Nach oben

Meister des Populismus: Nagelprobe für Schulz

Posted on: Mrz 22 2017 - 11:16am | #6
In: Politik
Gudrun Wittholz
Martin Schulz SPD

Schön, dass die SPD glaubt, Grund zum Feiern zu haben. Nur blöd, dass die nächste große Festivität in Berlin terminlich ausgerechnet mit dem Koalitionsausschuss kollidiert. Natürlich müsste Martin Schulz, 100-Prozent-Vorsitzender und neue Lichtgestalt der deutschen Sozialdemokraten, daran teilnehmen. Es geht bei dem Treffen schließlich um wichtige Weichenstellungen. Er will aber nicht. Weil er feiern möchte? Nein, wohl eher, weil er nicht bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Schulz will sich (noch) nicht auf das glatte Parkett des politischen Alltagsgeschäfts begeben. Denn wenn er dort mit Merkel, Kauder und Co. in trauter Runde sitzen würde, könnten die Wähler ja denken, er gehöre zum politischen Establishment der Hauptstadt. Und er müsste Stellung beziehen zu Fragen, zu denen er bisher geschwiegen hat. Das alles könnte den Schulz-Hype beschädigen. Also kommt er nicht. Dass die Union die Absage jedoch zum Skandal aufpustet, offenbart, in welchem Dilemma sie steckt. CDU und CSU kriegen Schulz nicht zu fassen. Weil sich der Mann aus Würselen bisher inhaltlich zurückhaltend...

Angela Merkel AfD

Merkels Wahlkampf: Das Vogel-Strauß-Prinzip

Die Union habe daher „mit Ausnahme der Linken und der AfD viele Koalitionsoptionen“. Die Kanzlerin betonte weiter: „Unsere Bandbreite ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen“. Zuerst wolle die Union jedoch „so stark wie möglich und erneut stärkste Partei werden“. Mit Blick auf die Auseinandersetzung mit der CSU über die Flüchtlingspolitik sprach Merkel von „schwierigen Monaten“, in denen man über einzelne Punkte gestritten habe. „Das wirkt natürlich noch etwas nach“. Wahlkämpfe würden aber immer zusammenschweißen. Man wisse, dass man nur gemeinsam gewinnen könne. „Das wird mit jedem Tag hin zur Wahl noch besser werden“. Saarbrücker Zeitung Vielleicht liegt es an Angela Merkels langjähriger Erfahrung in...

Posted on: Mrz 21 2017 - 3:42pm | #4
In: Politik
Tabea Schrader

Politik

Politik-Nachrichten aus Deutschland und den Brennpunkten in aller Welt.

Peter Altmaier CDU
, , , , ,

Kanzleramtsminister Altmaier: Entscheidung gegen Einreiseverbote ist kein Freibrief

Die Bundesregierung möchte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland weiterhin nicht verbieten. Das hat der Chef des...

Martin Schulz Messias
, , ,

Martin Schulz – Nur übers Wasser kann er nicht

Am Sonntag wurde Martin Schulz mit 100% zum SPD-Bundesvorsitzenden gewählt – sein Anspruch aber geht weiter: „Ich will...

Bundeskanzlerin Merkel von Nazi-Vorwurf stark getroffen

Merkel Angela

Am Ende der Geduld wartet der Segen, besagt ein türkisches Sprichwort. Sollen sich also die vom türkischen Präsidenten so unsäglich geschmähten Politiker, von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel bis zum niederländischen Premier Mark Rutte, nun still in Geduld fassen, den Mund halten, einfach abtropfen lassen? Bis, ja bis wann denn? Bis Erdogan wieder zur Vernunft kommen sollte?...

Schlagzeilen

Alice Weidel: EZB-Negativzinsen treffen Privatkunden

Alice Weidel AfD

Die US-Notenbank Federal Reserve hat in der gerade abgelaufenen Handelswoche den Schlüsselzins (Fed Funds Rate) für die Versorgung der Geschäftsbanken mit Zentralbankgeld erhöht. Er liegt nun in der Spanne von...

Trittin Jürgen

Merkels USA-Besuch: Protokoll statt Partnerschaft

Lassen wir die Banalitäten um Mimik und Handschlag beim USA-Besuch von Bundeskanzlerin Merkel beiseite, bleibt ein inhaltlich...