Press "Enter" to skip to content

600 Afrikaner stürmen spanische Grenze – Grüne und Union: EU-Außengrenzen sichern, „notfalls bewaffnet“

„Brutal wie nie zuvor" – Afrikanische Einwanderer greifen spanische Nordafrika-Exklave Ceuta an

Bis zu 600 Migranten haben die gut sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune überwinden können. Die Migranten griffen die Beamten unter anderem mit selbstgebauten Flammenwerfern und mit Branntkalk an, der beim Kontakt mit der Haut gefährliche Verätzungen verursacht.

Cueate Grenze Illegale
Cueate Grenze Illegale

Dazu erklärt AfD-Bundesvorstand Andreas Kalbitz:

„Es ist uns lange genug vorhergesagt worden, dass Millionen Schwarzafrikaner bereits auf gepackten Koffern sitzen. Jetzt erleben wir tatsächlich eine der brutalsten Folgen von Merkels Politik der offenen Grenzen. Afrikaner sehen es inzwischen als ihr Recht an, bei uns in Europa auf unsere Kosten leben zu können. Mit äußerster Gewalt erzwingen sie sich dieses vermeintliche Recht. Ich gehe sogar soweit, von einem Angriff auf Europa und unsere Werte zu sprechen. Das sind selbstverständlich keine verfolgten Menschen, die Schutz suchen.

Das sind Eindringlinge, die mit knallharter Berechnung dem Lockruf der Merkel-GroKo folgen und sich auf ein sorgenfreies Leben mit freier Kost und Logis freuen. Hunderttausende haben es ihnen seit 2015 vorgemacht. Es ist unsere Pflicht dafür zu sorgen, dass sie eben nicht hier ankommen und unsere Sozialsysteme plündern. Dafür müssen wir unsere Grenzen schützen und unsere Gesetze anwenden. Wenn die Altparteien dazu nicht mehr in der Lage sind, muss sehr bald die AfD hierfür die Verantwortung übernehmen!“

Wenn Zehntausende Afrikaner sich durch zahlreiche Staaten auf den Weg ins befriedete Marokko machen, um von dort einen bemannten Grenzposten zur EU zu stürmen und dabei Sicherheitskräfte verletzen, dann ist zweifelhaft, ob es sich bei diesem Personenkreis wirklich um „Flüchtlinge“ oder „Schutzsuchende“ handelt. Die äußeren Umstände lassen diese Leute eher als Angreifer oder Aggressoren erscheinen. Denn sie verhalten sich so.

In den vergangenen Monaten hatten Afrikaner immer wieder die 8 Kilometer lange und durch einen doppelten Zaun gesicherte Grenze zwischen Marokko und Ceuta und die Grenze zur zweiten Exklave nach Melilla überrannt – allein in diesem Jahr bisher 3.200. Zehntausende halten sich in der Grenzumgebung auf. Immer wieder stürmen Hunderte die Grenzen, immer wieder werden spanische und marokkanische Sicherheitskräfte hierbei verletzt – in der Nacht zum Neujahrstag soll ein spanischer Polizist gar ein Auge verloren haben.

Wie reagiert nun das europäische Establishment, wie reagieren Politiker und Mainstreammedien? Werden die Sicherheitsmaßnahmen verschärft? Werden die Grenzen besser befestigt? Wird der marokkanische Botschafter einbestellt? Nein. Man heißt die sog. „Schutzsuchenden“ willkommen. Sie werden in ein „Aufnahmezentrum“ verbracht und stellen dort einen Asylantrag!

Dass in Ceuta nun schon illegale Einwanderer, die einen Grenzposten mit Gewalt stürmen und Polizisten verletzen, ohne Probleme in das Asylverfahren gelangen, ist ein neuer Tiefpunkt der europäischen Selbstzerstörung.¹

„Wogegen wir größte Vorbehalte und Bedenken haben und da werden wir uns in der Berliner Koalition sträuben bis zur letzten Patrone, liebe Freunde, und niemals nachgeben, dass wir eine Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme bekommen. Das wollen wir nicht, liebe Freunde.“, sagte Horst Seehofer.

Grünen-Politiker und Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, befürwortet infolge der starken Flüchtlingsströme nach Europa ein Schließen der EU-Außengrenze, „notfalls bewaffnet“.

¹AfD

18 Kommentare

  1. Anonymous

    05.080: dieser Link bitte anschauen in YouTube — die Zerstörung dieser nation ist schon seit ca. einem Jahrhundert gewollt — die Ausrottung de deutschen Volkes– nicht nur von externen Kräften sondern in den letzten jahren sogar von internen Kräften– die sog. Deutschlandhasser – z:b: Grüne-Linke mit Merkel und Consortium—

    Link: https://youtu.be/245RAQLVRDs

    da ging mir echt ein Licht auf— so hat sich das alles entwickelt— und so ist es geworden— es ist geplant und gewollt– ich hoffe wir können es stoppen– geht aber nur mit vereinten Kräften–

  2. Anonymous

    03.08: Schon wieder Thema Rassismus— die Linke-Grünen- SPD- CDU-CSU-FDP Politmafia– die Medien– die Kirchen.– die Gewerkschaften— alle versuchen mit allen Mitteln uns davon zu überzeugen dass wir — die gegen die Einwanderung sind– Rassisten sind—
    — das sind Nazimethoden— die Leute die das sagen sind die Rassisten und Nazis– nicht wir!!!

    Die Steuerzahler dieses Landes sollen demnächst weitere 93 Milliarden Euro für die Einwanderer bereitstellen. Das hat die Merkel-Regierung so beschlossen. Es regt sich kein sichtbarer Widerstand dagegen. Ist die klaglose Alimentierung von Einwanderern durch den Steuerzahler eine besonders raffinierte Tarnung des Alltagsrassismus in unserer Gesellschaft?

    Wo bleibt der Ärger???!!!! Wann werden die Menschen hier gegen diese Regierung etwas unternehmen?? Sind die Bürger hier so satt geworden dass es den egal ist was hier passiert???

    Die Merkel-Diktatur mit den stiefelleckenden Gehilfen ( Minister) machen uns seit vielen Jahren von Tag zu tag kaputter. Die Bürger wählen die aber immer wieder – diese Parteien der Deutschlandzerstörer ( Linke-Grüne-SPD- CDU-CSU-FDP)— ich begreife das nicht–

    Warum wird den Deutschen auf allen Kanälen einzuhämmern versucht, dass sie ein Rassismus-Problem hätten?

    Die Rassismus-Keule ist eine politische Waffe zur Durchsetzung von Sonderinteressen von Einwandererverbänden.

  3. Anonymous

    29.07: wenn man die Thematik zurückverfolgt , dann war alles um 1922 schon in die Wege geleitet von einem Graf Kalergi— er schuf die Keimzelle für die Abschaffung der weissen-christlichen Bevölkerung Europas— das hat dann Wurzel geschlagen und jetzt ist das zu einem grossen Baum gewachsen– Dank Typen wie Kohl, Schröder und insbesondere Merkel, die 2010 den Kalergi-Pries erhalten hat—

    dabei hat sie behauptet in 2011 oder 2012 herum , dass Multi-Kulti nicht funktioniert— sie hat uns angelogen und lügt weiterhin– wie ihre Mitstreiter in dieser Rgeirung— CDu-CSU, insbesondere aber SPD, Linke, Grüne und FDP–abwählen – aus dem Bundestag und allen Landtagen—

  4. Anonymous

    28.07: tja Leute— hier wieder ein Beweis dafür dass unser Land von aussen gesteuert wird:

    >>> Am 10. und 11. Dezember soll in Marokko der „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen (UN) endgültig verabschiedet werden. USA, Ungarn unterzeichnen nicht weil diese Vereinbarung die Souveränität des Landes gefährde— und was machen unsere Politiker????— sie bejubeln diese Vereinbarung und unterschreiben gerne.

    Das Ding kann man auch lesen im Internet: illegale Immigranten dürfen dann nicht mehr abgeschoben werden , denn es ist dann nicht illegal in andere Länder einzudringen als „Flüchtling“ und Dublin 4 ist sowieso beschlossen– das wars wohl. Die gesteurte Massenmigration und Umsiedelungspolitik wird keine Grenzen kennen– vielleicht noch Island als möglicher Wohnsitz??

  5. Anonymous

    Einfach abschiessen! Das wird Wunder wirken und für dieses Gesocks endlich einmal lehrreich sein! Minderwertiges Pack ist das!

    • Negernazi

      Ja, wie Schießbudenfiguren. Vielleicht könnte man daraus noch ein Geschäft machen. Wie auf dem Rummel. Jeder Schuss 1 Euro. Zuschauer gäbe es zu genüge wenn die von da oben auf dem Zaun zuvor hockend in die Tiefe stürzen wird das ein riesen Spektakel.

      • Manfred

        Tolle Geschäftsidee, mit der man auch gleich etwas GUTES für die deutsche Gesellschaft tut!

  6. Anonymous

    Kann man die Zäune nicht unter Strom setzen? Von mir aus gerne Ökostrom.

    • Anonymous

      Prima Idee! Die Schweine von meinem Großvater waren auch mit Strom eingezäunt….

    • Erlich

      Dann klettern die doch erst gar nicht darauf. Macht mehr Spaß die von da oben abstürzen zu sehen.

      • Manfred

        Da haben Sie natürlich Recht!

  7. Anonymous

    Die Seehofers . Merkels, Grüne-Linke-SPD usw plappern nur Mist— es wird keine Bewaffnung an den Grenzen geben– die ölassen die Leute alle durch—

    — ab dem 01.08 wandern ganze Clans und Familien hier ein– Familiennachzug heisst das— — um uns zu zerstören— die schwarze Mobs kommen von Süden— und greifen an— und die Politmafia tut nichts— das ist ganz klar die gesteuerte Massenmigration und Ersatz der weissen christlichen Bevölkerung durch die gesteuerte Massenmigration — Deutschland ade—

    — ich glaube langsam, mann kann nur auswandern–. aber wohin??- die Muslime und schwarze Mobs sind inzwischen überall und wachsen wie ein Krebsgeschwür in allen gesellschaftlichen Bereichen — Ziel ist die Zerstörung der Kulturen und Ersatz durch eine zentrale europäische Regierung , geleitet von z.B. Soros und/oder Juncker— wenn wir jetzt nicht aufstehen und was dagegen tun und der Regierung zeigen dass wir dagegen sind—dann auf Wiedersehen Deutschland

    • Erich

      Auswandern. Ja, das habe ich mir 2015 auch gedacht und in Spanien ein Stück Land gekauft und ein Haus drauf gesetzt. Ich war berufliche in Deutschland unterwegs. Nach zwei Wochen kam ich wieder. Da wohnten schon die Moslems aus Marokko. Nach spanischem Recht konnte ich die nie gleich vor die Tür setzen weil sie sich schon heimisch eingerichtet hatten. Nachdem ich den Räumungsbeschluss endlich durchsetzen konnte, kann sich jeder vorstellen wie es dort aussah. Die haben alles verwüstet und alles was nicht nat- und niegelfest war auf dem Markt verkauft. Ich bin seit dem ein gebrochener und vor allem verzweifelter Mann. Man wollte mich in den Knast stecken weil ich die GEZ nicht zahlen wollte. Und die machen was sie wollen. Straffrei versteht sich.

      • Anonymous

        Es tut mir leid das zu hören—den Behörden ist das egal–

      • Peter Bierwirth

        Tja, in Spanien muss man innerhalb von 72 Stunden einen Zwangsräumungsbefehl erwirken, ansonsten kann nur ein höchstrichterlicher Befehl die ungebetenen ‚Gäste‘ vor die Tür setzen. Und das kann Jahare dauern! Aber es ist ja nicht nur Ihnen mit Ihrem Zweitwohnsitz so ergangen: prominentestes Beispiel ist ja Boris‘ Beckers Finca auf Mallorca, die auch von einem – allerdings deutschen ‚Guru‘ besetzt worden ist, der vorgibt ‚für den Erhalt von Haus und Hof gegen mietfreies Wohnen‘ zu sorgen. Die span. Regierung hat augenscheinlich kein Interesse daran, Immobilien von Beisitzern ohne Steuerdomizil in Spanien grossartige Unterstützung gegen diese Hausbesetzer zu gewähren. Nach dem Zusammenbruch der Immo-Blase und der durch die Gläubigerbanken initiierten Zwangsräumungen standen ja viele Menschen auf der Strasse. Die bestzen jetzt die Feriendomiziele von Ausländern, an die der Staat sein Sozialproblem ausgelagert hat.

    • Anonymous

      Wenn ich das Wort Juncker nur höre und lese, muss ich mich erbrechen! Der Mann ist Vollblut-Alkoholiker und führt den Vorsitz in Brüssel!
      Der Typ ist so zugesoffen, dass er nicht mehr allein stehen und laufen kann. ( Siehe Vollsuff von Juncker auf „you Tube“.)

  8. Herby

    Deutschland / Europa muß mit eisernem Besen ausgekehrt werden!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2018