Press "Enter" to skip to content

Arbeitgeber drängen Regierung weiterhin billige Arbeitskräfte ins Land zu lassen

Roland-Berger-Studie sieht für Mehrheit der Flüchtlinge gute Job-Chancen

Die Arbeitgeberverbände haben im Jahr 2015 im Kanzleramt Druck gemacht, dass die Regierung Migranten auf den Weg nach Deutschland bringt um heimische Arbeitskräfte gegen Billiglöhner auszuspielen. Gekommen sind arbeitsscheue Sozialkassenplünderer. Und wieder kommen regierungsnahe Institute mit fragwürdigen Einschätzungen über das enorme Potential von Migranten zu völlig absurden Ergebnisen.

Knapp ein Sechstel wird demnach als „High Potentials“ eingeordnet

Etwa zwei von drei Flüchtlingen in Deutschland verfügen über die Grundvoraussetzungen für einen schnellen Einstieg in einen Beruf oder eine Weiterbildung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger für die UNO-Flüchtlingshilfe, auf die sich das Wirtschaftsmagazin ‚Capital‘ bezieht. „Im Gegensatz zu bestehenden Annahmen zeigt sich, dass ein achtbarer Anteil der Flüchtlinge durchaus gewinnbringend und vergleichsweise zügig in den Arbeitsmarkt integriert werden kann“, heißt es in der Analyse, die auf Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) basiert. Damit widerspricht die Studie der verbreiteten Erwartung, dass die rund eine Million seit 2015 angekommenen Flüchtlinge im erwerbsfähigen Alter äußerst geringe Job-Chancen haben.

Die Berater von Roland Berger zählen laut ‚Capital‘ sogar knapp 16 Prozent der Flüchtlinge zu den sogenannten „High Potentials“. Diese kämen meist aus dem Iran, Syrien, der Türkei und dem Irak, hätten eine Hochschule besucht und gute Kenntnisse der lateinischen Schrift. Ohne Wartezeiten für Integrationskurse und langwierige Klärungen aufenthaltsrechtlicher Fragen stünden sie „im besten Fall nach neun Monaten“ für den Arbeitsmarkt bereit. Rund 54 Prozent ordnet die Studie in die Gruppe der „Potentials“ ein, die meist ein Gymnasium oder die Mittelschule besucht haben und mindestens in der Muttersprache fließend lesen und schreiben können. Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Arbeitgeber mahnen Regierung: Ausländische Fachkräfte unbürokratisch einwandern lassen

Unter dem Druck des gravierenden Fachkräftemangels in Deutschland fordern die Arbeitgeber die Bundesregierung auf, das im Asylkompromiss vereinbarte Einwanderungsgesetz schnell und ohne Bürokratiehürden auf den Weg zu bringen. Das beste Zuwanderungsrecht helfe nicht, „wenn die Verwaltungen viel zu langsam und die Verfahren zu kompliziert und langwierig sind“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, Steffen Kampeter, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“.

Uneinheitliche Rechtsanwendung, lange Wartezeiten bei den Botschaften und Ausländerbehörden sowie Schwierigkeiten bei der Anerkennung ausländischer Abschlüsse seien die zentralen Hemmnisse für die Zuwanderung von Fachkräften aus Ländern außerhalb der EU. „Hier muss die Politik für eine angemessene personelle und technische Ausstattung sorgen.“ Statt Bürokratie, Papierbergen und Kleinstaaterei seien eine einheitliche elektronische Akte der Zuwanderungsbehörden und eine Aufgabenbündelung der über 600 Ausländerbehörden in Deutschland nötig. Fachkräften mit Berufsausbildung müsse die Zuwanderung erleichtert werden. „Die Kernaufgabe für die große Koalition ist, das bestehende Zuwanderungsrecht endlich transparenter, praxisnäher und einfacher zu gestalten.“ Rheinische Post

17 Kommentare

  1. Anonymous

    Wann stirbt Merkel, dieses verschissene Arschgesicht, endlich! Die Alte ist doch nicht zu ertragen!

  2. Anonymous

    Deutschland ist ein Scheiss Land geworden.

  3. Anonymous

    So ein Blödsinn. Wir brauchen keine Menschen, die wir in Deutschland ausbeuten. Alles Lüge.

  4. Anonymous

    Meldung am 11.07 wegen der Linken, s. unten: diese Partei ist das allerletzte- diese Parteimiotgleder sollten auch in anderen Ländern untersucht werden– denn die Philosophie einer Partei durchdringt alle Ebenen- und wenn sie in NRW so Wählerstimmen kriegen wollen, dann tun sie das auch anderswo–

    Ich wusste nicht geanau wo ich die Meldung in BDZ machen sollte- habe ich hier platziert da ich mehrmals erwähnt habe, dass man die Grune-Linke-SPD -CDU Truppe abwählen muss– die schrecken vor nichts zurück um im Bundestag oder Landtage zu sein— aber in den Nachrichten werden die Mahenschaften der Linken und Grünen nicht erzählt— Lügenpresse ist das- wie es war uns ist und bleibrt- WDR, ARD, ZDF, N-TV- N24 und viele Zeitungen sie SZ, FA, usw– alle sind von zentraler Stelle kontrolliert und erzählen die gleichen Geschichten– und alles linksorientiert— und machen die gleichen Kommentare —- Schweine sind das–denn sie wollen die politische Agenda der Linksextremen über uns ergiessen— und Hirnwäsche betreiben–

    seid vorsichtig- lasts euch nicht von den hintervotzigen Typen einlullen- der Kampf um Deutschland und Deutsche Kultur geht weiter

    Hier die Meldung:
    Das Landgericht Osnabrück verurteilte vier Politiker der Partei „Die Linke” wegen Wahlbetruges u. a. zu Haftstrafen zwischen sieben und 18 Monaten auf Bewährung. „Sie haben das politische Vertrauen erheblich erschüttert”, sagte die Richterin, laut der „Bild-Zeitung„.Im August und September 2016 führten die vier Angeklagten in Quakenbrück (Niedersachsen) bei potenziellen Wählern „Hausbesuche“ durch. Dabei bevorzugten sie Menschen, die nur schlecht oder gar kein Deutsch sprachen. Diese Personen wurden dann zur Briefwahl überredet.

    • Martin

      Schon wieder der Nachrichten „Abschreiber“! Zum Kotzen“

      • Anonymous

        Ich finde es gut wenn aktuelle Nachrichten von anderer Stelle hier gepostet werden– bekommt man mehr Infos um Urteile zu bilden– die BZ ist nicht die einzige Stelle mit vernünftigen Meldungen.

        • Martin

          Aber dann rufe ich doch, wenn ich das möchte, deren Seiten auf!

  5. unpolitisch

    Deutschland 2018, ein von Volk selbst gewähltes Trauerspiel.
    Wie nannte es doch ein Gewerkschafter, der nicht zitiert werden wollte: „Die Bosse brauchen billiges Frischfleisch für ihre nächsten Q7 und X6 mit 500 PS als private Dienstfahrzeuge der schlanken Nebenbuhlerinnen ihrer leider mit gealterten Frauen.“ Ich bin alles andere als ein Gewerkschaftsfan. Doch der Mann hatte Recht. Man nehme sich und seine Kinder vor Jenen in Acht, die dann in völliger Orientierungslosigkeit mit der Automatik vor den Grundschulen 5 Minuten reversieren und alle anderen blockieren und Kinder gefährden.
    Wenn gerade keine Braut vom örtlichen Großunternehmer drin sitzt, dann ist es meist jemand mit Migrationshintergrund, der/die auch Niemanden grüßt. Nur ganz selten jemand Hiesiger, der sein Leben voll gearbeitet hat. Wollte es nur erwähnt haben. Die Protzkisten sind mir egal. Es ist halt nur sehr auffällig. Man muss davon ausgehen, dass die einfach cleverer und mit mehr Möglichkeiten ausgestattet sind, als ein braver, wohlstrebiger Angestellter.

    Man muss abe randererseits auch festhalten: Gerade die Kommentare, nicht nur hier, egal wo, die sich gegen Flüchtlinge richten, spotten meist jeder Rechtschreibung und Grammatik. Von allzuviel Bildung und Arbeitsmotivation in den eigenen Reihen kann keine Rede sein. Ist halt leicht, auf Anderen herumzuhacken, wenn man selbst nichts auf die Reihe gebracht hat.
    Wir haben es uns am 22. September 2013 selbst angerichtet.
    Ich hatte es 2013 für den Fall der Wiederwahl Merkels so prognostiziert. Genau so ist es gekommen. War aber auch nicht schwer.

    Deutschland schafft die Umkehr nicht mehr. Dazu ist es zu bequem. Darauf kann Merkel – eine reine NLP-Lügen-Regierung – zählen. Und die (gebildeten und ungebildeten) Männer dieses Landes haben große Mitschuld. Sie hatten kein Rückgrat gezeigt. Zuerst haben sie das Emanzentum samt Genderwahn zur Zerstörung unserer Familien zugelassen. Dann kam das bedinungslose Verschulden für den Konsumrausch unserer Smartphone-Weltmeisterinnen. Putzlappen: Sowieso Fremdwort. Den Rest besorgen die Gerichtsvollzieher. Nun haben wir keine Kinder mehr und damit war die Büchse der Pandora mit recht plausiblen Forderungen der Industrie leicht zu öffnen. Die Eliten treiben die Ehrlichen vor sich her. Schon 100 Jahre lang. Und die Deutschen sind die Letzten, die da noch mitspielen.

    Ehrliche Menschen, die nicht hinten und vorn beschissen und gar dafür bestraft werden wollen, verlassen Deutschland besser.

    • Martin

      Guten Tag, Herr Schlaumeier, es mag sein, dass manche Menschen hier im Forum nicht so ganz die deutsche Rechtschreibung beherrschen; und diesen Menschen möchten sie verbieten, Ihre Meinung kund zu tun?! Das, was Sie hier an Durcheinander von sich geben, nennt man „gequirlte Scheisse“. So ein dummer, arroganter Stinker wie Sie es sind, hat hier gerade noch gefehlt! – Ihr wirrer Text zeigt uns allen: Sie haben einen an der Waffel!- Wenn Ihnen dieses Forum nicht gefällt, so suchen Sie doch ein anderes auf! – Dafür wäre ich Ihnen wirklich dankbar!-

      • Anonymous

        @Martin, Sie sind unmöglich!

        • Simon

          Und Sie sind ein wirrer Geist, der enormen Quatsch schreibt!

    • Hannes B.

      Ach, Sie schon wieder mit Ihrem Gender- Sex – Wahn… Wie schon oftmals an Sie gerichtet : suchen Sie endlich einen Facharzt auf!
      Sie sind nicht nur arrogant und dumm, nein, Sie haben einen an der Klatsche!

    • Simon

      Und Sie sind ein wirrer Geist, der enormen Quatsch schreibt!

  6. reiner

    Wollen nur diese Menschen ausbeuten und nutzen Merkels Menschenverachtende Flüchtlingspolitik um sich zu bereichern, alles Idioten.
    Das Land ist mir so fremd geworden. Ich fühle mich hier nicht mehr wohl.

  7. Ray

    Wer in die soziale Hängematte will, kommt nach Deutschland!
    Wer arbeiten möchte geht woanders hin!

  8. Anonymous

    So ein Quatsch!!! Merkels „Goldstücke“ kommen doch nicht nach Deutschland um hier zu arbeiten! Nach Deutschland wollen sie ALLE, weil hier ist für das arbeitsscheue Gesocks die soziale Hängematte! Die monatliche Apanage, die sie hier monatlich bekommen, ist für diese Zeckenbrut wie 6 Richtige im Lotto! Was sollen diese Moslems denn hier arbeiten,- siehe ihre Heimatländer, wirtschaftlich nie etwas auf die Reihe bekommen,- keine Schulbildung, keine Ausbildung und für Hilfsarbeiten sind sie sich zu schade! Frage : warum bekommt das Pack eigentlich Geld?! Warum keine Lebensmittel-Gutscheine und ihre Kleidung können sie doch in der jeweiligen Kleiderkammer besorgen!
    Wir bekloppten Deutsche schleppen inzwischen ganze islamische Völkerstämme mit durch!!! Ich bin so satt von dieser Merkel, – sie muss Deutschland abgrundtief hassen,- und ihrer zugeschissenen Moslem-Politik!!!!!

    • Anonymous

      Genau so ist es — und ihre blöde Minister , die alles unterstützen ( Seehofer ist keine Ausnahme- das Theater jetzt war nur Theater- es gibt keine grosse Änderung der Zuwanderungspolitik) – sowie die SPD, Teile der CSU, die Linke und Grüne sowieso— alle abwählen– aus den Landtagen und aus dem Bundestag– die haben alle ihre Berechtigung als Parteien verloren—

      — statt uns zu schützen und “ Nutzen mehren““ haben sie uns den Mördern und Vergewaltigern und Sozialschmarotzer aus den bekannten Ländern schutzlos ausgeliefert und uns ausgenutzt um die Asylantenhorden zu versorgen mit unseren Steuergeldern— sie sollten sich in Grund und Boden schämen und uns um Vergebung bitten für das was sie uns seit vielen Jahren angetan haben und das was sie jetzt tun–das werden sie aber nicht–

      – also— Konsequenz: alle etablierten Parteien abwählen— zu den Demos gehen die gegen die jetzige Regierung und zeigen dass wir sie nicht mehr wollen, mit der Stimme zeigen dass wir die Schnauze voll haben– zahlreich erscheinen wie bei den WM Open-air Shows—
      – zeigt euch- wie 1989 in Dresden und Leipzig– damals haben sie sogar die DDR durch passive Widerstände gestürzt ( Merkel war ja damals eine gut eingearbeitete und treue SED Tante)-

      – Zusätzliche Meldung heute: in NRW jetzt z.B. wird die Polizei wieder reduziert– nicht genug Geld da– das kommt bestimmt auch in anderen Bundesländer —- also– werden sie uns noch weniger schützen wie bisher– weil das Geld wichtiger ist für die Asylantenhorden— —

      – und der blöde Grüne Kretschmann meint- er mache sich Sorgen über die Demokratie— ich auch— denn mit dieser seit 2005 bestehender Merkeldiktatur gab und gibt es keine Demokratie— also weg mit ihr endlich und die ganze Meute, CDU und SPD Grüne und Linke abwählen- abwählen– die sollen keine Stimme mehr haben– nirgendwo— und gegen diese linksextreme Chaotenparteien und Gruppierungen mit aller Macht kämpfen- denn die wollen unser Deutschland zerstören — das dürfen wir nicht zulassen — Patrioten erhebt Euch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2018