Press "Enter" to skip to content

12,6 Milliarden Euro pro Jahr für ausländische Hartz-IV-Bezieher

Bereits über 100.000 Asylerstanträge von in Deutschland geborenen Kindern

Die Zahlungsansprüche ausländischer Hartz-IV-Bezieher haben sich seit 2007 fast verdoppelt und sind auf knapp 13 Milliarden Euro jährlich angestiegen. Im Jahr 2018 beliefen sie sich insgesamt auf 12,9 Milliarden Euro, im Zeitraum von September 2018 bis August 2019 waren es 12,62 Milliarden Euro. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer hervor, die der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) vorliegt.

2007 lagen die Ansprüche ausländischer Hartz-IV-Bezieher bei knapp 6,6 Milliarden Euro. Das Plus betrug damit bis heute rund sechs Milliarden Euro.

Weil die Zahl deutscher Hartz-IV-Bezieher im selben Zeitraum stark zurückgegangen ist, sind die Zahlungsansprüche von Leistungsempfängern insgesamt um 1,67 Milliarden Euro auf 34,9 Milliarden Euro (September 2018 bis August 2019) gesunken. Die Summe bei den Hartz-IV-Zahlungsansprüchen von deutschen Haushalten sank von knapp 30 Milliarden im Jahr 2007 auf nunmehr 22,1 Milliarden Euro, das sind 7,9 Milliarden Euro weniger, wie es in der Antwort des Arbeitsministeriums weiter heißt.

In der Gruppe der ausländischen Hartz-IV-Bezieher hatten Bürger aus anderen EU-Ländern von September 2018 bis August 2019 Ansprüche von rund 2,4 Milliarden Euro. An Menschen aus den acht wichtigsten Asyl-Herkunftsländern gingen gut 6,1 Milliarden Euro. Mehr als die Hälfte davon (knapp 3,6 Milliarden Euro) entfielen auf Flüchtlinge aus Syrien, gefolgt von Irakern (840 Millionen Euro) und Afghanen (810 Millionen Euro).

Der AfD-Abgeordnete Springer sieht in den Zahlen eine problematische Entwicklung. „Der dramatische Anstieg der Hartz-IV-Ausgaben für Ausländer zeigt, dass die Regierung die Einwanderung in die Sozialsysteme und die daraus resultierenden finanziellen Lasten völlig unterschätzt hat“, sagte er im Gespräch mit der „NOZ“. „Die AfD-Bundestagsfraktion fordert eine sofortige Kehrtwende in der Migrationspolitik. Alles andere schürt Ressentiments und spaltet die Gesellschaft.“¹

Bereits über 100.000 Asylerstanträge von in Deutschland geborenen Kindern

Der Anteil der Asylanträge von erst in Deutschland geborenen Flüchtlingskindern steigt weiter. Nach einem Bericht der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag) unter Berufung auf Statistiken des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stieg der Anteil von 19,9 Prozent im vergangenen Jahr auf 22 Prozent aller Erstanträge in den ersten elf Monaten dieses Jahres. 29.325 Anträge galten von Januar bis November dem Schutz von Babys, die erst nach der Ankunft ihrer Eltern in Deutschland zur Welt kamen. Seit 2012 stieg ihre Zahl damit insgesamt auf 100.099 Kinder.²

Der „Königsteiner Schlüssel“ zeigt, wie kompliziert ein Bundesstaat wie Deutschland funktioniert. Nach ihm werden Finanzströme und Flüchtlinge gleichermaßen zwischen den Bundesländern verteilt, die dann wiederum Quoten für die Kommunen festlegen. Jeder soll gerecht profitieren, jeder sich an den Lasten beteiligen.

Doch ein System, das Menschen als Lasten verteilt, stößt an Grenzen: Denn Menschen suchen ihre Chancen. Und sie finden Mittel und Wege, diese Chancen wahrzunehmen. Flüchtlinge in Deutschland strömen dorthin, wo sie Verwandte, Bekannte und ein Netzwerk haben – diesem Drang mit Wohnsitzauflagen entgegenzuwirken, ist grundsätzlich zum Scheitern verurteilt.³

¹Neue Osnabrücker Zeitung ²Rheinische Post ³Mitteldeutsche Zeitung

10 Kommentare

  1. Anonymous

    Mehr wie rumvögeln können die nicht,wenn die sonst nix verstehen,aber dieses Handwerk verstehen die!AFD muss an die Macht

  2. Anonymous

    Die 12,6 Milliarden haben wir uns erarbeitet und die Politiker im Bundestag, in den Landtagen werfen es den Invasoren in den Schoss— und wie viele armer Rentner und Kinder gibt es?? wie viele Obdachlose??? alle Deutsche die es verdient hätten, eine vernünftige Wohnung zu haben, genug zu Essen und Trinken , aber für die gibt es kein Geld, für Bildung und Schulen usw— kein Geld— aber für die Sozialschmarotzer aus Afrika und Mittelosten— die sollen zurückgehen wo die hergekommen sind–

  3. Anonymous

    Ist doch kein Problem. Man sanktioniert einfach inländische Arbeitslosengeld 2- Bezieher, dann hat man Geld zum Umwidmen.
    (Wenn die Verwaltungskosten für Sanktionen die Kosten für die Sicherheitsdienste in den Jobcentern abgezogen sind, wird schon noch genug übrig sein für ausländische Fachkräfte und ihre Säuglinge.)
    Der hart arbeitende Steuerzahler wünscht das ja angeblich, wie ein Richter neulich feststellte.

  4. Martin

    ja, immer raus mit der Kohle für die Parasiten! Wir haben ja genug davon und jeden Tag sollten wir Gott und Merkel danken, dass wir alle Arbeit haben, um diesen Wahnsinn bezahlen zu können!

    Die Kanacken räkeln sich noch am Morgen im Bett und wir machen derweil das Grubenpony um ihnen dieses arbeitsfreie Leben zu ermöglichen.

    Naja, ganz so faul sind sie ja nicht : vögeln ihre drei bis 4 Frauen, setzen Kinder in die Welt, wie Karnickel-Böcke : gibt ja dann ordentlich Kindergeld noch oben drauf.

    Die ganze Welt lacht über Deutschland!

    Mir ist schon lange das Lachen vergangen!
    Nur die AfD kann uns von diesem Wahnsinn befreien!

    • Rabe

      Ihren Kommentar kann ich unterschreiben, aber wenn die Deutschen sich weiterhin, als Opfer von Merkels Selfiegästen nicht wehren, und zu Millionen auf die Strasse gehen, und noch so viele verblödete Gutmenschen existieren, die diese ach so bedauerndswerten Mörder, Vergewaltiger (vergehen sich an Frauen und Kindern jeden Alters, auch an Tieren) wird sich nichts ändern. Zitat : TOLERANZ IST DIE LETZTE TUGEND EINES STERBENDEN VOLKES.
      Ich wähle immer die AfD, weil ich mit minderbemittelten, nur an den Fleischtöpfen klebenden, unsympathischen Schmarotzern der Politik die Schnautze gestrichen voll habe. Schade um mein einst so schönes Heimatland – DEUTSCHLAND.

      • Anonymous

        Ist leider so. Die AfD ist wirklich die einzige Partei die erwas ändern kann. Deswegen gehört das akutelle Regime, notfalls mit Gewalt, abgesetzt und Neuwahlen angesetzt. Falls jemand organisatorische Hemmnisse befürchtet, dieselben Wahllokale, dieselben Wahlkreise. Wahlen ohne Wahlwerbung. Das kann in 4 Wochen geregelt werden. Nicht gemessen an dem was sie für morgen versprechen, sondern an dem was sie bis jetzt geleistet haben.

      • Volker

        Merkel – IS Erika gehört auf die Anklagebank : wegen Veruntreuung des deutsches Steuergeldes, ihren Rechtsbruch die Grenzen zu öffnen, ein Staat ist nur dann ein Staat, wenn er Grenzen hat!),
        ihre Beugung des deutschen Rechts allgemein, und sie gehört angeklagt wegen Volksverhetzung und VERRAT AN DEM DEUTSCHEN VOLK!

        Diese machtgeile, Fingernägel abkauende, hässliche, fette, kranke Schabracke!

        • Rabe

          Ich kann dieses Individium aus der Uckermark nicht mehr ertragen, muss immer wegzeppen, wenn diese krank Zitter-Hirngeschädigte machtgeile Verbrecherin am Volk, ihre alternadivlose und zerstörerischen Ergüsse weiterhin mit ihren guterzogenen Marionetten (von der „laien“ , und sämtlichen Schleimlecker mit ihren Worthülsen das Volk berieselt – habe diese DDR-Schlampe nie gewählt, sie wurde mir aufgezwungen. Ich resigniere, die Deutschen lassen sich von Polikern, und einem dummen Weltuntergangshyp von Kindern, die keine Ahnung vom Leben und der Natur wissen, aber weiterhin ihre Anehmlichenkeiten ihrer Handys usw. behalten wollen ,sie sollten doch mal auf diveres verzichten, diese heuchlerischen, dummen Gören, Deutschland am Abgrund, hoffentlich trifft es zuerst die Richtigen!!!
          Ps: Unterliegen eigenlich auch diese abertausende „Merkelgäste“ auch dieser bekloppten CO2-Bepreisung? (Unwort des Jahres)
          Nun, deutscher Schlafmichel, lasse dich weiter verarschen.

          • Anonymous

            13.02.2020: Ich habe auch lange Zeit auf Besserung gehofft aber es gibt m.E. kaum noch Hoffnung— es sind so viele Gegner- Staatspropaganda a la Göbbels und DDR in allen Medien, Schulen und Unis versifft mit Linkspropaganda, hirngewaschene Bürger die wie Lemminge alles mitmachen und mitschreien gegen Abderdenkende-

            die Deutschen- das einzige Volk de ganzen Welt das Parteien wählt die versprechen mehr Steuer zu verlangen— die Bürger gehen auf der Strasse und demonstrieren für mehr Steuer– wie bekloppt sind sie hier???

            Und es wird immer schlimmer— die Linken haben seit der Wahl in Thüringen noch mehr Zustimmung in der Bevölkerung ( laut eine Umfrage) — wie oll man das verstehen?

      • Brigitte Wieberneit

        Gehe absolut konform mit Ihrer Meinung. Erst gestern habe ich auf einem Dorf eine Familie schlendern gesehen… ein Pascha, dick und fett, vorne weg und 3 verschleierte Frauen mit dicken Bäuchen, 2 Kinderwagen mit Säuglingen und ca. 7 Kleinkinder nebenher. Da graust einem doch schon nur der Anblick! Diese Schmarotzer werden sich niemals integrieren und uns allen ewig auf der Tasche liegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2019