Press "Enter" to skip to content

Zentralrat der Muslime fürchtet finanzielles Aus für viele Moscheen durch Coronakrise – Bofinger für Vergemeinschaftung von Schulden im Kampf gegen Corona-Krise

Mazyek will mit Blick auf den Ramadan mit öffentlich-rechtlichen Medien sprechen

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) warnt vor den finanziellen Folgen der Corona-Krise für Moscheen und appelliert an öffentlich-rechtliche Medien, Ergänzungsangebote zu schaffen.
Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte der ZMD-Vorsitzende Ayman Mazyek: „Vor allem nicht türkische Moscheen werden voraussichtlich einen herben finanziellen Verlust erleiden, weil sie von den Kollekten bei den wöchentlichen Freitagsgebeten und vor allem im Ramadan leben.“ Mazyek fürchtet: „Für viele bedeutet das das Aus.“ Schließlich könnten Imame und Gebäude nicht weiter finanziert werden. Der Ramadan beginnt am 24. April. „Wir gehen davon aus, dass die aktuelle Situation bis dahin andauern wird.“

Parallel appelliert Mazyek an die öffentlich-rechtlichen TV- und Radiosender, als Ausgleich zu den geschlossenen Moscheen ein Angebot für Muslime zu schaffen. Dazu will der ZMD noch am Donnerstag mit den Sendern telefonieren. ARD und Deutschlandfunk könnten etwa Predigten übertragen – auch mit arabischer und türkischer Übersetzung. Der ZMD könne dazu ein Konzept erarbeiten, so der Vorsitzende. Theologisch müsse diese Form des Gebets noch diskutiert werden.¹

Der ehemalige Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat sich für eine Vergemeinschaftung von Schulden ausgesprochen, um die Corona-Krise in den Euro-Staaten aufzufangen. Der „Saarbrücker Zeitung“ sagte der Ökonom: „Alle Länder sind gemeinsam vom Corona-Virus betroffen, und kein Land trägt dafür ursächlich die Verantwortung. Das ist eine gemeinsame Herausforderung, deshalb sollte man sie auch gemeinsam finanzieren“.

Die Schuldtitel könnten Corona-Bonds oder Einheitsbonds genannt werden. Das sei auch ein Akt europäischer Solidarität, meinte Bofinger.

An die Banken und Sparkassen in Deutschland appellierte der Wirtschaftsexperte, Kleinstunternehmer von Überziehungszinsen zu befreien. Ansonsten drohe Selbständigen die Pleite, so Bofinger.²

¹Neue Osnabrücker Zeitung ²Saarbrücker Zeitung

24 Kommentare

  1. FackJuG00gle

    Im K. Steht auch, mein persoenlicher Lienlingssatz:

    …und die welche durch Alaah fehlgeleitet werden, koennen von keinem anderen rechtgeleitet werden.

    🤔

  2. Hildegard

    Jeder bekommt das, was er verdient. dem Einen der gerechte Lohn, dem Anderen die passende Kopfbedeckung, aber leicht um den Hals gewickelt.

  3. G.L.

    Der deutsch bürgerliche Zentralrat hat nichts gegen ein endgültiges AUS Euerer Moscheen, Kulturvereinen und ähnlichem in UNSEREM Land.
    Was unsere Regierung nicht schafft erledigt dann eben Corona.

    • Frank

      Schlimm genug, dass es diese Moscheen in Deutschland gibt! In muslimischen Ländern werden die Christen und Juden verfolgt, ihre Synagogen und Kirchen dem Erdboden gleich gemacht! Das Credo : nieder mit den Ungläubigen, tötet sie, wo immer sie ihr trefft. ( Ist im Koran nach zu lesen.)
      Mir geht es absolut gegen den Strich, dass diese Unkultur, die unsrige ersetzen soll! Ich bin Christ und möchte weiterhin in einem christlich geprägten Land leben! Ich halte Frau Merkel nicht nur für eine linientreue Kommunistin, nein, sie möchte das deutsche Volk vernichten!
      Davon bin ich überzeugt! ( So wie sie voller Verachtung die Deutschland-Fahne in die Ecke, voller Ekel, geschmissen hat, hätte sie das In Italien, Spanien etc. mit der der jeweiligen Landesfahne gemacht , diese Unperson hätte innerhalb von Stunden ihr Amt verloren…)Diese Frau gehört vor ein Gericht gestellt; wegen Hochverrat. Aber wir leben ja schon lange in keiner Demokratie mehr, Merkel hat die DDR 2 erschaffen….
      Ich befürchte, dass Frau Merkel die Moscheen mit dem Geld deutscher Steuerzahler unterstützen wird…. WANN GEHEN WIR ENDLICH AUF DIE STRASSE UND JAGEN DIESES WEIB UND IHRE SPIESSGESELLEN ZUM TEUFEL!

      • Anonymous

        Richtig, das Gespenst muss endlich weg. Ihre Lieblinge die wertvoller als Gold sind darf sie gleich mitnehmen, zusammen mit der Mutter Theresa der Grünen Göhring Eckart, die den wahnsinnig intelligenten Spruch raus gelassen hat, Deutschland wird sich verändern, und vielleicht haben wir bald einen muslimischen Bundeskanzler…
        Mir fehlen die Worte

  4. HD Locke

    Ein Blick ins Grundgestz reicht aus um festzustellen das die Religion Sache des Einzelnen ist und nicht des Staates. MUSLIMISCHE Predigten in ARD und ZDF gehören dort nicht ins Angebot und wenn die Herrschaften ihre Glaubensgemeinschaft unterstützen möchten …Man kann auch Geld überweisen.

  5. Bogner

    Die Moscheen in Europa werden vom Steuergeldern unterstützt und dort wird alles unternommen damit der Islam Europa übernehmen kann. Unsere Väter und Mütter haben nach dem Krieg das Land wieder aufgebaut und sind nicht Geflüchtet wie die, die vom Türkischen Drecksack zu uns geschickt werden.denen wird alles Versprochen und die Vollidioten glauben das und das unsere Frauen auf diese Stinkmolche warten.

  6. Hans

    Keinen Cent für eine Moschee. Ist garantiert nicht unser Problem.

  7. Anonymous

    Nichts geschieht ohne die Erlaubnis Allahs, Du von deutschem Geld fettgefressener Türkensack! Kannst Du in Deinem zugekackten Koran nachlesen! Nur Gejaule und Forderungen! Geh heim in Dein Türkenland, Du ewiges Opfer!
    „Friedfertige Religion“, nur Mord und Totschlag, Satans Meisterstück : der Koran…

    • Anonymous

      Was ist denn das für eine widerliche Sprache! Das kann nur ein proktologisch interessanter Charakter geschrieben haben!

      • Dennis

        Muslimische Zecke? Oder Gut-Mensch?

      • Frank

        Sehr geehrter Herr, ich denke, da Sie sich hier ganz weit aus dem Fenster lehnen, sollten Sie zuerst auf Ihren Enddarm achten und hier nicht mit einem vollkommen fehl angebrachten Begriff um sich werfen! – Planlos und wirr!- Nun, ich vermute, Sie wollten hier sprachlich glänzen, leider voll daneben!

      • Kai

        Inzüchtiger, muslimischer Hurensohn!

    • Rabe

      Sollen doch Eure versifften Moscheen verrotten, mit samt Inhalt, ich habe Euch Blutrauschgesellen nicht eingeladen, zum Teufel mit Euch, nichts leisten, fressen und von Deutschland Geld abgreifen.

    • Anonymous

      Richtig, das Gespenst muss endlich weg. Ihre Lieblinge die wertvoller als Gold sind darf sie gleich mitnehmen, zusammen mit der Mutter Theresa der Grünen Göhring Eckart, die den wahnsinnig intelligenten Spruch raus gelassen hat, Deutschland wird sich verändern, und vielleicht haben wir bald einen muslimischen Bundeskanzler…
      Mir fehlen die Worte

  8. J.

    Allah wird sich um die Seinigen kümmern. Die Ungläubigen sind ausgeblutet. Der Virus ist unser aller Freund und ausgesprochen intelligent…er befällt nur die mit heuchlerischen und korrupten Stammzellen.

    • Anonymous

      Pass mal auf, Du Moslem Aas, Du wirst es sein, der „ausbluten“ wird! Es wird eine Zeit kommen, da wirst Du Dir auf den Knieen rutschend und winselnd, wünschen, nie Deine schmutzigen Füsse nach Deutschland gelenkt zu haben! Das schwöre ich Dir!

    • Sven Adam

      Ja, das sieht man im Iran sehr, sehr deutlich. Da hatte Allah wohl etwas einzuwenden ….

    • Rabe

      Steck Dir Deinen Allah sonst wohin, Ihr Musels seid armselig. Wie heisst es so treffend: Selig sind die geistig Armen!

    • Kai

      Inzüchtiger muslimischer Hurensohn!

    • Anonymous

      Bist Du Musel-Kanacke? Oder welche Drogen führst Du Dir zu ? Idiot!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019