Press "Enter" to skip to content

Artikel aus der Rubrik “Wirtschaft”

Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Unternehmen und Märkten.

Die Auto-Kanzlerin hat versagt

Auf Merkel kann sich die Autoindustrie verlassen: Sie setzt eine Verschiebung strengerer Abgaswerte durch. Eine noch unveröffentlichte Besucherliste des Kanzleramts belegt: Keine andere Branche hat so viel Zugang zur Macht. Handelsblatt Handelskrieg mit den USA Die EU erhebt eine zehnprozentige Abgabe auf Autoimporte aus den USA, während die Vereinigten Staaten…

Deutschland im Warenkorb? – Chinas Shoppingtour

Made in China. Ein Label mit zweifelhaftem Ruf. Es stand lange eher für Billigprodukte oder sogar Plagiate als für Qualität. Das soll sich ändern. Peking hat das Ziel ausgegeben, bis 2025 in vielen technologischen und industriellen Bereichen Weltmarktführer zu sein. Deswegen investiert China in Schlüsselindustrien, also auch in deutsche Firmen…

Commerzbank-Chefvolkswirt beklagt Realitätsverweigerung in Rom

Dass die Wahlsieger von der Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und der Lega einen politisch unerfahrenen Jura-Professor an der Spitze ihrer Koalition installieren wollen, lässt nichts Gutes hoffen. Conte wäre nicht mehr als ein Strohmann der beiden starken Figuren des neuen Bündnisses in Rom. Luigi Di Maio, dessen populistische Fünf-Sterne-Bewegung als stärkste Partei…

Chinas Marktmacht: Bundeskanzlerin Merkel reist mit Wirtschaftsdelegation nach China

Der US-Präsident preist die Einigung im Handelsstreit mit China mit der ihm eigenen Realitätsferne. Donald Trumps Unterhändler haben den Chinesen die Abnahme von mehr landwirtschaftlichen Produkten und Rohstoffen abgerungen, und Trump feiert sich auf Twitter, als seien die USA kein hoch entwickelter Technologie-, sondern ein Agrarstaat auf dem Weg in…

Meuthen: Die Eurozone scheitert – Haftungsunion kommt

Zu dem Aufruf von 154 Wirtschaftsprofessoren „Ökonomen warnen vor Euro-Haftungsunion“ erklärt Prof. Dr. Jörg Meuthen, AfD-Bundessprecher: „Die Warnung der Wirtschaftsprofessoren, ein europäischer Wirtschaftsminister mit einem eigenen Budget könne dazu führen, dass die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank noch stärker politisiert werde, spiegelt die ureigene kritische Eurozonen-Politik der AfD wieder“, sagt Prof.…

Deutschland und die EU dürfen sich nicht zu Lakaien Trumps machen

Unnachgiebig zeigt sich die EUim Streit über den Iran. Sie hat das alte „Blocking Statute“ wieder hervorgekramt, mit dem EU-Firmen verboten werden kann, sich an die Iran-Sanktionen der USA zu halten. Sie können zwar entschädigt werden. Die Konsequenzen für ihr US-Geschäft könnten trotzdem erheblich sein. Es ist deshalb zu hoffen,…

Euro-Zone wegen Italien in Zugzwang

Der EU-Parlamentarier Elmar Brok (CDU) rechnet mit düsteren Szenarien, sollten die Wirtschaftspläne der künftigen Regierungspartner in Italien verwirklicht werden. „Die Zeichen stehen auf Sturm“, sagte Brok der „Saarbrücker Zeitung“. Italien habe im Falle eines solch abrupten Kurswechsels keinen Anspruch auf europäische Solidarität, meinte Brok „Deshalb wird die Wirtschaft dort einbrechen.…

EU stärkt ihr Arsenal im Kampf gegen die Finanzkriminalität mit der fünften Anti-Geldwäsche-Richtlinie

Laut LexisNexis® Risk Solutions müssen Unternehmen verstärkt Due-Diligence-Maßnahmen ergreifen, um die neuen Vorschriften für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung einzuhalten. LexisNexis® Risk Solutions, ein globaler Anbieter von Informationslösungen, weist auf die Bedeutung der fünften Geldwäscherichtlinie hin, die das Europäische Parlament verabschiedet hat. Diese baut auf der im Mai 2015 umgesetzten vierten Richtlinie…

Geplanter neuer EU-Haushalt ist ein fatales Signal

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat der EU-Forderung nach zwölf Milliarden Euro mehr aus Deutschland für den EU-Haushalt eine klare Absage erteilt. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine Summe nach Brüssel fließen soll“, sagte Dobrindt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Mit weiteren zwölf Milliarden lägen die deutschen Beiträge bei…

Gegenwind zu Oettingers Pläne zum EU-Haushalt

Soll die Zuweisung von EU-Mitteln an die Einhaltung rechtsstaatlicher Kriterien gekoppelt werden? Günter Oettinger schlägt genau das vor. Es wäre eine entscheidende Ausweitung der Kampfzone im Ringen um die demokratische Zukunft Europas, auch wenn es derzeit „nur“ um die Sanktionierung von zwei Mitgliedstaaten geht: Polen und Ungarn. In beiden Ländern…

BZ Medienholding Ltd ©1998 - 2018