Press "Enter" to skip to content

Staatssekretärin Sawsan Chebli: „Islam ist eine wunderschöne Religion“ – Radikal gegen Deutsche vorgehen

Nach Twitter-Entgleisungen - Disziplinarverfahren gegen Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli unausweichlich

Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli hat am Montag auf Twitter vor dem Hintergrund der Proteste in Chemnitz anlässlich des Todes eines 35-Jährigen zu mehr Radikalität im Umgang mit „Rechten“ aufgerufen.

Dazu erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Jürgen Braun, MdB:

„Dieser Tweet ist ein eklatanter Verstoß gegen das Mäßigungsgebot für Beamte. Denn was könnte wohl noch radikaler sein als Farbattacken auf Wohnhäuser von AfD-Politikern, körperliche Angriffe auf unsere Mitglieder, Sympathisanten und interessierte Bürger an Infoständen oder das Lösen von Radmuttern an Autos von Parteifunktionären? Es bedarf nicht besonders viel Fantasie, um in Frau Cheblis Worten einen verklausulierten Aufruf zur Gewalt erkennen zu können.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, ist daher aufgefordert, ein Disziplinarverfahren gegen Frau Chebli einzuleiten. Es ist nicht länger hinnehmbar, dass von unser aller Steuergeld bezahlte Beamte das politische Klima in Deutschland immer weiter vergiften und dafür mit keinerlei Konsequenzen rechnen müssen. Frau Chebli ist eine Fehlbesetzung für jedes öffentliche Amt und gehört folglich von ihrer derzeitigen Position umgehend entfernt!“

Dass die Polizei inzwischen einen Syrer und einen Iraker als Tatverdächtige für die Tötung des 35-jährigen Chemnitzers inhaftiert habe, sei ein Beleg dafür, dass die auch von Sawsan Chebli verteidigte Politik der offenen Grenzen von Bundeskanzlerin Angela Merkel eine tödliche Gefahr für die Allgemeinheit sei. Dass deren Kritiker der Willkür eines immer radikaler werdenden linken Mobs ausgesetzt würden, sei nicht länger hinnehmbar, so Braun abschließend.¹

Sawsan Chebli: „Islam ist eine wunderschöne Religion“

Deutsch habe ich erst in der ersten Klasse gelernt. Meine Eltern waren damals beide Analphabeten.

Mein Traum ist, dass jeder in die­sem Land beur­teilt wird nach dem, was er kann, nicht nach sei­nem Hin­ter­grund. Dass junge Men­schen eine Chance bekom­men, zu zei­gen, dass sie was kön­nen. Mein Traum ist, dass wir offen sind für Viel­falt und in ihr eine Berei­che­rung sehen, die unser Land vor­an­bringt, und keine Last, die uns arm macht.

Und ich träume davon, dass wir als Mus­lime es schaf­fen, ein ande­res Bild des Islams zu zei­gen. Der Islam ist eine wun­der­schöne Reli­gion. Was dar­aus gemacht wird, ist oft so häss­lich. Jeder Mus­lim sollte sich als ver­ant­wor­tungs­vol­les Geschöpf Got­tes ver­hal­ten. Wenn er das tut, kann er eigent­lich nur Schön­heit zei­gen.²

¹AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag ²ZEIT-Interview 31. Mai 2012

„Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen.“ (Interview mit der FAZ vom 03.08.2016 auf die Frage, warum „in Deutschland sehr viel über Muslime und den Islam gesprochen werde, aber sehr wenig über Religion“, als ob der Islam keine Religion wäre.)

53 Kommentare

  1. Anonymous

    09.09: anbei ein Link in YouTube– der gewollte Niedergang des Deutschen Volkes— wie das schleichend von statten gegangen ist usw, usw.
    Kann ich nur empfehlen um die Hintergründe dessen verstehen zu können, was seit Jahrzehnten hier vor unseren Augen abgeht.

    Link:
    https://youtu.be/AK1zdGvP6O0

    Und diese Frau mit SPD-Grünen -Inken -Merkel und Co zusammen wollen dafür sorgen dass die Zerstörung der deutschen Kultur vollendet wird.
    Schaut euch das Ding mal an— war schon lehrreich für mich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2018