Nach oben

Deutschlands demografische Zukunft ist muslimisch

Posted on: Feb 20 2017 - 1:39pm | #1
In: Politik
Tabea Schrader
Alexander Gauland

Der Bericht impliziert, dass die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, 2015 und 2016 rund 1,5 Millionen vor allem muslimische Migranten ins Land zu lassen, nicht in erster Linie eine humanitäre Geste war, sondern ein kalkulierter Versuch, Deutschlands demografischen Niedergang aufzuhalten und die Funktionsfähigkeit des deutschen Sozialstaats auch in Zukunft zu wahren. Wenn die meisten der neuen Migranten, die in den nächsten vier Jahrzehnten nach Deutschland kommen, aus der islamischen Welt stammen, dann könnte die muslimische Bevölkerung in Deutschland deutlich über 20 Millionen steigen und 2060 mehr als 25 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen. Kritiker von Deutschlands Einwanderungspolitik der offenen Tür warnen davor, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland – deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte – das Gesicht des Landes bereits für immer verändert hat. Die Massenmigration beschleunigt den Aufstieg des Islam in Deutschland, was man an der immer größeren Zahl von No-go-Areas, Schariagerichten, Vielehen,...

Sigmar Gabriel and Sergey Lavrov

Münchner UnSicherheitskonferenz – Koalition der Egoisten

In München wurde ein weit fundamentaleres Problem als Trumps Unberechenbarkeit deutlich. Denn die Koalition jener, die das mühsame Ringen um gemeinsame Lösungen für internationale Probleme durch Alleingänge ersetzen wollen, durch ein freies Spiel der Mächte, wird immer größer. Trumps Amerika und das Großbritannien der EU-Aussteiger um Boris Johnson gehören genauso dazu wie Putins Russland. Schließt sich Frankreich nach der Wahl an, stünden Deutschland und eine Rest-EU mit ihrem Modell enger Kooperation und multilateraler Institutionen ziemlich alleine da. Dietmar Ostermann – Badische Zeitung Nato im Umbruch Was waren das noch für Zeiten, als die Welt in zwei Blöcke aufgeteilt war. Damals warfen sich Amerikaner und Russen auf der „Münchner Sicherheitskonferenz“...

Posted on: Feb 20 2017 - 11:04am | #0
In: Politik
Gudrun Wittholz

Politik

Politik-Nachrichten aus Deutschland und den Brennpunkten in aller Welt.

Nato
, ,

Von der Leyens Kotau vor Trump kostet rund 30 Milliarden Euro jährlich

Vertreter der NATO wollen den Anschein erwecken, als seien die Verteidigungsausgaben der meisten Mitgliedstaaten lediglich Peanuts....

SPD Wahlplakat
, , , , ,

Merkel überlässt den Wahlkampf geschlagen der SPD

Auch nicht die Vorschläge, mit denen drängende Probleme wie die ungleiche Verteilung des Reichtums hierzulande gelöst oder beseitigt...

Von der Leyens Kotau vor Trump kostet rund 30 Milliarden Euro jährlich

Nato

Vertreter der NATO wollen den Anschein erwecken, als seien die Verteidigungsausgaben der meisten Mitgliedstaaten lediglich Peanuts. Die USA drängen auf höhere Investitionen ihrer Partner. Das Bundesverteidigungsministerium will dem gerne nachkommen, um künftig unabhängiger agieren zu können. Das Ziel der NATO-Staaten, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für das Militär auszugeben,...

Schlagzeilen

Autobahn PKW-Maut

Liberal-Konservative Reformer sprechen sich für mautfreies Fahren überall in Europa aus

„Fakten schaffen, nicht Zahlen raten“: Anlässlich neuer Zweifel am möglichen Ertrag der Pkw-Maut hat der ACE,...