Press "Enter" to skip to content

Die Kandidaten – Macht Corona Kanzler?

Nur mal kurz die Welt retten - Merkels letzte große Mission?

CSU-Chef Markus Söder treibt die CDU in der K-Frage vor sich her. Immer wieder lässt er durchblicken, dass er sich für den besten Anwärter auf die Nachfolge Merkels hält. In der Union fragen sich viele, ob Söder bloß kokettiert, oder ob er tatsächlich Kanzler werden will. Dass bloße Andeutungen die CDU in Aufruhr versetzen, zeigt deren Schwäche. Söder greift eine Sorge auf, die in Berlin viele teilen. Die Sorge, dass keiner der drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz stark genug ist, um das Kanzleramt für die Union zu halten.¹

Union und Kanzlerkandidatur

„Nur wer Krisen meistert, kann auch in der Kür glänzen.“ Mit diesem Satz dürfte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am vergangenen Wochenende einen weiteren Namen auf die Liste möglicher Kanzlerkandidaten der Union gesetzt haben: Seinen eigenen. Jedenfalls rangiert er zur Zeit unter den beliebtesten Unionspolitikern ganz vorne – direkt hinter der Kanzlerin.

Die drei anderen Bewerber um den CDU-Vorsitz, sei es NRW-Ministerpräsident Armin Laschet oder Norbert Röttgen, dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses oder Friedrich Merz, kann das nicht freuen. Das alles verspricht einigen Wirbel in der bevorstehenden Sommerpause. Annegret Kramp-Karrenbauer, noch Vorsitzende der CDU, warnt bereits vor einer Personaldebatte.

Welche Chancen hat Söder? Wie wären die Auswirkungen auf die Kandidatenkür der SPD? Wie wird die Pandemie die Personaldebatte weiter beeinflussen?

Selten waren die internationalen Gestaltungsmöglichkeiten für Deutschland so groß wie derzeit. Aber den Chancen durch die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat steht auch die Gefahr des Scheiterns gegenüber. Der Erwartungsdruck jedenfalls ist riesengroß. Die krisenerprobte Kanzlerin soll es nun – wieder einmal – richten und die EU in der schweren Coronakrise zusammenhalten, in der erneut die unterschiedlichen Positionen der Nord-, Süd- und Ost-Mitgliedsstaaten sichtbar werden. Und als ob das nicht genug an Verantwortung wäre, sitzt Deutschland nun dem UN-Sicherheitsrat in einer Zeit vor, in der das Weltgefüge aus den Angeln gehoben scheint. Ist die Zeit der nationalen Egoismen in der Coronakrise überwunden? Lassen sich die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Pandemie durch die Wiederaufbauprogramme stemmen? Und droht Deutschland an der Aufgabenlast zu scheitern?²

¹Mitteldeutsche Zeitung ²phoenix-Kommunikation

12 Kommentare

  1. Walter Gerhartz

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Ministerpräsident Dr. Markus Söder

    Sehr geehrter Herr Dr. Söder,

    Ihr heutiges Schreiben ist nahezu identisch mit Ihrem oberflächlichen Schreiben vom 11.08.2020 und beantwortet meine Fragen nicht. Sie sind nicht auf die Graphik eingegangen, die ich Ihnen geschickt habe. Dieser Graphik sind folgende Fakten zu entnehmen, die augenscheinlich Ihrer Aufmerksamkeit entgangen sind:

    Die Covid-19-Epidemie war abgesehen von Einzelfällen relativ leicht, und der Verlauf nahezu identisch mit den Verläufen der jedes Jahr auftretenden Influenza-Epidemien.

    Das Maximum von 6.018 Covid-19-Erkrankungen in der 14. KW war nicht außergewöhnlich und nicht besonders beunruhigend. Auf jeden Fall stellte es keinen nationalen Notstand dar.

    Es gibt keine Anzeichen dafür, daß die Regierungsmaßnahmen wie Ausgangssperren einen Einfluß auf den Verlauf der Epidemie gehabt hätten.

    Es gibt keinen Hinweis auf eine „zweite Welle“, wie Sie fälschlicherweise behaupten.

    Seit Anfang Juni ist die Epidemie offensichtlich beendet. Es gibt keinen Grund für die weitere Aufrechterhaltung der rechtswidrigen Regierungsmaßnahmen.

    Die von den Medien mitgeteilten Testergebnisse auf SARS-CoV-Infektionen sind nicht normiert und deshalb unbrauchbar. Der PCR-Test weist nicht auf Viren hin, sondern nur auf bestimmte Nucleotide. Die Medien erwähnen das wohl nicht.

    Ich bemühe mich um eine Verbreitung dieses Schreibens, das insbesonere für die Erhebung von Schadensersatzansprüchen wichtig erscheint. Siehe http://www.fachinfo.eu/soeder.pdf.

    https://vera-lengsfeld.de/2020/08/12/steigende-fallzahlen-nein-verstaerkte-propaganda/

    Mit freundlichen Grüßen Hans Penner

  2. Walter Gerhartz

    Karl-Josef Laumann, Minister in Nordrhein-Westfalen, zu den Corona-Maßnahmen:

    »Hätten wir gewusst, was wir jetzt wissen, hätten wir keinen Lockdown gemacht«

    Langsam setzt sich die Erkenntnis durch: Die Merkel-Regierung und die Landesregierungen haben sich von den Mainstream-Medien und wenigen Professoren vor sich hertreiben lassen und das Land in den Ruin getrieben.

    So langsam dämmert es in den Köpfen. Der sogenannte »Lockdown«, die »große Schließung«, die Millionen Betriebe und Unternehmen in Bedrängnis, viele in Existenznot und Pleite geführt hat, war eine überzogene und übertriebene Reaktion auf die Coronavirus (SARS-CoV-2)-Ausbreitung. Angestachelt wurde dies zudem von den Mainstream-Medien, die Tag für Tag Panik verbreiten. Die Politik hat sich treiben lassen.

  3. Walter Gerhartz

    ANONYMUS berichtet

    Die traurige Bilanz von Merkels Grenzöffnung: Offiziell 1,3 Millionen Straftaten durch Flüchtlinge

    Es ist eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: 2.645 islamistische Terrorverfahren und 1,3 Millionen Straftaten durch sogenantne Flüchtlinge sind nach der illegalen Grenzöffnung durch Angela Merkel im September 2015 zu verzeichnen.

  4. Walter Gerhartz

    Merkels skrupellose Corona-Politik führt zur Explosion der Sozialversicherungsbeiträge

    Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) schlägt Alarm: Sollte die Politik keine geeigneten Gegenmaßnahmen ergreifen, dann werden die Sozialversicherungsbeiträge für Unternehmen und Beschäftigte drastisch steigen.

  5. Anonymous

    17.08: Vaterlandstreue
    ich fände es gut wenn vor jeder Sitzung im Bundestag und in allen Landtagen sowie in allen Kommunen, wenn alle Mitglieder der Politik aufstehen , die Fahne salutieren und die Nationalhymne singen würden. Dann würde man sehen wer zu der Verfassung und Deutschlandfahne steht. Ich glaube nicht dass die Linken und Grünen sowie viele SPD Mitglieder das tun würden.

    Wir wissen was Merkel mit der Fahne gemacht hat und zwar in dem Video wo sie die Fahne aus der Hand eines Politikers herausreisst und mit Verachtung in ihrem Gesicht weg schmeisst.

    Es sollte auch so vor jedem Fussballspiel erfolgen: alle stehen auf und die Nationalhymne singen, mit der rechten Hand über dem Herzen.

  6. Anonymous

    Wenn Merkel und Söder die beliebtesten Politiker sind dann ist es mit D vorbei. Diese Leute führten und führen D in den Abgrund, aber das ist wohl das was die Bürger wollen. Das ist richtige Demokratie.

  7. Walter Gerhartz

    Corona-Leaks: Mitarbeiter im Innenministerium fordert „gesonderte Untersuchung“ gegen Merkel

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505178/Corona-Leaks-Mitarbeiter-im-Innenministerium-fordert-gesonderte-Untersuchung-gegen-Merkel

    Der anonyme Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums, der in einem geleakten Dokument das Corona-Virus als „Fehlalarm“ einstuft, fordert eine „gesonderte Untersuchung“ zur Rolle von Kanzlerin Merkel im Verlauf der Pandemie. Den Medien wirft er Kritiklosigkeit gegenüber der Kanzlerin vor.

    Der Mitarbeiter hatte zuvor behauptet: „Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt. Durch den neuen Virus bestand vermutlich zu keinem Zeitpunkt eine über das Normalmaß hinausgehende Gefahr für die Bevölkerung (Vergleichsgröße ist das übliche Sterbegeschehen in DEU).

    Das Bundesinnenministerium hat mittlerweile ein Arbeitsverbot gegen den Mitarbeiter verhängt….ALLES LESEN !!

    Kommentar

    Das Arbeitsverbot zeigt, dass wir längst den Boden der Demokratie verlassen haben un das es etwas zu verbergen gibt !

    Merkel hat bereits über 1.000 Anzeigen gegen sie von Bürgern und Institutionen erhalten, die allsamt, wie in einer Diktatur üblich, unter den Tisch gekehrt wurden !!

  8. Anonymous

    Die Maskenpflicht war zu keinem Zeitpunkt notwendig und wird es auch nie sein und ist ausserdem gesundheitsschädlich !

    Der PCR-Test war nie für diese Sache gedacht und ist auch völlig unzuverlässig !!

    Sie passt halt dieser auf einer Gesinnungsdikatur fußenden, totalitär ausgerichteten Regierung Merkel als Symbol für eine schreckliche Bedrohung wunderbar ins Konzept.

    Maulkorb an, Fresse halten und froh sein, wenn man den nächsten Tag überlebt und von der großmütigen Führerin weiter regiert wird, die schon weiß, was gut ist oder nicht.

    Alles, was vom System Merkel kommt, dient lediglich der Disziplinierung der Bürger und der Ausschaltung berechtigter Kritik.

    Die Hysterie, die von oben gewollt ist und geschürt wird gerade im Volk bei denen die Mehrheit leider auf die MERKEL-MEDIEN fixiert sind !

    Diese Medien arbeiten der Regierung in die Hände und genau deswegen kommen auch nur Hysteriker und Psychopathen wie Drosten und Lauterbach, sowie die regierungsdevote RKI-Schranze Wieler u. Söder seitens des Systems Merkel und der angeschlossenen Funkhäuser zu Wort.

  9. Anonymous

    Es wird Zeit für ein anderes System.

  10. Anonymous

    08.07: Abgesehen von Dr. Curio oder Frau Dr. Weidel in der AFD sehe ich keine Person die fähig wäre D zu führen und alles rückgängig machen was Merkel und Co , Linke, Grüne-SPD-CDU-CSU und FDP gemacht haben — aber das wird nicht kommen, denn die hirngewaschenen – hirntoten Wahlzombies – die Walking Dead – die deutschen Standardbürger in D wählen immer wieder die gleichen Altparteien, obwohl sie scheibchenweise seit Jahrzehnten D zerstören. Die Altparteien mit den Leitmedien, Kirchen und Bewerkschaften zusaamen sind ein Krebsgeschwür, das D von innen heraus wegfrißt— irgendwann ist der Patient tod– wir sind ganz bnah fr´dran

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mission News Theme by Compete Themes.