Press "Enter" to skip to content

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: „Ganz Deutschland wird Risikogebiet“

ARD-DeutschlandTrend: Jeder zweite Deutsche sorgt sich vor möglichen Langzeitschäden einer Corona-Infektion

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Mediziner Karl Lauterbach erwartet angesichts der stark ansteigenden Corona-Infektionszahlen, dass „quasi ganz Deutschland ein Risikogebiet wird.“ Dem Berliner „Tagesspiegel“ sagte er: „Ich gehe davon aus, dass wir die Zahl von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner pro Woche sehr bald in vielen Regionen in Deutschland überschreiten werden.“ Die bestehenden Quarantäneregelungen würden deshalb bald „kaum mehr Sinn machen“, sagte Lauterbach.

„Ob man reist oder nicht, wird kaum noch einen Unterschied machen. Quarantänevorschriften könnten daher für Reisen in Deutschland in wenigen Wochen keine große Rolle mehr spielen.“ Viel wichtiger seien weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus wie ein bundesweites Verbot von privaten Feiern mit mehr als 25 Personen und eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen, auf denen sich Menschen nahekommen und laut gesprochen wird.¹

Mögliche Langzeitschäden einer Corona-Infektion bereiten gut der Hälfte der Deutschen große Sorgen. Bei 53 Prozent ist die Sorge davor groß (34 Prozent) bzw. sehr groß (19 Prozent). Weniger groß ist die Sorge vor möglichen Langzeitschäden bei 30 Prozent, klein bei 15 Prozent. Das hat eine repräsentative Umfrage von infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend im Auftrag der Tagesthemen am Montag und Dienstag dieser Woche ergeben.

Die generelle Sorge vor einer Ansteckung mit dem Virus hat im Vergleich zu September zugenommen. 36 Prozent der Deutschen haben aktuell sehr große bzw. große Sorge, dass sie selbst oder Mitglieder ihrer Familie sich mit dem Corona-Virus anstecken könnten (+10 Prozentpunkte im Vgl. zu September). Bei knapp zwei Dritteln (64 Prozent) ist diese Sorge aktuell weniger groß bzw. klein (-9).

Jeder vierte Deutsche fühlt sich seit Beginn der Corona-Pandemie häufiger einsam als früher. 24 Prozent stimmen dieser Aussage zu; drei Viertel der Deutschen (76 Prozent) stimmen dieser Aussage indes nicht zu. Am stärksten verbreitet ist das Gefühl zunehmender Einsamkeit bei jungen Menschen: 30 Prozent der 18- bis 39-Jährigen fühlen sich häufiger einsam als früher. Bei den Über-65-Jährigen sind es 25 Prozent, bei den 40- bis 64-Jährigen 21 Prozent.²

¹Der Tagesspiegel ²WDR Kommunikation

19 Kommentare

  1. Walter Gerhartz

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Ministerpräsident Dr. Markus Söder

    Sehr geehrter Herr Söder,

    das bayerische Haushaltsgesetz sagt in der Fassung vom 24.05.2019 (!): „Das Staatsministerium für Finanzen und für Heimat wird ermächtigt, zur Deckung von Ausgaben für Kapitel 1319 (Sonderfonds Corona-Epidemie)… Kredite am Kreditmarkt bis zur Höhe von 20 000 000 000 Euro aufzunehmen.“ Nachträge bedeuten eine neue Fassung.

    Wenn die Angabe des Datums dieser Fassung richtig ist, wußten Sie schon im vorigen Jahr, daß in diesem Jahr eine Epidemie kommt. Das ist etwas seltsam.

    Rätselhaft ist auch, warum Sie positive PCR-Tests als Beweise für Covid-19-Erkrankungen auffassen. Sie sollten sich bei regierungsunabhängigen Fachleuten über den PCR-Test informieren, z. B. Prof. Dr. Ulrike Kämmerer oder Prof. Dr. Stefan Hockertz oder Prof. Dr. Sucharid Bhakdi oder anderen. Wahrscheinlich wissen Sie überhaupt nicht, daß der PCR-Test nicht für Diagnosezwecke geeignet ist und gar keine Viren nachweist, sondern nur bestimmte Nukleotide, also nichts aussagt über das Vorliegen einer Erkrankung oder einer Infektionsgefahr!

    Die Anzahl hospitalisierter Patienten (seit Juni konstant niedrig) wird nicht bekanntgegeben. Die permanenten „Fallzahlen-Meldungen“ der Regierung sind offensichtlich eine gezielte Täuschung der Bevölkerung, weil die Leute meinen, es handle sich um Erkrankungen und deshalb Angst haben. Auf dieser falschen Vorstellung beruhen Ihre Corona-Maßnahmen! Bitte widerlegen Sie mich!

    Wußten Sie, daß die Bundeskanzlerin die Corona-Angst der Bevölkerung braucht, um die vertragswidrige europäische Schuldenunion durchzusetzen? Das hat Dr. Schäuble verraten (HAZ vom 21.08.2020).

    Rätselhaft ist ferner, daß viele Politiker meinen, alle Bürger täuschen zu können, obwohl man durch das Internet nicht auf die regierungstreuen Medien angewiesen ist. Viele Bürger sind durch die Medien noch nicht debilisiert und durchschauen die Motive der Regierung.

    Wenn Sie ein verantwortungsbewußter Ministerpräsident sein wollen, müssen Sie die Proteste einer Vielzahl von Ärzten respektieren: https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/offener-brief-von-aerzten-und-gesundheitsfachleuten-an-alle-belgischen-behoerden-und-medien/ und
    https://www.journalistenwatch.com/2020/10/12/offener-brief-bundeskanzlerin/.

  2. AnnaToller

    Karl, ganz Deutschland ist seit Jahrzehnten Risikogebiet, dank unserer Amateurpolitiker und Hoppymediziner.

  3. Walter Gerhartz

    WHO bestätigt (versehentlich), dass Covid nicht gefährlicher ist als eine Grippe !!

    http://www.antikrieg.eu/aktuell/2020_10_12_whobestaetigt.htm

    „Beste Schätzungen“ des Leiters des Health Emergencies Program setzen IFR auf 0,14%

    Die Weltgesundheitsorganisation hat endlich bestätigt, was wir (und viele Experten und Studien) seit Monaten sagen – das Coronavirus ist nicht tödlicher oder gefährlicher als die saisonale Grippe.

    Die Führungsspitze der WHO machte diese Feststellung während einer Sondersitzung des 34-köpfigen Exekutivrats der WHO am Montag, dem 5. Oktober, nur schien sie niemand wirklich zu begreifen….ALLES LESEN !

  4. Walter Gerhartz

    Der Medizinprofessor und Kritiker der Corona-Maßnahmen Sucharit Bakhdi ruft zur Unterzeichnung einer wichtigen Erklärung gegen die Corona-Maßnahmen auf. Bereits mehr als 14.000 Ärzte, 6.000 Wissenschaftler und 200.000 Laien haben weltweit unterschrieben.

    VIDEO ANHÖREN UND UNBEDINGT DECLARATION UNTERZEICHEN !

    VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=rr0Up_XYQ08

    Unterschreiben: https://gbdeclaration.org

  5. Walter Gerhartz

    Die Virus-Pandemie zeigt: Die „Große Transformation“ ist die schlimmste und gefährlichste politisch-ideologische Irrlehre seit Hitler und Stalin

    https://michael-mannheimer.net/2020/05/01/die-virus-pandemie-zeigt-die-grosse-transformation-ist-die-schlimmste-und-gefaehrlichste-politisch-ideologische-irrlehre-seit-hitler-und-stalin/

    Merkels “große Transformation” ist in Wahrheit ihre Ankündigung der Neuen Weltordnung

    “Bei ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Angela Merkel von „gigantischen Transformationen“ in den nächsten Jahrzehnten gesprochen. Ältere Bürger müssten die Ungeduld der Jugend verstehen.”

    So schreibt Merkels Propagandablatt, “Die Welt”, am 23.01.2020 in ihrem Artikel mit dem Titel: „Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“. …..UNBEDINGT ALLES LESEN

    Sting kommentiert

    Mannheimer zeigt die ganzen Institutionen auf, die hinter dem Migranten- und Klima-Wahn stecken und nun auch die PANDEMIE-KRISE für ihr Geschäft nutzen wollen – Merkel als Soros-Hörige allen voran !!

    • Dennis

      Sting, der Lead-Sänger, damals bei Police???

      Man, Alter, Du schreibst Dich ja hier schier kaputt!

      Wichtel-Wittek / Wolly GebHartz 4 : Die Weltretter!
      Geht mal arbeiten und plärrt hier nicht alle zu!

  6. Walter Gerhartz

    Der Fall Corona im anderen Licht

    https://www.forum-csr.net/News/14627/Der-Fall-Corona-im-anderen-Licht.html

    Dieselben Fachleute – wie schon damals im Vogel- und Schweinegrippe-Skandal

    Parallelen sind unverkennbar. Es sind teils sogar die gleichen Schlagzeilen, dieselben Institutionen (beispielsweise die WHO und das Robert-Koch-Institut) und Gesichter – allen voran der „Star-Virologe“ Christian Drosten.

    Bloß stellte sich damals bald heraus, dass die Horrormeldungen übertrieben und teils sogar falsch waren – jedoch nicht ohne Folgen, wie etwa Impfschäden.

    Es handelte sich in Schweden, wie auch in Finnland, um hunderte nachgewiesene Impfschäden durch GlaxoSmithKlines Mittel Pandemrix. Der Hersteller räumte im Jahr 2013 Medienberichten zufolge ein, dass seit Einführung des Impfstoffs in ganz Europa 795 Menschen eine Narkolepsie entwickelt hätten.“

    Deutschland gab zu Schweinegrippezeiten satte 700 Millionen Euro für Pandemrix aus. Besonders brisant: Christian Drosten, der im Mai 2010 in der Süddeutschen Zeitung eine solche Impfung empfahl, hatte 2004 den GlaxoSmithKline-Förderpreis für Klinische Imfektiologie bekommen.

    Wer die früheren Zeitungsmeldungen zum Thema Vogel- und Schweinegrippe studiert, muss zu dem Ergebnis kommen, dass die WHO, das Robert-Koch-Institut, Experten wie Herr Drosten, die Pharmalobby und auch andere Akteure ihre Glaubwürdigkeit verwirkt haben und die einzig logische Konsequenz wäre, ihnen nicht noch einmal zu vertrauen. Schauen wir uns an, wie es damals war.

    Interessant ist auch, was das statistische Bundesamt über die Sterberate im März 2020 mitteilt: „Auch im März 2020 […] ist bei einer monatsweisen Betrachtung kein auffälliger Anstieg der Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren erkennbar.“ Die Zahlen liegen sogar sehr deutlich unter der März-Sterberate der Vorjahre.

    Wenn alles in allem der jetzige „Lock-down“ eine effektive und rechtlich zulässige Maßnahme zur Verhinderung von Todesfällen in der Covid-19-Epidemie in Deutschland war, dann kann die Bundesregierung ab jetzt jedes Jahr das Grundgesetz saisonal außer Kraft setzen. Das darf nicht sein! …UNBEDING ALLES LESEN !!

    Mein Kommentar

    Auch jetzt wird schon jede Haftung für die Impfung von Deutschland und der EU abgelehnt, aber man will, dass sich ALLE impfen lassen !!

    Dann wollen wir sehen ob Merkel, die ganze Regierung und der Bundestag sich zuerst impfen lässt…und zwar öffentlich, dass alle zuschauen können !!

    • wittek

      Herr Walter Gerhartz, ich danke ihnen für die wertvolle Information! (Der Fall Corona in einem anderen Licht), die sich wirklich jeder zu Gemüte führen sollte.

    • Rabe

      Ich lasse mir auf keinen Fall diesen Dreck spritzen, niemand kann mich zwingen, auch diesen sog. Corona-Test, welcher eigentlich eine DNA-Probe darstellt, nein und nochmals nein, über meinen Körper, und meinem Leben bestimme nur ich und sch e auf sämtliche verkommenen Politkasper! Basta!! Gebt Gates, diesem wahnsinnigen Massenmörder keine Chance.

  7. Walter Gerhartz

    WENN MASKEN HELFEN, WIESO DANN 1,5 M ABSTAND ?

    WENN ABSTAND HILFT, WIESO DANN MASKEN ?

    WENN BEIDES HILFT, WIESO DANN LOCKDOWN !

    WENN ALLE DREI HELFEN, WIESO DANN IMPFUNG ?

    WENN DIE IMPFUNG SICHER IST, WIESO GIBT ES DANN EINEN HAFTUNGSAUSCHLUSS BEI IMPFSCHÄDEN ?

  8. Walter Gerhartz

    Beitrag von “Unser Mitteleuropa“

    Promotionsschrift 17 Jahre nicht auffindbar: Ist „Chef-Propaganda-Virologe“ Drosten gar kein Dr. med.?

    Drosten müsste Doktortitel entzogen werden

    „Auffällig ist auch die Tatsache, dass die Dissertationsschrift nicht nur physisch im Bestand der Deutschen Nationalbibliothek und der Universitätsbibliothek Frankfurt fehlte – sie wurde nicht einmal katalogisiert“, so Dr. Kühbacher. !!

    • Anonymous

      Nein, Herr Drosten hat keinen Dr. Titel erworben! Das ist bekannt.

  9. Walter Gerhartz

    Abgeordnete von Quarantäne ausgenommen: Sind Politiker immun?

    https://www.journalistenwatch.com/2020/10/06/abgeordnete-quarantaene-sind/

    Berlin – Dass es sich bei den Corona-Auflagen, die uns derzeit angesichts „steigender Fallzahlen“ (gemeint sind unsicherheitsbehaftete positive Testergebnisse) wieder verschärft zugemutet werden (Stichwort Quarantäne nach Aufenthalten in „Risikogebieten“), um nichts als reine Unterdrückungs- und Schikanierungsmaßnahmen handelt, das beweist die von der Bundesregierung bestätigte Regelung, wonach Abgeordnete von der Quarantänepflicht ausgenommen sind – sogar wenn sie aus einem „Risikogebiet“ kommen.

    Dass „Politiker die Bevölkerung mit Zwangsmaßnahmen belegen, von denen sie sich selber ausnehmen, lässt tief blicken“, schreibt Gunnar Schupelius in der „B.Z.“ und beklagt nicht nur die Uneinheitlichkeit und Unübersichtlichkeit der Entscheidungen über neue „Risikogebiete“, sondern vor allem eben auch der Zweiklassen-Umgang mit betroffenen „Ausreisenden“ von dort. Dass Politiker sich selbst Sondermaßnahmen gönnen von den anderen zugemuteten Regeln, ist seit Beginn der Pandemie ein großes Ärgernis; man denke nur an die „Aufzugs-Party“ von Gesundheitsminister Jens Spahn.

    Zweierlei Maß für Volk und Obrigkeit

    Immer wieder sorgten auch Bilder prominenter Maskenverweigerer für Aufsehen, wie Söder mit Parteifreunden auf einem (keinesfalls für die Öffentlichkeit bestimmten, dennoch geleakten) Foto, Bundespräsident Steinmeier auf Tuchfühlung mit Trachtenmusikern in Südtirol, Baden-Württembergs grüner MP Kretzschmer oder der SPD-Ortsverband Köln am Sonntag auf der Wahlparty. Gar nicht anzufangen von den Blamagen Armin Laschet und Peter Altmaier, die sich die Masken falsch übers Gesicht zogen. Und last but not least galt auch im Plenum des Bundestages bis heute, da der Bezirk Mitte zur neuen Riesenalarmzone auserkoren wurde, keine Maskenpflicht. …ALLES LESEN !!

    Cornelius kommentiert

    Nein, Politiker sind nicht immun.

    Nur wissen die ganz genau, dass überhaupt keine besondere Gefahr besteht und wollen das, was sie den Bürgern zumuten, deswegen nicht selber aushalten müssen !!

  10. julia

    Karl, ein Amateur-Mediziner, der richtiger SPD-Kasper.

  11. wittek

    Risikogebiete?

    Das sind die immer stärker wachsenden Stadtteile in Deutschland, die Neudeutsch als No-Go-Gebiete bezeichnet werden, und von der Polizei nicht- oder nur unzureichend oder in Mannschaftsstärke kontrolliert werden können und dort andere Regeln gelten als deutsche Gesetze!

    Herr Lauterbach, hören sie endlich auf, Angst und Panik zu verbreiten und nur Infektionszahlen zu nennen! Verkünden sie lieber die Zahl der Genesenen – das wäre sinnvoller!

  12. Anonymous

    Lauterbach ist das, wie er aussieht, was und wie er spricht : vollkommen geisteskrank!

  13. Wahrheit

    Kaotenland. Der Deutsche darf im eigenen Land kaum noch reisen wegen Corona. Die Großfamilien machen ihre Feiern weiter und so entsteht ungehindert immer wieder ein neuer Hotspot. Genau so, wie ein abgeschobener Flüchtling wegen seiner über 70 Straftaten einfach wieder ungehindert zurück kommt ( weil jeder ins Land darf und die Grenzen wie Scheunentore offen stehen) und nun wahrscheinlich hier bleiben darf.
    Das muss ich nicht akzeptieren. Schafft endlich Ordnung und redet nicht nur. Jeden Monat kommen außerdem ca 300 Flüchtlinge ungehindert ins Land ,ohne Kontrolle.

  14. Rabe

    Diese Panikmache nervt nur noch. Bald wird Deutschland, das Volk, wenn es nicht endlich aufwacht und merkt, welch übles Spiel die Merkel-Schurken den Menschen antun und noch antun wollen und werden, in der Im Erika Diktatur, DDR 2 aufwachen. Deutschland wird nur noch von Hohlkörpern regiert und dieser Lauterbach, über diesen Vollidioten kann man nur noch grinsen.

  15. Anonymous

    Lauterbach: der absolute Klapsen-Kalli!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019.