesundheit bezahlt.

Mit dem Vormarsch des Regimes droht vielen Weißhelmen nun Gefahr für Leib und Leben. Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass viele dieser mutigen Ersthelfer nun Schutz und Zuflucht finden, einige davon auch in Deutschland. Wir sind allen Partnern dankbar, die dazu beitragen.“ Auswärtiges Amt

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Markus Frohnmaier hat die Berichterstattung über den Syrien-Krieg in der ZEIT kritisiert. Die Zeitung berichtete auf ihrer Netzseite über den angeblichen Abwurf einer „Chlorgasbombe auf eine von Rebellen kontrollierte Stadt“.

Frohnmaier kritisiert vor allem die Quellenlage des Berichts, der sich auf Berichte der privaten Organisation „Weißhelme“ sowie der sogenannten „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ beruft. Beide Organisationen seien „höchst fragwürdig“ und „alles andere als neutral in diesem Konflikt“, so Frohnmaier: „Bei den Weißhelmen handelt es sich um eine private, britische Organisation, die im Verdacht steht, mit Terrorgruppen in Syrien zu kooperieren. Die Beobachtungsstelle wiederum wird in Großbritannien von einer Privatperson betrieben, die seit Beginn des Konfliktes in Syrien 2011 zahlreiche Falschmeldungen zu Lasten der syrischen Regierung verbreitet.

Wer sich in seiner Berichterstattung auf solche miserablen Quellen stützt, der muss sich den Vorwurf der Verbreitung von Fake-News gefallen lassen.“ Außerdem stehe die Frage im Raum, welches Motiv die ZEIT-Redaktion umtreibe, gerade jetzt solche ungeprüften Behauptungen aus fragwürdigen Quellen zu bringen.

„Es scheint, als wolle man bei ZEIT und anderen Mainstream-Medien mit aller Gewalt daran festhalten, dass die syrischen Flüchtlinge nicht in ihre Heimat zurückkehren dürfen, obwohl es dort in weiten Teilen wieder friedlich ist. Wer so berichtet, der sekundiert einer Politik, die noch möglichst viele Syrer ins Land holen will. Dafür ist vorsätzlich schlechter Journalismus wohl ein probates Mittel.“ AfD

Ausführlicher Artikel: https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/national-headlines/prof-dr-guenter-meyer-giftgasmassaker-war-false-flag-operation-964002

Fake Weißhelme
Fake Weißhelme
Fake Weißhelme
Fake Weißhelme

5 Kommentare

  1. Anonymous

    Die deutsche Regierung begrüsst Terroristen immer gerne– die finden das super– sie wollen sogar abgeschobene Gefährder und Terroristen ( Sami A.) zurückholen– obwohl er gesagt hat– dass wenn er abgeschoben würde— dann würde Deutschland Blut weinen–oder so ähnlich, nach dem Motto— ich bringe euch alle um wenn…..

    Die deutsche Regierung — dazu gehören auch die meisten Richter sind unglaublich inkompetent— ich weiss nicht wie das alles weitergehen soll.

  2. Herby

    Der deutsche Staat ist sooooo doof!!!

    • hh

      Die Bürger dieses Landes sind geblendet vom Islam. Ich habe den Hitler mitgemacht. Aber so eine Unterwerfung gab es nicht einmal ihm gegenüber. Der dreht piroutten in seinem Grab. Gott hab ihn selig.

      • Anonymous

        Ich glaube, Hitler hatte mit Gott so garnichts am Hut! Er hielt sich selbst für Gott! Und durch den verlorenen Krieg wurde doch erst der Boden für die Merkel-Schnalle geschaffen; sie gibt unserer Heimat nun den Rest ….

        • Anonymous

          Merkel hält sich auch für eine Art Gottheit— sie meint sie ist unfehlbar– sie ist auch unbelehrbar— egal was die Bevölkerung sagt— egal was andere sagen über die verfehlte Politik—

          — sie hat damals gesagt– sie wusste nicht was sie sonst besser-anders hätte tun sollen—als ob sie alles richtig gemacht hätte—

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2018